2CV Briefe ohne Fahrzeug

Werkzeuge, Zubehör, Tuning
Benutzeravatar

Birne

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von Birne » Freitag 25. Januar 2019, 16:11

In die Nummer hast du dich sicher gut eingelesen. :rofl:
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3765
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 177x

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 25. Januar 2019, 16:31

FIN einlesern geht erst ab ca 5 Dioptrien :-D :suche:
Benutzeravatar

Snoopy
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3600
Registriert: Montag 8. März 2010, 20:18
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 6x
Sternzeichen:
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von Snoopy » Freitag 25. Januar 2019, 22:10

Habe bisher zwei Entchen - abgemeldet -10 und mehr - mit Original Brief und selbst eingeschlagener Nummer durch den Tüv gebracht.
Franz Rahmen verzinkt.
No Problem.
Waren aber auch die Plättchen dran. Wenn - nicht wirklich bewusst - der Tüffi drauf geschaut hatte.

Bin gespannt auf die Zukunft.
Französische AK400 nächstes Projekt.

Snoopy
IT`S NOT A CAR.....IT`S A WAY OF LIFE !
Ceci n'est pas une voiture, c'est un art de vivre!
Benutzeravatar

Daisy
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 37
Registriert: Samstag 11. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Kiel
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 44

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von Daisy » Mittwoch 24. April 2019, 16:24

Also bei meiner Restauration wurde die alte Rahmen Nummer in dem neuen Eingschlagen und das wird auch regelmässig kontrolliert.
Eine Motornummer hat noch nie jemand nachgeschaut. Im Prinzip hale ich es für möglich um den Brief eine "neue " Ente zu bauen. Es gibt doch bei einer Ente nichts was nicht getauscht werden darf. Solange das "Geflügel" eine Brief hat welcher schon eine Strassenzulassung hat kann man doch eine neu gebaute Ente daraf zulassen. Oder liege ich falsch?
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1270
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 40x
Danke erhalten: 86x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von HaPe » Mittwoch 24. April 2019, 16:51

willst Du etwa verbotene Sachen machen?....











































Bild
Ha-Pe
Benutzeravatar

ArtyMehari
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 12. November 2016, 20:36
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 10x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 50

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von ArtyMehari » Montag 29. April 2019, 12:28

Daisy hat geschrieben:
Mittwoch 24. April 2019, 16:24
Im Prinzip hale ich es für möglich um den Brief eine "neue " Ente zu bauen. Es gibt doch bei einer Ente nichts was nicht getauscht werden darf.
Ich denke, im Endergebniss ist das richtig: man kann eine Ente bauen, die keine Teile mehr mit der ursprünglichen Ente gemeinsam hat, weil alles "getauscht" wurde.
- Legal ist das, wenn man (etwa über den alten Rahmen/ Teil mit FIN) nachweist bzw glaubhaft macht, dass die ursprüngliche Ente nicht weiter existiert und im eigenen Besitz war.
- Illegal ist das, wenn das Originalfahrzeug ohne oder mit anderen Papieren (verlorener Brief wiedergefunden?) noch existiert (oder existieren könnte).

Für die Beschaffenheit des neu aufgebauten Fahrzeugs macht das keinen Unterschied.
Bei meinem Mehari war die Nummer im Rahmen nicht mehr lesbar (Ich habe lange gebraucht, um die Position der Nummer als raue Stelle zu finden). Mit Plakette, Kaufvertrag und Fahrzeugpapieren war es dann aber plausibel genug.
Benutzeravatar

Danyel
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 305
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2015, 19:10
Wohnort: Oberstedten
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 3x
Sternzeichen:
Alter: 37

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von Danyel » Montag 29. April 2019, 16:52

Siegfried hat geschrieben:
Donnerstag 25. Oktober 2018, 11:16
Die Frage ist:
Macht es einen Unterschied beim TÜV / Straßenverkehrsamt wenn ich

a) mit meiner seit über 25 Jahren abgemeldeten und restaurierten Acady (siehe Bericht) vorfahre

oder

b) einen nicht entwerteten KFZ Brief (ggf mit Typenschild, oder Ersatz) nehme und ein Fahrzeug drumrumbaue.

?

Muß ich bei beiden einen Eigentumsnachweis (wie von Hannes geschrieben) und/oder eine rausgeflexte Fahrgestellnummer vorlegen?
Zu a)
Wenn Du die Papiere zu der Acadiane hast kannst Du damit ganz normal zur Zulassungsstelle fahren und das Fahrzeug anmelden. Es wird meines Wissens eh ein Abgleich gemacht, ob das Fahrzeug als gestohlen gemeldet ist oder schon auf einem anderen Namen existiert. Wenn die Papiere fehlen, mußt Du zur Beantragung neuer Papiere, eine eidesstattliche Erklärung unterschreiben.
Citroën-Fahrer in 3.Generation
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3765
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 177x

Re: 2CV Briefe ohne Fahrzeug

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 30. April 2019, 08:03

Darum geht es doch nicht.

Angenommen ich hab 2 Fahrzeuge. Für beide KFZ Briefe vorhanden.
Das eine steht hier schon 30 Jahre rum um wird restauriert.
Und das andere bau ich um die FIN / KFZ Papiere.

Weiß da beim TÜV jemand den Unterschied, oder auch bei dem SVA?
Nein.
Antworten