Katalysator, sämtliche Nachteile....

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar
Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 458
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin, am Tempelhofer - Feld

Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Dienstag 3. Juli 2018, 16:03

Hallo, ich hätte für mich ein paar wichtige Fragen beantwortet gewußt.
Wer von euch fährt einen Kat ?
Wer hat schon negative Erfahrungen mit seinem Kat gemacht.
Wie gehe ich mit einem Kat im Betrieb um ?
Worauf muß ich achten ohne daß der Kat im Betrieb kaputt geht.
Ich hoffe auf viele Antworten
Danke schon mal im voraus :cool:

Benutzeravatar
Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4167
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Im Süden. Stuttgarts.
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Mosel » Dienstag 3. Juli 2018, 16:20

Hi Sigmar,

ich hab den Matrix-Kat seit ca. 10Jahren drin.
Zu beachten:
- keinen bleihaltigen Sprit tanken :-)
- HU-Prüfstelle finden, die will, dass die AU bestanden wird.
- regelmässiger Kundendienst ist ja selbstverständlich.

An meinem KAT-Quertopf ist dieses Jahr der Anschlußnupsel fürs S-Rohr abgegammelt. Konnte aber ein neuer angebraten werden. Sonst keine Probleme.

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild

Benutzeravatar
Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 458
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin, am Tempelhofer - Feld

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Dienstag 3. Juli 2018, 17:06

Mosel hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 16:20
Hi Sigmar,

ich hab den Matrix-Kat seit ca. 10Jahren drin.
Zu beachten:
- keinen bleihaltigen Sprit tanken :-)
- HU-Prüfstelle finden, die will, dass die AU bestanden wird.
- regelmässiger Kundendienst ist ja selbstverständlich.

An meinem KAT-Quertopf ist dieses Jahr der Anschlußnupsel fürs S-Rohr abgegammelt. Konnte aber ein neuer angebraten werden. Sonst keine Probleme.

Mosel
Bei mir wird der Franzosenkat reingebaut. Ich glaube da ist es etwas anders, daß ich wohl mit normalen Sprit fahren kann oder>?

Benutzeravatar
rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 994
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: Kreis LB, BaWü

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 3. Juli 2018, 19:35

Matrix Kat = Franzosenkat, da der FaV den Exklusivvertrieb hat.

Normaler Sprit ist inzwischen Bleifrei, um verbleiten Sprit zu finden musst du mindestens auf einen Flugplatz.

Zu magere Verbrennung mögen die Kats nicht, da wird es denen zu heiß. Zu fette Verbrennung auch nicht, da können sie versotten.
Kats mit Keramik-Monolith mögen auch keine starken Erschütterungen, da verkrümeln sie sich dann wortwörtlich. Und die Erschütterungen, die durch einen losen Monolith entstehen weil das Dämmmaterial weg ist, reicht schon aus.
Wenn der Kat-Monolith zerbrochen ist, kann es passieren dass ein Bruchstück quer vors Auspuffrohr rutschen kann. Dann ist da ziemlich dicht und der Motor hat null Leistung mehr.

Ich schau wenn möglich nach Kat mit Stahl-Monolith, die sind robuster. Einer der großen Anbieter ist uni-fit.de

Mein FaV Kat hatte nach nicht mal zwei Monaten schon einen Steuergerätedefekt. Ich hoffe das war eine absolute Ausnahme.

Benutzeravatar
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2567
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 3. Juli 2018, 21:45

Ich fahr seit 92 den Meyer KAT.
Letztes Jahr hab ich mal die vorderen Kat Patronen tauschen müssen, weil etwas von den Flammen verbrannt :-)
Sonst keine Probleme.
Da alles in V2A Rohren gammelt nix durch.
Da in den Heizbirnen verbaut, kann man die Wärme nach außen ableiten bzw hats im Winter schön Warm.

Benutzeravatar
Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 458
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin, am Tempelhofer - Feld

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Dienstag 3. Juli 2018, 21:51

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 21:45
Ich fahr seit 92 den Meyer KAT.
Letztes Jahr hab ich mal die vorderen Kat Patronen tauschen müssen, weil etwas von den Flammen verbrannt :-)
Sonst keine Probleme.
Da alles in V2A Rohren gammelt nix durch.
Da in den Heizbirnen verbaut, kann man die Wärme nach außen ableiten bzw hats im Winter schön Warm.
@Siegfried, wie ist das passiert, daß der Kat den Flammentod war.
Was muß man berücksichtigen, das der Kat keinen Flammentod stirbt.

Benutzeravatar
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2567
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 3. Juli 2018, 22:03

Das wird dir beim Matrix KAT nicht passieren.
Der Meyer ist ca 15cm hinter dem Außlaßventil des Motors.
Da kommen schon mal Stichflammen raus.
Hat jeder der einem Motor schon mal ohne Heizbirnen hat laufen lassen wohl gesehen.

Der sieht dann so aus (noch recht guter Zustand :-)) hab schlimmere umgebaut.
Der Ausbau dauert ein wenig :-D
Ggf muß man die neue KAT Patronen abdrehen lassen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 458
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin, am Tempelhofer - Feld

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Dienstag 3. Juli 2018, 22:32

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 22:03
Das wird dir beim Matrix KAT nicht passieren.
Der Meyer ist ca 15cm hinter dem Außlaßventil des Motors.
Da kommen schon mal Stichflammen raus.
Hat jeder der einem Motor schon mal ohne Heizbirnen hat laufen lassen wohl gesehen.

Der sieht dann so aus (noch recht guter Zustand :-)) hab schlimmere umgebaut.
Der Ausbau dauert ein wenig :-D
Ggf muß man die neue KAT Patronen abdrehen lassen.
Der sieht ja aus wie nach einem Bombenangriff :roll:

Benutzeravatar
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2567
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 4. Juli 2018, 07:12

Aber doch nur wenn man ihn ausbaut.
Irgendwie muß man ja an die Hülse kommen um die aus dem Rohr zu bekommen :-)
Dafür bin ich erstmal mit nem Bohrer durch.

Vorteil von dem KAT ist das er soweit vorne sitz und somit sehr schnell seine Betriebstemperatur erreicht hat.

Benutzeravatar
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2309
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort: sesamstrasse
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Katalysator, sämtliche Nachteile....

Ungelesener Beitrag von dollytom » Mittwoch 4. Juli 2018, 13:32

Beim Kat peinlich auf vernünftige Zündkabel achten.
Gerät bei zu fettem gemisch oder einem nicht zündenden zylinder auf einer Seite Sprit in den Kat, und dann erfolgt die Zündung, glüht dir der Kat regelrecht weg . Man kann aber die Patrone neu einschweissen. achja, und schön warm im winter. :-)
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.

Antworten