Zubehörteile eurer Ente

ab und zu gibt es hier Umfragen zu diversen Themen
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Donnerstag 16. Mai 2019, 09:58

Albatross hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 06:56
Naja, alles was so im Lauf der Jahre dazu kommt
...
zusätzliche Kompressorhupe
Alarmanlage
4 Boxen Stereo + Subwoofer und 1F Kondensator
...
Neue lange flexible Antenne mit Fuchsschwanz in Planung
Fehlt nur noch der Manta Schriftzug...
:mundhalt:

:-D
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

hawk
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 18:01
Wohnort: Wangen ZH
Danke gesagt: 19x
Danke erhalten: 7x

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von hawk » Donnerstag 16. Mai 2019, 21:58

Voltmeter
bukolly hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 13:45
Das war bei mir im Sony Radio für 39,90 schon mit drin ;-)
Interessant dein Radio. Modell ? Wie kommst Du zur Anzeige der Volts ? Einstellungen: AUX oder sowas ?
Radio an Batterie-Plus oder Zündungs-Plus ? Oder beides: Batterie-Plus nur zum Sichern der Presets ?
Graçe à André Citroën.
Dyane 6: 1974 - 1978. Dyane Caban: 1983- 1988. Charleston: 1988 - heute
Benutzeravatar

bukolly
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 442
Registriert: Montag 6. November 2017, 14:04
Wohnort: Wiesbaden
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 17x
Sternzeichen:
Alter: 51

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von bukolly » Freitag 17. Mai 2019, 16:48

hawk hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 21:58
Voltmeter
bukolly hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 13:45
Das war bei mir im Sony Radio für 39,90 schon mit drin ;-)
Interessant dein Radio. Modell ? Wie kommst Du zur Anzeige der Volts ? Einstellungen: AUX oder sowas ?
Radio an Batterie-Plus oder Zündungs-Plus ? Oder beides: Batterie-Plus nur zum Sichern der Presets ?
Radio war das billigste von Sony (nur USB, weder CD noch Kassette). Ich muss mal nachsehen, welcher Typ das ist. Auto ist gerade bei meinen Eltern. Angeschlossen hab ich es nur über Dauerplus. Welche Taste das dann genau ist muss ich auch nachsehen. Brauch das eigentlich nicht, da ich auch noch ein getrenntes Voltmeter drin habe. Ist mir nur unter der Einstellungen "Lichtmaschinen Check" im Menü über den Weg gelaufen...
Benutzeravatar

bukolly
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 442
Registriert: Montag 6. November 2017, 14:04
Wohnort: Wiesbaden
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 17x
Sternzeichen:
Alter: 51

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von bukolly » Freitag 17. Mai 2019, 16:51

Weitere Erweiterungen:

JBL Monitor Boxen unter den Sitzen, 400 Watt JBL Bassverstärker im hinteren Fußraum, 75 cm x 36 cm JBL Bassrolle auf der Rückbank liegen.

Natürlich alles so verbaut, dass nichts am Fahrzeug geändert werden musste. Alles mit Kabelbindern und Schaumstoff fixiert, denn jedes unnötige Loch würde mir weh tun ;-)
Benutzeravatar

Albatross
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 71
Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 17:02
Wohnort: 86842
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 1x

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von Albatross » Samstag 18. Mai 2019, 07:05

rubber duck hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 09:58
Albatross hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 06:56
Naja, alles was so im Lauf der Jahre dazu kommt
...
zusätzliche Kompressorhupe
Alarmanlage
4 Boxen Stereo + Subwoofer und 1F Kondensator
...
Neue lange flexible Antenne mit Fuchsschwanz in Planung
Fehlt nur noch der Manta Schriftzug...
:mundhalt:

:-D
Die hatten doch nen Kenwood-Aufkleber, oder? Aber dafür ist die hintere Scheibe des Döschwos leider zu klein :(
Gruß
Bild
Benutzeravatar

Steppenwolf
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 6. April 2019, 18:26
Wohnort: Einbeck
Danke gesagt: 5x
Danke erhalten: 5x
Sternzeichen:

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von Steppenwolf » Samstag 25. Mai 2019, 19:22

Ich hab da noch eine Kühlerfigur, ziemlich genau 20 Jahre alt. Wie unpassend doch der Ausdruck Kühlerfigur bei einer Ente ist. :eek:
Ente_50_Jahre.jpg
Dann muss nur noch die Ente darunter fertig werden. :rofl:

Eigentlich war die Figur zum 50. Jubiläum der Ente hergestellt worden, mit passendem Gewinde für das Schaltgestänge. Liegt dort auch gut in der Hand, aber bei dem Gewicht bin ich mir nicht so sicher, ob sie dort gut aufgehoben ist.
Auf der Motorhaube wird es aber vermutlich schwierig, denn starre Kühlerfiguren sind meines Wissens seit 1959 in D nicht mehr erlaubt.
Außerdem hätte ich Bedenken, daß sie dort nicht lange bleiben würde, wäre ja ganz schnell und einfach abgeschraubt.

Ein paar Tage habe ich ja noch, um mir etwas zu überlegen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Norbert
200
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Samstag 25. Mai 2019, 20:47

Steppenwolf hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 19:22
Ich hab da noch eine Kühlerfigur, ziemlich genau 20 Jahre alt. Wie unpassend doch der Ausdruck Kühlerfigur bei einer Ente ist. :eek:
Wieso? Ist doch auch ein Kühler drunter. Ein Ölkühler... :-D

Steppenwolf hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 19:22
Auf der Motorhaube wird es aber vermutlich schwierig, denn starre Kühlerfiguren sind meines Wissens seit 1959 in D nicht mehr erlaubt.
Außerdem hätte ich Bedenken, daß sie dort nicht lange bleiben würde, wäre ja ganz schnell und einfach abgeschraubt.
Nein, ich bin ein ordentlicher Bürger und würde dich niemals dazu verleiten oder herausfordern, einfach mal der Legislative ungehorsam zu sein und es auszuprobieren. Und darauf zu spekulieren, dass die Exekutive bei der HU oder bei der allgemeinen Verkehrskontrolle solche Details nicht präsent hat. Niemals! :roll:

:-D :rofl:

Dass so eine Schmuckfigur vorne dran schnell weg sein würde, war auch lange Zeit meine Überzeugung und felsenfeste Annahme. Und ich war gespannt, wie lange meine Gummiente auf der Stoßstange da wohl bleiben würde - zumal das Quietschebadespielzeug in idealer Griffhöhe der kleinen Kinder ist - fast wie Quengelware an der Supermarktkasse.

Aber weit gefehlt! Die Gummiente ist nach wie vor an Ort und Stelle, nicht mal Neckereien wie z.B. umdrehen und nach hinten schauen lassen gab es jemals.Bei den Passanten, die eigene Erinnerungen an die Ente haben können, zaubert die Gummiente häufig ein zweites Lächeln ins Gesicht. Bei den Jungen, für die die Ente irgend ein altes Auto ist (nicht mal mehr ein Käfer oder ein Trabi), sorgt die Gummiente häufig für Begeisterung. Und das seit beinahe einem Jahr.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Steppenwolf
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 6. April 2019, 18:26
Wohnort: Einbeck
Danke gesagt: 5x
Danke erhalten: 5x
Sternzeichen:

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von Steppenwolf » Samstag 25. Mai 2019, 21:40

Na ja, Deine Kühler-Ente ist aus Gummi, meine aus Aluminium (oder so eine Legierung).

Stellt sich mir aber sofort die Frage, ob eine Gummiente überhaupt eine starre Kühlerfigur sein kann...
Die ist doch auch nicht starrer als ein Stern an einer Feder...

Aber ich überlege gerade, ob der Kühler überhaupt bis zur Lüftungsklappe reicht. Irgendwann müsste aus der Kühlerfigur doch eine Motorhaubenfigur werden... :lol:
Es ist in D doch bestimmt irgendwo festgelegt, wo der Kühler aufhört und die Motorhaube anfängt. :rofl:
Norbert
200
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Samstag 25. Mai 2019, 22:52

Steppenwolf hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 21:40
Na ja, Deine Kühler-Ente ist aus Gummi, meine aus Aluminium (oder so eine Legierung).
Also auch eine weiche Ente. Sag ich jetzt mal als Maschinenbau-Ingenieur. Man hätte ja auch einen (hochfesten) Stahl nehmen können, das wäre dann eine harte Kühlerfigur.

Der Vergleich mit meiner Gummi-Ente war aber nicht wegen der rechtlichen Situation für Kühlerfiguren, sondern ob solcher Schmuck schnell geklaut wird oder nicht.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Steppenwolf
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 41
Registriert: Samstag 6. April 2019, 18:26
Wohnort: Einbeck
Danke gesagt: 5x
Danke erhalten: 5x
Sternzeichen:

Re: Zubehörteile eurer Ente

Ungelesener Beitrag von Steppenwolf » Samstag 25. Mai 2019, 23:17

rubber duck hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 22:52
Also auch eine weiche Ente. Sag ich jetzt mal als Maschinenbau-Ingenieur. Man hätte ja auch einen (hochfesten) Stahl nehmen können, das wäre dann eine harte Kühlerfigur.
Da hast Du wirklich Recht.
Aber sicher bin ich mir dabei nicht, denn sie kommt mir doch recht schwer vor.
Allerdings sagt das jetzt ein Elektronik-Ingenieur, der meistens nur mit Bauteilen unter 1mm Größe zu tun hat... Mein Gefühl ist wohl nicht wirklich geeicht für solche Materialbestimmungen. :eek:
Norbert
200
Antworten