Langes Stehen im Hang

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Schrullo
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 181
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2015, 11:58
Wohnort: Backnang
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von Schrullo » Dienstag 30. Oktober 2018, 19:14

So etwas ähnliches wie Hannes beschreibt, ist mir auch in den Sinn gekommen . Mein Tankdeckel hat ein Entlüftungsloch.
Mit einer Gummiunterlage und der nächstbesten Fahrradpumpe hätte ich es probiert.

Aber mein erster Versuch wäre gewesen 1 centiliter Benzin in den Luftfilter zu kippen um dem Motor ein paar hundert Drehzahlen abzuringen
damit die Benzinpumpe den Druck in der Leitung senkt.

Grüße
Martin
Benutzeravatar

Stolle
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 810
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 13:03
Wohnort:
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 0

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von Stolle » Dienstag 30. Oktober 2018, 19:37

Mary hat geschrieben:
Dienstag 30. Oktober 2018, 15:43
Hallo Tom,
erinnert mich an einen Waldspaziergang. Kein Auto schließe ich ab, das machen wohl nur Werkstätten. Meine Ente stand sehr abschüssig und ich mache die Tür auf hinten.
Hund springt ins Auto und Ente rollt los! Man wird unglaublich schnell, kann ich sagen. So hab ich es geschafft die Fahrertüre zu öffnen und ins Auto rein zu kommen.
Der Gang ist rausgesprungen als der Hund reingesprungen ist. Und die Handbremse war angezogen, aber nicht bis zum Anschlag.
Passiert nur einmal, aber man ist geheilt vom einfach mal parken.
Tom, das war auf der Himmelsleiter nicht weit weg von dir. Leg was unters Rad.

Auf der Himmelsleiter gibt es aber nicht viel Parkmöglichkeiten für spazieren zu gehen. Höchstens auf dem Fahradweg oder aufm Grünstreifen. :-D :-D
War auch schon vor 10 Jahren so. ;)
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2236
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von dollytom » Dienstag 30. Oktober 2018, 21:50

Ich besorge mir jetzt klemmschellen für die Leitung zum vergaser ich hab die am Motorrad serienmäßig . Das sind 2 Ringe ineinander aus federstahl. Die kann man mit ner Zange öffnen

Und dann schau ich nochmal nach den Leitungen

Über den lufi in den vergaser kippen weiß ich dass geht , aber das gibt sauerei daher liebe ich die Pumpen Lösung

Vielleicht auch eine Kombi aus Y und einen verschlossenen Stück Schlauch , an das man ne ballpumpe ranmachen kann bei Bedarf

Ich hab jetzt genug Ideen

Meine Ente rollt nicht weg die steht immer im Gang und in einer richtig eingestellten Handbremse
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13092
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 16x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von Minimum » Mittwoch 31. Oktober 2018, 04:43

Moin Tom,
hab ich mal beim 11CV eingebaut.
https://www.csp-shop.de/angebote/benzin ... 4051a.html
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1125
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 31. Oktober 2018, 07:27

Viel zu teuer.

Geht auch mit der bereits genannten einfachen elektrischen Benzinpumpe (hat die gleichen Daten was Druck und Fördermenge angeht) für 10,- EUR, plus ein JD1914 Relais für um die 2,- EUR für die Sicherheitsabschaltung.

Die Pumpe kann man allerdings nicht in Reihe schalten mit der serienmäßigen Benzinpumpe. Ohne anliegende Spannung lässt die nichts durch, das ist eine Membranpumpe. Durchlässig wären Kreiselpumpen, die hab ich aber als sehr störungsempfindlich gegen Verschmutzungen erlebt, und wenig selbstentlüftend.

Druck in den Tank pusten ist eine heikle Sache. Da braucht es nicht viel Druck, um genügend Kraft zu entwickeln und was auseinander zu drücken, und der Tank z.B. am Tankstutzengummi oder am Tankgeber undicht wird. Vielleicht nicht gleich beim ersten mal.
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13092
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 16x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von Minimum » Mittwoch 31. Oktober 2018, 14:45

Beim 11CV war die originale für immer fest. Deshalb die andere Lösung für Dauerbetrieb. ;)
Der 11er löppt seit Jahren damit.
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2236
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von dollytom » Freitag 9. November 2018, 13:33

Der Händler in Norddeutschland hat jetzt eine "neue" Benzinpumpe, also für den 2cv6 mit pumphebelchen im Programm, und schreibt sogar das Standproblem / ethanolproblem dazu. ich glaub das ist preislich die beste variante und lässt Strompumpen aus dem Motor raus.

Momentan werfe ich sie einmal in der woche an und fahr ne Runde, da hält sich das Problem aber in grenzen, dann bekomme ich sie an.
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2784
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 9x

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 9. November 2018, 15:56

Tom, ja probier mal und gib mal Meldung wie das Markenteil (welche auch immer) ist.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1125
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Samstag 10. November 2018, 23:47

dollytom hat geschrieben:
Freitag 9. November 2018, 13:33
..., und schreibt sogar das Standproblem / ethanolproblem dazu.
Wobei leider nicht alles was er schreibt auch wirklich so ist. Manches sogar grottenfalsch.
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12112
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 2x
Kontaktdaten:

Re: Langes Stehen im Hang

Ungelesener Beitrag von Birne » Sonntag 11. November 2018, 09:28

Mit ein bisschen Startpilot springt meine Ente nach längerer Standzeit immer an und das reicht, um den Benzinfluss wieder in Gang zu setzen.
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Antworten