K&N Luftfiltereinsatz

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar
Schildi
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 3. März 2016, 09:51
Wohnort: Dettum
Alter: 50
Kontaktdaten:

K&N Luftfiltereinsatz

Ungelesener Beitrag von Schildi » Mittwoch 16. Mai 2018, 13:28

Moin zusammen,

ich könnte mal wieder Euer Schwarmwissen gebrauchen :suche:
Habe mir in La Véze von VGS einen K&N Luftfiltereinsatz als Ersatz für den originalen Schaumstoffeinsatz gekauft.
Dachte ich tue meiner AK mal was gutes...
Auf der Hinfahrt nach La Véze (850km) keine Probleme mit dem Originaleinsatz gehabt, der Ölverbrauch war eigentlich kaum zu messen. Den Öleinfüllstutzen hatte ich vor der Reise extra überholt, mit neuen Gummis von Burton ausgestattet und den Unterdruck gemessen. War alles in bester Ordnung.
Vor der Rückfahrt habe ich dann den K&N Luftfiltereinsatz montiert und nach einiger Zeit kam plötzlich die Öldruckleuchte.
Zum Glück hatte ich gerade am 2CV Museum in Troisfontaines angehalten.
Zusammen mit zwei Mitarbeitern des Museums sind wir auf die Suche gegangen, wo das Öl hin ist. Was soll ich sagen, das Luftfiltergehäuse war voll mit Öl. Also nochmal die Druckverhältnisse gemessen, schien alles in Ordnung zu sein.
Gemeinsam sind wir dann zu dem Schluß gekommen, das der neue Luftfilter wohl der Schuldige sein müsse. Also den alten Einsatz wieder montiert, Luftfiltergehäuse von dem vielen Öl befreit, Öl im Motor nachgefüllt und ab nach Hause. Auf dem restlichen Rückweg (ca. 500km) hatte ich dann keine weiteren Probleme.
Sieht also so aus, als ob mit dem K&N-Luftfilter sich die Bedingungen/Druckverhältnisse im Motor derart ändern, das das Öl aus dem Motor in das Luftfiltergehäuse gesaugt wird.
Nur erklären kann ich mir das jetzt erstmal nicht.
:Bahnhof:
Hat einer von Euch da evtl. schon ähnliche Erfahrungen mit den K&N Luftfiltereinsätzen gemacht und eine Lösung parat? Ich würde den eigentlich gerne benutzen, wäre sonst relativ viel Lehrgeld, was ich bezahlt habe für den Filtereinsatz...
Das ist kein Auto, das ist eine Lebenseinstellung :)

Benutzeravatar
fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1696
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: K&N Luftfiltereinsatz

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Mittwoch 16. Mai 2018, 13:37

Hast Du Bilder?

Frank

Benutzeravatar
Schildi
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 3. März 2016, 09:51
Wohnort: Dettum
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: K&N Luftfiltereinsatz

Ungelesener Beitrag von Schildi » Mittwoch 16. Mai 2018, 13:44

Bilder kann ich heute Abend mal machen, wenn ich von der Arbeit wieder zu Hause bin.
Das ist kein Auto, das ist eine Lebenseinstellung :)

Benutzeravatar
Schildi
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 3. März 2016, 09:51
Wohnort: Dettum
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: K&N Luftfiltereinsatz

Ungelesener Beitrag von Schildi » Mittwoch 16. Mai 2018, 13:56

Auf der Internetseite von VGS sind ein paar Bilder vom Einsatz:
http://www.vgs2cv.be/index.php/en/k-n/k ... r-1-detail
Das ist kein Auto, das ist eine Lebenseinstellung :)

Benutzeravatar
HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1059
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort: Nasshövel
Alter: 62

Re: K&N Luftfiltereinsatz

Ungelesener Beitrag von HaPe » Mittwoch 16. Mai 2018, 16:06

Das der Luftfiltereinsatz die Ursache sein soll, kann ich mir nicht vorstellen.
Hast Du den Kurbelgehäuse-Unterdruck auch bei allen Drezahlen überprüft?
Kommt manchmal vor, das das Schnüffelstück bei einer bestimmten Drehzahl Überdruck macht.
Ha-Pe

Benutzeravatar
Schildi
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 95
Registriert: Donnerstag 3. März 2016, 09:51
Wohnort: Dettum
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: K&N Luftfiltereinsatz

Ungelesener Beitrag von Schildi » Mittwoch 16. Mai 2018, 16:44

HaPe hat geschrieben:
Mittwoch 16. Mai 2018, 16:06
Das der Luftfiltereinsatz die Ursache sein soll, kann ich mir nicht vorstellen.
Hast Du den Kurbelgehäuse-Unterdruck auch bei allen Drezahlen überprüft?
Kommt manchmal vor, das das Schnüffelstück bei einer bestimmten Drehzahl Überdruck macht.
Geprüft haben wir das vor Ort nur bei Leerlauf und ein wenig Gas geben. Den ganzen Drehzahlbereich werde ich die Tage nochmal ausmessen mit beiden Luftfiltereinsätzen und dann nochmal berichten.
Das ist kein Auto, das ist eine Lebenseinstellung :)

Antworten