Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1125
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 6. November 2018, 09:09

Akadyy hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 23:27
rubber duck hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 22:23
Dumme Frage - passt die Kupplungsscheibe auf die Getriebeeingangswelle? Oder hakt es da an der Verzahnung?
Mal testweise die Scheibe einzeln auf die Getriebewelle stecken? Und / oder die Druckplatte?

Und was für einen Zentrierstift hast du? Wenn es eine Getriebeeingangswelle oder eine Kopie davon ist, lässt die sich gut in das Pilotlager stecken?



Kupplungsscheibe hab ich "extra" eh probiert in meiner Verzweiflung - problemlos.
Zentrierstifte hab ich zwei; einen aus Holz, war bei einer Kupplung dabei, und einen aus Kunststoff, von Burton; beide probiert. Burton passt gefühlt besser. Aber hat auch etwas Spiel,wenn auch nur wenig. Läßt sich gut bis zur ersten Erweiterung reinstecken - denk ich mal.
Kleine Anfrage: Wenn du zitierst, kannst du drauf achten dass du deine Antwort hinter das letzte "[ / quote ]" setzt, aber nicht drüber bzw. es überschreibst? Ist dann besser lesbar.
Vor dem Absenden die Vorschaufunktion nutzen hilft sicher auch.
Benutzeravatar

Hy1600
Beiträge: 4
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 16:28
Wohnort: Lüneburg
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von Hy1600 » Dienstag 6. November 2018, 09:13

hab immer die Kurbel vorne reingesteckt und damit leicht drehend den Motor ran gedrückt, vorausgesetzt er war so hoch aufgebockt, dass man den Motor frei drehen konnte und er nicht am vorderen Querholm hängen blieb. Bei eingelegtem Gang und Handbremse.
Benutzeravatar

Themenersteller
Akadyy
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 2. August 2018, 14:33
Wohnort: Oberösterreich
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 0

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von Akadyy » Dienstag 6. November 2018, 17:29

So, Heureka!
der Motor is drin und es war ein recht banales Problem!
In der Getriebeglocke stecken ja rechts unten und links oben (von vorne gesehen mit dem Motor in der Hand!) Hülsen in den Borungen in die die Gewindestifte des Motors rein sollen. Da ich ja das Getriebe getauscht hab, ist wohl beim auseinander bauen eine Hülse aus dem (alten) Getrieb raus und auf dem Stift am Motor draufgeblieben. Wer schaut denn auf sowas (Meiner Frau ist das aufgefallen, die mir beim Ärgern heute zugesehen hat!)??
Kein Wunder, dass der Motor da nicht rein will, wenn am unteren Stift zwei Hülsen vorhanden sind!
Also Motor raus, die blöde Hülse runter und Motor - jetzt ganz easy! - wieder rein!

Fehlt nur noch ein Expertencheck was die Bremseneinstellung angeht und dann seh ich schon die Probefahrt herannahen! :-)
:2cv: Keep on ducking in a free world :2cv:
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1821
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Dienstag 6. November 2018, 23:22

Akadyy hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 17:29
So, Heureka!
der Motor is drin und es war ein recht banales Problem!
In der Getriebeglocke stecken ja rechts unten und links oben (von vorne gesehen mit dem Motor in der Hand!) Hülsen in den Borungen in die die Gewindestifte des Motors rein sollen. Da ich ja das Getriebe getauscht hab, ist wohl beim auseinander bauen eine Hülse aus dem (alten) Getrieb raus und auf dem Stift am Motor draufgeblieben. Wer schaut denn auf sowas (Meiner Frau ist das aufgefallen, [/b]die mir beim Ärgern heute zugesehen hat!)??
Kein Wunder, dass der Motor da nicht rein will, wenn am unteren Stift zwei Hülsen vorhanden sind!
Also Motor raus, die blöde Hülse runter und Motor - jetzt ganz easy! - wieder rein!

Fehlt nur noch ein Expertencheck was die Bremseneinstellung angeht und dann seh ich schon die Probefahrt herannahen! :-)

Soll das heißen, deine Frau schaut sich die Bremsen dann nochmal an?

Frank
Benutzeravatar

Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3582
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Wohnort: 69198 Schriesheim
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 52

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Mittwoch 7. November 2018, 06:07

fourgonette hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 23:22
Akadyy hat geschrieben:
Dienstag 6. November 2018, 17:29
So, Heureka!
der Motor is drin und es war ein recht banales Problem!
In der Getriebeglocke stecken ja rechts unten und links oben (von vorne gesehen mit dem Motor in der Hand!) Hülsen in den Borungen in die die Gewindestifte des Motors rein sollen. Da ich ja das Getriebe getauscht hab, ist wohl beim auseinander bauen eine Hülse aus dem (alten) Getrieb raus und auf dem Stift am Motor draufgeblieben. Wer schaut denn auf sowas (Meiner Frau ist das aufgefallen, [/b]die mir beim Ärgern heute zugesehen hat!)??
Kein Wunder, dass der Motor da nicht rein will, wenn am unteren Stift zwei Hülsen vorhanden sind!
Also Motor raus, die blöde Hülse runter und Motor - jetzt ganz easy! - wieder rein!

Fehlt nur noch ein Expertencheck was die Bremseneinstellung angeht und dann seh ich schon die Probefahrt herannahen! :-)

Soll das heißen, deine Frau schaut sich die Bremsen dann nochmal an?

Frank


:kueken:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles
Benutzeravatar

Themenersteller
Akadyy
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 2. August 2018, 14:33
Wohnort: Oberösterreich
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 0

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von Akadyy » Freitag 9. November 2018, 21:29

So, liebe Freunde!
Der Großteil ist geschafft! Mit Hilfe meines Freundes und Oberschraubers hab ich heut die Bremsen endlich fertig bekommen.
Ich habs ja gesagt, dass ich vordere Trommler noch nicht in der Hand hatte. Und daher wußte ich nicht, dass es zu den Exzentern unten auch noch Exzenter oben gibt, die von hinten zu bedienen sind. Und mit denen war die Einstellung dann auch durchaus leichter.
Mittlerweile sind die Kotflügel auch schon wieder drauf.
Am Sonntag muss ich dann noch die Bremsen entlüften und mich nochmal um die Lichter links vorne kümmern. Da hab ich den Scheinwerfertopf samt Reflektor getauscht (von durchgerostetem Blech auf NOS-Plastik), aber funktionieren tut derzeit nur das Fernlicht. Vielleicht sinds ja nur die Birnen.
Probestart samt zwei Meter vor und zurückfahren hat jedenfalls auch schon funktioniert.
Danke nochmal für eure Beteiligung und fürs Mitdenken!

:Danke: :Dhoch: :Danke:
:2cv: Keep on ducking in a free world :2cv:
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2784
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 9x

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 9. November 2018, 22:24

Hä?
Wenn du mit den oberen Excenter die Teile SW14 meinst, mit denen man die Bremsbacken nach außenstellt !?
Die hast du an der hinteren Bremse auch. Die hast du ja nach deinen Angaben schon mal gemacht.
Benutzeravatar

Themenersteller
Akadyy
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 2. August 2018, 14:33
Wohnort: Oberösterreich
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 0

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von Akadyy » Freitag 9. November 2018, 22:32

Stimmt, aber irgendwie hab ich mich offenbar trotzdem einfach auf die vorderen Exzenter konzentriert ohne darüber nachzudenken, was es da denn sonst noch geben könnte. Hätte mir eine Menge Ärger und Zeit erspart. Aber Hauptsache es passt jetzt und ich werds mir merken!
:2cv: Keep on ducking in a free world :2cv:
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2784
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 9x

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 10. November 2018, 06:48

Hatte ich aber schon am 2.11 erwähnt, das du mit den oberen die Backen nach außen (innen) drehen solltest um zB die Zylinder besser montieren zu können :-)
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1821
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x

Re: Trommelbremse Dyane vorne zentrieren

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Sonntag 11. November 2018, 15:11

Mir ist bang.... in welcher Gegend bist du mit deiner Ente unterwegs???? :hallo:

Frank
Antworten