Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Benutzeravatar

Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3848
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Wohnort: Schriesheim Kohlhof
Danke gesagt: 24x
Danke erhalten: 28x
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Freitag 17. Mai 2019, 17:21

:kueken:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles
Benutzeravatar

Stolle
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1043
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 13:03
Wohnort:
Danke gesagt: 34x
Danke erhalten: 25x

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von Stolle » Samstag 18. Mai 2019, 21:06

kudder hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 11:38
Moin,

der Frontwechsel ist nun vollzogen. Alles geschweisst und abgedichtet. Passt alles. Jetzt sind an Schweissarbeiten noch der Innenkotflügel Beifahrerseite, der Batteriekasten und der Unterboden Fahrersitz zu erledigen. Die Aufnahmen für die Haubenaufsteller vorn habe ich eben gerade im PZ HH bestellt. Sind vorrätig :beifall: .

PICT0001.JPGPICT0002.JPGPICT0003.JPGPICT0004.JPG

Jetzt noch den Innenkotflügel Beifahrerseite, den Batteriekasten und den Unterboden Fahrersitz schweissen, dann bin ich damit durch. Dann kann ich mich endlich der Technik widmen ... :roll:

Hattest Du nach dem Schweissen und vor dem Spachteln,geprimert? :suche:

Stolle.
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3217
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 16x
Danke erhalten: 13x
Sternzeichen:
Alter: 55

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von kudder » Samstag 18. Mai 2019, 23:12

Jupp, ist aber kein Spachtel, sonder Karosseriedichtmasse.
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3217
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 16x
Danke erhalten: 13x
Sternzeichen:
Alter: 55

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von kudder » Sonntag 26. Mai 2019, 13:24

Moin,
am Samstag gab es neue Teile :lol: ! Habe eine gute Quelle in Schleswig-Holstein aufgetan. So habe ich einen Grund, öfter mal an die See zu fahren (auch, wenn es die falsche ist) :cool: . Es gab einen besseren Koti für die Beifahrerseite und einen besseren Spoiler. Wird schon immer passiger.

PICT0001.JPG
PICT0002.JPG
Langsam nähere ich mich dem Heck. Da bedarf es auf der Fahrerseite einiges an Hingabe. Der Koti ist arg onduliert. Habe das schon mal grob ausgedengelt. Kommende Woche -so ich es schaffe- wird er hinten zerlegt und genauer begutachtet.
Schönen Sonntag

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3217
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 16x
Danke erhalten: 13x
Sternzeichen:
Alter: 55

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von kudder » Sonntag 26. Mai 2019, 17:28

Hier mal Bilder vom Heck :eek: . Auch hier waren bis zu 1,5 cm Spachtel verarbeitet. Erst alles grob abschlagen, dann dengeln, dann schön machen. :-D
PICT0002.JPG
So sieht derzeit vorn der Fugenverlauf aus:
PICT0003.JPG
Spoiler vorn auch nochmal gerichtet, Stoßfänger muß noch besser justiert werden:
PICT0001.JPG
Hach, da werden noch einige Tage ins Land gehen, bis ich damit mal fahre ... :Arbeite: !
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Stolle
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1043
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 13:03
Wohnort:
Danke gesagt: 34x
Danke erhalten: 25x

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von Stolle » Sonntag 26. Mai 2019, 20:58

kudder hat geschrieben:
Sonntag 26. Mai 2019, 17:28
Hier mal Bilder vom Heck :eek: . Auch hier waren bis zu 1,5 cm Spachtel verarbeitet. Erst alles grob abschlagen, dann dengeln, dann schön machen. :-D

PICT0002.JPG

So sieht derzeit vorn der Fugenverlauf aus:

PICT0003.JPG

Spoiler vorn auch nochmal gerichtet, Stoßfänger muß noch besser justiert werden:

PICT0001.JPG

Hach, da werden noch einige Tage ins Land gehen, bis ich damit mal fahre ... :Arbeite: !
:kueken: :kueken:
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3217
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 16x
Danke erhalten: 13x
Sternzeichen:
Alter: 55

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von kudder » Dienstag 28. Mai 2019, 14:16

Moin,
hab heute den ganzen Vormittag damit verbracht, den Stoßfänger auszurichten, Hab den gesamten Vorderwagen auseinander gehabt. Das ist das Ergebnis:
PICT0001.JPG
PICT0002.JPG
PICT0003.JPG
Mehr ist mir nach dem Unfallschaden, den der Wagen gehabt hat, nicht möglich. Mehr kann ich nicht :traurig: .
Dafür hat er jetzt endlich die Haubenlifter vorn bekommen. Schluß mit dem Wackelstab!
PICT0004.JPG
Jetzt kann es am Heck weitergehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1662
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 45x
Danke erhalten: 97x

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 28. Mai 2019, 17:53

kudder hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 14:16
Moin,
hab heute den ganzen Vormittag damit verbracht, den Stoßfänger auszurichten, Hab den gesamten Vorderwagen auseinander gehabt. Das ist das Ergebnis
Als Entenfahrer würde ich sagen: Top.
Für einen Porsche: "Da stimmt ü-ber-haupt-nix".
:mundhalt:
Ich hab die Zuffenhausener selbst in Sachen Spaltmaße als extrem penibel in Erinnerung. Ob sich da in den 20 Jahren was entspannt hat, wage ich zu bezweifeln.

Aber: Für dich muss es passen.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Stolle
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1043
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 13:03
Wohnort:
Danke gesagt: 34x
Danke erhalten: 25x

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von Stolle » Dienstag 28. Mai 2019, 20:29

kudder hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 14:16
Moin,
hab heute den ganzen Vormittag damit verbracht, den Stoßfänger auszurichten, Hab den gesamten Vorderwagen auseinander gehabt. Das ist das Ergebnis:

PICT0001.JPGPICT0002.JPGPICT0003.JPG

Mehr ist mir nach dem Unfallschaden, den der Wagen gehabt hat, nicht möglich. Mehr kann ich nicht :traurig: .
Dafür hat er jetzt endlich die Haubenlifter vorn bekommen. Schluß mit dem Wackelstab!

PICT0004.JPG

Jetzt kann es am Heck weitergehen.
Sieht gut aus. :Dhoch:
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3217
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 16x
Danke erhalten: 13x
Sternzeichen:
Alter: 55

Re: Porsche 924 (oder was davon übrig ist) - die Restauration

Ungelesener Beitrag von kudder » Mittwoch 29. Mai 2019, 18:08

Oh Schreck, das Heck ... :shock: Wieder ein satter Zentimeter Spachtelmasse, der im Wege war. Alles erst mal grob ausgedengelt. Ein Loch in der Heckklappenaufnehme tat sich auch auf. Da wurde einfach ein Knödel Kaltmetall einmassiert. An der Ecke hinten rechts wurde fehlendes Blech durch Spachtelmasse ersetzt. War vielleicht ein Teilnehmer eines Töpfer-Selbstfindungskurses :roll: .
PICT0001.JPG
PICT0002.JPG
PICT0003.JPG
Das gibt Arbeit ... :Arbeite:

Schönen Vatertag.
Gruß
Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blech klingt , Plastik springt ...
Antworten