ZUr Invarder Ente

Wenn man sich vom Federvieh trennen muss
Benutzeravatar

Themenersteller
HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1106
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Alter: 63
Wohnort: Nasshövel
Hat sich bedankt: 1 Mal
Sternzeichen:

ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von HaPe » Donnerstag 13. August 2015, 20:10

Sowas kannste nur ins Museum stellen
Bild
wer soll sowas reparieren?
Ha-Pe

Benutzeravatar

Ente68
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3064
Registriert: Dienstag 17. Februar 2009, 21:41
Kontaktdaten:
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von Ente68 » Freitag 14. August 2015, 08:51

HaPe hat geschrieben:Sowas kannste nur ins Museum stellen
Bild
wer soll sowas reparieren?
Da hat ein Mechatroniker seine Freude. Ich denke, dass es für den Erbauer nicht so schwierig sein wird, für Fremde ist es aber sicher eine Herausforderung.
Chris
Bild

Benutzeravatar

Minimum
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 14253
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Alter: 62
Wohnort: Entenhausen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Sternzeichen:

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von Minimum » Freitag 14. August 2015, 13:41

Wieso?

erklärt sich doch alles von selbst :Bauchhalt: :Bauchhalt: :Bauchhalt:
V195±2,5mmH280±2,5mm

Benutzeravatar

Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3562
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Alter: 52
Wohnort: Nähe Heidelberg
Sternzeichen:

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Freitag 14. August 2015, 15:05

Gibts da ein Navi , Lageplan und den Rest des Durchblicker Equickment mit dazu oder wird das extra verhöckert? :oops:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles

Benutzeravatar

dreiradclaus
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 17. Februar 2009, 18:53
Wohnort: Waltenhofen

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von dreiradclaus » Freitag 14. August 2015, 18:45

Mich würde ja nch wie vor der Visa-Motor mit 1000 ccm interessieren, der mit den in der Zylinderlauffläche liegenden Zylinderkopfschrauben :-D, aber hierzu (und zu einigen anderen highlights) hat Jan trotz Nachfrage ja nie was konkretes gesagt.......

Claus
http://burtonkitcar.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar

stephan
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 20:52
Alter: 50
Wohnort: Marienfelde in Berlin
Sternzeichen:

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von stephan » Freitag 14. August 2015, 20:27

mich würde die Monojettronic oder Multipoint- mit elektronischer Zündung interessieren. :-) Mir fehlt leider die Zeit mich damit mehr zu beschäftigen. :(
Nichts bewegt mich wie ein 2CV

Benutzeravatar

invaderduck
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 42
Registriert: Freitag 17. Juli 2015, 17:31

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von invaderduck » Samstag 15. August 2015, 10:29

Antwort auf Fragen -INVADERDUCK-Technik (richtig ausgesprochen), zum Hubraum Erweiterung : Es sind keine Stehbolzen in den
Laufbuchsen zu sehen da die Zylinder über Adapter montiert sind,die ermöglichen den Hubraum zu erweitern, der Visa- M-Block
ist bei einer Fa die Visamotoren für Ultraleichtflieger vorbereitet bearbeitet - mit Lkw-Komposition Lager und weiter- siehe Bericht
Qad-Ente zu verkaufen - es war ein Irrtum,die Ente kommt nach Sinsheim ins Technikmuseum,wenn es so weit ist,ist also nicht
zu verkaufen !
Grüße an alle,den meine Ente gefällt und nicht gefällt, ich habe damit kein Problem ! Jan/Invaderduck

Benutzeravatar

invaderduck
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 42
Registriert: Freitag 17. Juli 2015, 17:31

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von invaderduck » Dienstag 18. August 2015, 00:13

Ich habe schon mehrmals darüber geschrieben, Die Zylinder sitzen auf einem M.- Blockadapter, der Motorblock ist von einer Firma,
die die Visamotoren für Ultraleichtflugzeuge damals bearbeitet hat, die Monopoint Zusatzbenzin Einspritzung habe ich mit einem
Modelflugzeugmotor- Vergasser gemacht, und die Motorola - Zündung habe ich zwischen dem Eingangssignal und dem Verstärkung-
Signal getrennt und mit einem Microprozessor (von mir programmiert) so, das ich über den Drehzahlbereich 1000 - 8000 Upm
eine optimierte Kennlinie erreiche, und dadurch besseren Drehmomment und die Zusatzwassereinspritzung wird mit 6bar über
eine in England patentierte Specialeinspritzdüse als Wassernebel in den Ansaugtrakt auch mit microprozessor Program mit Interwall eingespritzt, im Winter mische ich das dest.Wasser mit Alkohol.
Das mit dem Verkauf ist ein Irrtum,die Ente ist nicht verkäuflich, wenn ich damit wegen des Alter (von mir) nichtmehr fahren kann,
kommt die Ente nach Sinsheim ins Technik-Museum !
Ich werde gerne alle fragen beantworten, und bin mit freundlichen grüßen an alle die meinen Umbau gut finden und auch an die,
die es kritisieren, Jan/Invaderduck

Benutzeravatar

stephan
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 20:52
Alter: 50
Wohnort: Marienfelde in Berlin
Sternzeichen:

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von stephan » Dienstag 18. August 2015, 07:58

Hallo Jan, deine Angaben sind soweit bekannt. Das ist in etwas so, wenn ich schreibe, dass ich mit einer Monojetronic, beispielsweise vom Golf 1,3 l, einer Megasquirt und der Leen Apk einen Umbau plane. ;) Es ist nicht nachvollziehbar. Da so eine Dokumentation eines Umbaus eine riesen Zeit in Anspruch nimmt, sich eine unbekannte Anzahl, eventuell gleichlautenden Anfragen noch zeitintensiver wird, wäre eine nachlesbare Doku schon schön. Damit würden viele Fragen im Vorfeld geklärt. Mit freundlichen Grüßen, der deinen Umbau weder gut noch kritisch sieht, sondern an der Technik interessiert ist ;)
Nichts bewegt mich wie ein 2CV

Benutzeravatar

Snoopy
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3613
Registriert: Montag 8. März 2010, 20:18
Alter: 56
Kontaktdaten:
Wohnort: Elmshorn
Danksagung erhalten: 1 Mal
Sternzeichen:

Re: ZUr Invarder Ente

Ungelesener Beitrag von Snoopy » Mittwoch 19. August 2015, 00:13

Ich schliess mich dem Stephan mal an....

Ich hab auch, wie viele - bisher - KEINE Ahnung von tieferer Motortechnik!

Bin aber auch wissbegierig mehr zu erfahren, ob es mir jemals gelingt soweit zu kommen,
oder vielleicht noch etwas dolleres zu schaffen steht in den Sternen!

Vielleicht könntest Du uns aber Einzelheiten übermitteln?
Für etwas Fortgeschraubte Entenbastler nachvollziehbar...
:suche:

Snoopy
IT`S NOT A CAR.....IT`S A WAY OF LIFE !
Ceci n'est pas une voiture, c'est un art de vivre!

Antworten