Restauration Acadiane

Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6385
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 13x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Freitag 3. August 2018, 21:51

Sehr schön!

:kueken:
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1208
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 34x
Danke erhalten: 49x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von HaPe » Samstag 4. August 2018, 08:47

Sehr schön, ich würde aber noch einen wasserdichten Deckel auf die Schublade machen.
Ha-Pe
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3421
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 4. August 2018, 09:29

Kommen nur Sachen rein die ggf naß werden dürfen / können.
Und Ablauflöcher sind auch drin.
Denke aber nicht, da da so viel Wasser hin kommt
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1489
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 33x
Danke erhalten: 70x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Samstag 4. August 2018, 09:45

Was sich über die Zeit an Wasser (temporär) und Straßendreck (kumulativ) ansammelt, konntest du ja an den Querträgern studieren.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3421
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 4. August 2018, 15:37

@HaPe: hier die Ansichten Tankseitig und aus den hinteren Radkästen nach vorne Richtung Schublade.

Außerdem bekommt das Reserveradfach noch einen Boden eingebaut, der sich auf Höhe der Kanten Karosserie befindet.
Kann aber auch Wunsch noch ne Wasserschutzkante im hinteren Bereich einbauen :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3421
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 10. August 2018, 19:01

Wenn man nicht beide Bremse gleichzeitig bearbeitet / öffnet muß man halt etwas länger auf die Ersatzteile warten.

Bei der linken Seite war das Radlager ok, aber der untere Haltebolzen für die Bremsbacken hatte einiges an Gewinde verloren :-D

Also von der Rückseite an- / aufbohren und noch mit dem Fräser bearbeitet, dann konnte man ihn raushauen.
Ich war sogar recht überrascht wie stramm sich das Neuteil reindrücken/reinklopfen ließ.
Dann wie original von der Rückseite verschweißen.

Rest dieser Bremse wie andere Seite auch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3771
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Wohnort: Schriesheim Kohlhof
Danke gesagt: 20x
Danke erhalten: 19x
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Montag 13. August 2018, 21:26

:kueken:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3421
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 16. August 2018, 17:24

So, die letzten Teile sind vom Lackieren zurück.
Da ich keinen Platz habe um die Haube zwischen zu lagern, mußte diese schon mal direkt montiert werden.
Wie schon weiter oben beschrieben, wird die nicht mit einem Scharnier eingeschoben, sondern mit Splinten in den Löchern gehalten.
Neue Splinte hatte ich schon vor längerem bekommen.
Alles wieder gut mit Fett behandeln und zusammenbauen.

Von Innen hat die Haube dann auch schon in den Ecken und Falzen eine Konservierung bekommen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3167
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 55

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von kudder » Donnerstag 16. August 2018, 18:12

:beifall: :kueken:
Gruß
kudder
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Belle2cv
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 11:02
Wohnort: Maribor
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 15x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Belle2cv » Donnerstag 16. August 2018, 18:52

Wirklich nette Arbeit. Mit Leidenschaft. Acadiana ist für mich am kompliziertesten für Blecharbeiten. Und du hast es wirklich gut gemacht. Wo hast du eine neue Splinten gekauft?
Grüße,
Miran
Antworten