Synchronring Getriebe - wie wechseln?

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Gutflug
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 25. Januar 2015, 12:55
Wohnort: Oschtalb
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von Gutflug » Samstag 13. Oktober 2018, 20:19

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 18:40
Ich find da nur unter 330-3 Schritt 19.
Das man den Sperrring tauschen soll.
Von Synchronring selbst leß ich nix.

Hab ich aber in über 30 Jahren 2CV Schrauben auch noch nicht gemacht.
...genau das hab ich doch geschrieben, dass im Werkstatthandbuch nichts steht, sonst hätte ich den Post auch nicht eröffnet...

Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2688
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 13. Oktober 2018, 21:48

Gutflug hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 00:39
...ich mach das aus zwei Gründen: 1. Neugier 2. ich brauch für meinen Ensa-Motor ein längeres Getriebe. Hab nen Acadianegetriebe geschenkt bekommen, wo das Lager der Hauptwelle kaputt ist und hab das einfach mal zerlegt. Im Werkstatthandbuch steht, dass man die Synchronringe und die Sperrringe tauschen soll. Das Lager und die Sperringe tauschen war kein Problem, aber die Synchronringe ...
Dann les ich da was falsch, oder?

Bau das einfach zusammen, und gut ist.

Benutzeravatar

musikinstrum_ente
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 4. Januar 2009, 13:20
Alter: 36
Wohnort: Paris

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von musikinstrum_ente » Sonntag 14. Oktober 2018, 11:06

Naja, zerlegen kann man die Synchronringe schon. Es gibt einen geschlitzten Sicherungsring im Inneren den man erst in eine geeignete Position drehen muss und dann Stück für Stück nach unten drückt/ hebelt. Erklärt sich vielleicht von selbst wenn man davor sitzt.
Aber ohne Not würde ich sie auch zusammen lassen.

Gruß
Patrick

https://servimg.com/view/12963025/174
clean, cleaner, too clean?

Benutzeravatar

Poype
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 14:48
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von Poype » Sonntag 14. Oktober 2018, 12:31

musikinstrum_ente hat geschrieben:
Sonntag 14. Oktober 2018, 11:06
Naja, zerlegen kann man die Synchronringe schon. Es gibt einen geschlitzten Sicherungsring im Inneren den man erst in eine geeignete Position drehen muss und dann Stück für Stück nach unten drückt/ hebelt. Erklärt sich vielleicht von selbst wenn man davor sitzt.
Naja, selbst gemacht hast Du das ja noch nicht;-)
Nach dem "Zerlegen" beginnt das Proplem doch erst...die Synchronringe sind 6-fach vernietet.
Bild
Auf der anderen Seite müßte man erst den Ring für die Schaltgabel entfernen,
der aber verstemmt ist …
Bild
und es gibt auch noch einen Dritten Ring, den die Händler noch nicht anbieten.

Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1799
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Sonntag 14. Oktober 2018, 12:47

Zum Zerlegen würde ich die Flex nehmen. Hier geht es doch ums Zerlegen, oder?

Denn der anspruchsvolle Zusammenbau und die nötigen Einstellarbeiten für ein funktionierendes Getriebe sind hier nicht Thema.

Frank

PS: Synchronringtausch nicht verwechseln mit regelmäßigen Wartungsarbeiten wie Ölwechsel, Abschmieren oder Tausch von Kontakten!

Benutzeravatar

Poype
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 14:48
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von Poype » Sonntag 14. Oktober 2018, 12:55

fourgonette hat geschrieben:
Sonntag 14. Oktober 2018, 12:47
Zum Zerlegen würde ich die Flex nehmen. Hier geht es doch ums Zerlegen, oder?
Nö, geht es nicht, lies doch mal den Titel...wechseln.

Benutzeravatar

musikinstrum_ente
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 4. Januar 2009, 13:20
Alter: 36
Wohnort: Paris

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von musikinstrum_ente » Sonntag 14. Oktober 2018, 21:03

Poype hat geschrieben:Naja, selbst gemacht hast Du das ja noch nicht;-)
Nach dem "Zerlegen" beginnt das Proplem doch erst...die Synchronringe sind 6-fach vernietet.
Naja, stimmt :Ente: An die Einheit 2./3. Gang hab ich nicht mehr gedacht. Ist schon eine Weile her, dass ich daran gearbeitet habe (war auch das erste Mal). Aber den Eisenring bekommt man heraus und kann so kontrollieren ob der Synchronring wirklich verschlissen ist. Danke für die Ergänzung.
Hast du die Möglichkeit den Synchronring wieder zu vernieten?
Gruß,
Patrick
clean, cleaner, too clean?

Benutzeravatar

Poype
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 14:48
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von Poype » Montag 15. Oktober 2018, 06:51

musikinstrum_ente hat geschrieben:
Sonntag 14. Oktober 2018, 21:03

Hast du die Möglichkeit den Synchronring wieder zu vernieten?
Hallo,
nein habe ich nicht, und so wie ich das sehe werden die Synchronringe erst nach dem einpressen und vernieten fertig bearbeitet.
Also nichts für den Hobbymechaniker.
Bild

Außerdem ist mir noch aufgefallen das z.B. der FaV und der Mehari Club unterschiedliche Maße angeben...welcher Ring ist nun der Richtige?
Ich würde die Finger davon lassen.

Benutzeravatar

musikinstrum_ente
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 165
Registriert: Sonntag 4. Januar 2009, 13:20
Alter: 36
Wohnort: Paris

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von musikinstrum_ente » Montag 15. Oktober 2018, 07:06

Verstehe. Also lieber gut reinigen, und wenn es dann trotz neuem Sperrring nicht flutscht das ganze Teil austauschen. Es sollte ja auch noch genug davon geben..
clean, cleaner, too clean?

Benutzeravatar

Poype
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 14:48
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Synchronring Getriebe - wie wechseln?

Ungelesener Beitrag von Poype » Montag 15. Oktober 2018, 07:51

musikinstrum_ente hat geschrieben:
Montag 15. Oktober 2018, 07:06
Es sollte ja auch noch genug davon geben..
Sollte man meinen...wenn ich aber die angegebene Ersatzteilnummer
Bild
suche,werde ich nur in Katalogen um 1968-1971 fündig, aber nicht in den angegebenen Modellen 2CV6 Dyane AKDY usw.
Auf wen oder was kann man sich da wirklich verlassen?
Ich merk schon, ich seh das alles zu schwarz

Antworten