Moin aus Einbeck

Hier haben neue Mitglieder die Möglichkeit, sich vorzustellen
Benutzeravatar

Themenersteller
Steppenwolf
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 6. April 2019, 18:26
Wohnort: Einbeck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:

Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von Steppenwolf » Freitag 12. April 2019, 21:18

Hallo an alle,

dann will ich mich jetzt auch mal vorstellen:
Mein Name ist Norbert, 58 Jahre alt und wohne inzwischen in direkter Nähe von Einbeck (genau: Da wo jetzt die Tiegerente eingezogen ist).

Hier könnt Ihr mich mit meiner ersten Ente sehen:
IMG_0001_cut_640.jpg
Das muss ungefähr 1983 gewesen sein. Leider habe ich kaum brauchbare Fotos davon.

Leider fahre ich im Moment nicht nur noch nicht wieder, sondern ich schraube noch nicht einmal wieder.
Ich bin zwar zu einer alten Schmiede gekommen und könnte da auch wunderbar schrauben, um meine(n) 2CV wieder auf die Straße zu bringen, allerdings hat das noch einen Nachteil. Anscheinend ist der Eingang dieser Schmiede einmal zu einer normalen Tür verkleinert worden und daher bevorzuge ich es doch zuerst den Eingang wieder zu vergrößern, um irgendwann die fertige Ente im Ganzen nach draußen zu bekommen.
Ich weiß, wenn ich erst die Ente fit mache, dann würde ich auch mit Sicherheit eine Möglichkeit finden wieder ein Tor einzubauen... :roll:

So bleibt mir im Moment nichts weiter als Pläne zu schmieden und mich hier erstmal etwas einzulesen, um Antworten auf meine vielen Fragen zu suchen. Es ist über 10 Jahre her, daß ich zuletzt die Möglichkeit hatte an meiner 2CV zu schrauben und zu fahren und seit dem hat sich anscheinend doch einiges getan. So fällt mir doch auf, daß es anscheinend kaum noch einen 2CV Spezial ohne hintere Seitenfenster aus den späteren Jahren gibt. Alles ohne die Dreiecksfenster hinten ist aus den Sechzigern. Wo sind die denn alle geblieben? So eine brauche ich früher oder später noch für einen meiner gedachten Neuaufbauten...

So, jetzt will ich Euch nicht mit weiterem langweilen, bevor ich mich hier noch nicht halbwegs eingelesen habe und nicht weiß, welche Themen schon hinreichend behandelt wurden.

Sollte es in der Nähe noch mehr Entenliebhaber geben, die Lust haben mal etwas zu quatschen, würde es mich zwar freuen, aber ich hätte dann das Problem nicht artgerecht vorfahren zu können.

Euch erstmal schon viel Spaß beim fahren und schrauben.
Norbert

P.S.: Ach ja, ich werde wohl auch noch etwas Überzeugungsarbeit leisten müssen, den Fuhrpark noch weiter aufstocken zu "dürfen"... Ein Zweizylinder ist auch schon im Bestand, allerdings hat der 1500ccm, aber nur zwei Räder. :-D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Norbert
200
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 33x
Danke erhalten: 71x

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Freitag 12. April 2019, 21:26

Hallo Norbert,

und willkommen!
Steppenwolf hat geschrieben:
Freitag 12. April 2019, 21:18
Hier könnt Ihr mich mit meiner ersten Ente sehen:

Das muss ungefähr 1983 gewesen sein. Leider habe ich kaum brauchbare Fotos davon.


... Ein Zweizylinder ist auch schon im Bestand, allerdings hat der 1500ccm, aber nur zwei Räder. :-D
Schickes Ding! :Dhoch:

Und zum anderen Zweizylinder - ist das was mit zölligen Schrauben?
Wie auch immer - verkaufen! Gibt Startkapital und Platz für eine schöne Ente. Wenn das nicht zwei gute Argumente sind... :-D
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Themenersteller
Steppenwolf
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 6. April 2019, 18:26
Wohnort: Einbeck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von Steppenwolf » Freitag 12. April 2019, 21:55

Nee, nicht so eine Marke, bei der 80% des Preises der Name ist.

Es ist eine umgebaute Drifter, Tribut to Indian...

Notfalls wird auch etwas verkauft, wenn es nicht anders ginge, aber ich habe den Vorteil noch eine Ente zum zusammenbauen, eine komplett zerlegte und jede Menge inzwischen anscheinend seltene Teile zu haben... Da kommt die Diskussion hoffentlich erst bei der Zulassung.

Irgendwo schweißen lernen wäre auch schon mal ein Schritt.
Norbert
200
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3431
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 128x

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 13. April 2019, 08:05

:hy:

die 2CV Special sind heute meist als Golf unterwegs :-D
Heißt die hat der Rost (nicht der Kai) dahin gerafft.
In den 70er/80er wurde die Konservierung doch ziemlich vernachlässigt.

Wenn du wirklich sowas für dein Projekt "brauchen" solltest, würde ich mich schon mal frühzeitig auf die Suche machen.
Oder das Projekt überdenken :-D
Benutzeravatar

Stolle
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 962
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 13:03
Wohnort:
Danke gesagt: 24x
Danke erhalten: 10x

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von Stolle » Samstag 13. April 2019, 10:52

Willkommen im Forum. :hy:
Benutzeravatar

Themenersteller
Steppenwolf
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 6. April 2019, 18:26
Wohnort: Einbeck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von Steppenwolf » Sonntag 14. April 2019, 00:50

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 08:05

die 2CV Special sind heute meist als Golf unterwegs :-D
Heißt die hat der Rost (nicht der Kai) dahin gerafft.
In den 70er/80er wurde die Konservierung doch ziemlich vernachlässigt.
Meine Vermutung war es auch schon, daß die Special nicht genügend Wert geschätzt wurden.
Ich habe ja noch Zeit dafür, ich bin ja noch in der Planung und bei dem Gedanken mir eine zu sichern, bevor es noch weniger werden.

Es fällt aber doch extrem auf, wenn man sich nach einiger Zeit wieder umsieht.

Oder ich mache mal einen Frankreich Urlaub mit einem Trailer hinten dran. ;)
Norbert
200
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 33x
Danke erhalten: 71x

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Sonntag 14. April 2019, 10:10

Find ich gut.
Ich persönlich würd allerdings erst mal einen Frankreich-Urlaub ohne Trailer machen. Es wär mir zu unsicher, ob es die Erfolgsaussichten rechtfertigen, die ganze Zeit mit so einem Anhängsel unterwegs zu sein. Da kann es sinnvoller sein, erst mal unbeschwert zu suchen und dann im Erfolgsfall einen Trailer zu organisieren.
Vielleicht können Forenmitglieder in Frankreich schon mal die Augen offen halten? ;)

Ja, die billigen Basisfahrzeuge sind heute extrem rar. War mir auch beim VW Bus aufgefallen, dass die alten Handwerkermühlen weg waren und alles nur am liebsten auf den Samba geschielt hat - und heute ist z.B. eine T1 Doka höherpreisig als ein Samba.

Mein T3 mit der 60PS Basismotorisierung ist auch schon eine echte Rarität. Und ich kann mich schon nicht mehr dran erinnern, wann ich mal einen Ur-Polo oder sogar einen Audi50 in freier Wildbahn gesehen habe.

Oder hier markenkonform - wo sind noch z.B. echte 2CV4 im Einsatz?
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Rost
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 476
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 23:03
Wohnort:
Danke gesagt: 43x
Danke erhalten: 31x

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von Rost » Sonntag 14. April 2019, 15:31

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 13. April 2019, 08:05
Heißt die hat der Rost (nicht der Kai) dahin gerafft.
In den 70er/80er wurde die Konservierung doch ziemlich vernachlässigt.
:-D Doch Siegfried, hat der Kai auch, die schäbigen Vögel in hässlich cedrat geschlachtet. Denn: Niemand wollte die, und die 435 Maschine war meistens platt, Ölsäufer mit deutlich hörbarer Kurbelwelle. Und es stimmt genau: Es gab kaum ein vernachlässigteres Modell als dieser 23PS Schnellroster, der mit einem NP 5500DM für die meisten Käufer einfach nur ein billiges Auto war.

Hat man mal doch eine gemacht, durfte man sie selber behalten: Meine Hochzeitsente 90 war daher eine Special, mit 602 "Big Block" verbessert und mimte mit Wellblechhaube und AC118 ähnlichen Farbton einen uralten Vogel.
Entenhochzeit.jpg
PS: Aus Einbeck solltest Du mal in der Entenschmiede /Göttingen hinein schauen, Oliver dort hängt immer noch an den faulen Vögeln.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Ente68
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3068
Registriert: Dienstag 17. Februar 2009, 21:41
Wohnort: Elsass
Danke gesagt: 5x
Danke erhalten: 6x
Kontaktdaten:

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von Ente68 » Sonntag 14. April 2019, 17:38

Hallo nach Einbeck,

es gab auch schon Blechkünstler, die das dritte Fenster zugeschweißt haben. Kniffelige Arbeit, aber es geht.
Ansonsten in Frankreich suchen.

Gruß
Chris
Bild
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1493
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 33x
Danke erhalten: 71x

Re: Moin aus Einbeck

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Sonntag 14. April 2019, 21:28

Rost hat geschrieben:
Sonntag 14. April 2019, 15:31
PS: Aus Einbeck solltest Du mal in der Entenschmiede /Göttingen hinein schauen, Oliver dort hängt immer noch an den faulen Vögeln.
Was? Immer noch? Aber inzwischen sicher mit weiteren Standbeinen - oder kann er immer noch davon leben?
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Antworten