Wer es noch nicht kennt

Reparaturanleitungen, Technische Daten etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13126
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 25x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Minimum » Mittwoch 16. April 2014, 14:46

stimmt, den Fred gabs schonmal
da war irgendwas mit Finger von lassen
oder es waren Teile, sie so ähnlich aussahen :oops:

und zum damaligen Hersteller (Culrichs Geschichte) habe ich immer noch guten Kontakt auch wenn er in Wien wohnt ;)
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

Bernhard
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2010, 10:57
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Bernhard » Donnerstag 17. April 2014, 10:06

Rueck.jpg
Servus,

jetzt muß ich doch auch mal meinen Senf dazu abgeben.

Also, der Entenmotor hat normal den Unterdruck durch den Gummilappen im originalen Öleinfüllstutzen, dieser lässt wenn er funktionsfähig ist Luft entweichen, aber keine mehr zurück, daher gibt es einen Unterdruck.
Wenn dieser Gummilappen defekt ist gibt es auch zwei Möglichkeiten:
1. Er lässt Luft rein und raus, also er liegt nicht plan auf der Dichtfläche, dann kann man mit dem Rückschlagventil im Schlauch wieder einen Unterdruck schaffen.
2. Er lässt keine Luft raus, er liegt also Plan auf der Dichtfläche, dann bekommt der Motor einen Überdruck, egal ob man dahinter im Schlauch ein Rückschlagventil einbaut oder nicht.

Den Fall dass ein Motor durch den Überdruck dann das Öl überall raushaut kenne ich, hat dann allerdings nichts mit dem nachgerüsteten Rückschlagventil zu tun, das der Übeltäter die originale, allerdings dichte Entlüftung im Öleinfüllstutzen ist.

Bei 3 Enten aus unserer Clique haben wir den Öleinfüllstutzen leer geräumt da der originale Gummi dicht gemacht hat, bei den anderen ca. 25 Enten wurden die Ventile so eingebaut.
Edelstahlringe um den ausgeräumten Öleinfüllstutzen wieder zu verschrauben sollten noch so ca 20 Sätze auf Lager liegen, die verwaltet ein Freund aus der Clique.

Ich kann also jedem empfehlen der 'nur' das Rückschlagventil einbaut den Unterdruck danach zu messen. Zu 90% hat man wieder Unterdruck und gut is. :)

Die Rückschlagventile die wir verbaut haben sind diese: http://www.db-shop24.de/navi.php?a=1523&a2=1534
Auf die Anschlussstücke wurden dann Adapterschläuche mit 10 mm innen und glaube 18 mm außen gesteckt, die passen dann in den originalen Schlauch und können mit Schlauchschellen befestigt werden.

Gruß

Bernhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wherever you go, go deux chevaux!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Benutzeravatar

Themenersteller
Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13126
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 25x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Minimum » Donnerstag 17. April 2014, 17:40

Danke Bernhard :Dhoch:
netter Beitrag
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

Waldschrat
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1299
Registriert: Sonntag 21. Juli 2013, 11:21
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 44

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Waldschrat » Samstag 19. April 2014, 20:05

Hallo, Leute!

Ich habe ,mich kurzerhand entschlossen, Bernhards System umzusetzen. Teile sind geordert und heute war ich fleißig und hab den Öleinfüllstutzen demontiert, aufgeschliffen und mit Terpentin gereinigt. DER war VERSIFFT! :mundhalt:

Mir sind dann folgende Teile entgegen gefallen:



Bild

Kann das alles wech? oder muss der innere Ring (wie ein kleiner Trichter) wieder rein? den Metallring hab ich nur so mit fotafiert.. :-D

Die Membran ist mittlerweile aus Hartplastik und extrem brüchig... :rofl:

Grüße, Dirk
GASTON, le Karton

Lass mich das machen - ich kann das!! ... oooh, kaputt!

Hobbys: Familie, Schrauben, Offroad und Geocachen ;-)
Benutzeravatar

Bernhard
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2010, 10:57
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Bernhard » Sonntag 20. April 2014, 12:15

Servus Dirk,

ich habe alles entfernt und dann wieder mit den Edelstahlringen verschlossen, meineserachtens kann dann das also alles weg! :)

Bernhard
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wherever you go, go deux chevaux!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Benutzeravatar

Waldschrat
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1299
Registriert: Sonntag 21. Juli 2013, 11:21
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 44

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Waldschrat » Sonntag 20. April 2014, 12:19

Merci! Fott domet! :beifall:
GASTON, le Karton

Lass mich das machen - ich kann das!! ... oooh, kaputt!

Hobbys: Familie, Schrauben, Offroad und Geocachen ;-)
Benutzeravatar

Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3605
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Wohnort: 69198 Schriesheim
Danke gesagt: 10x
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 52

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Sonntag 20. April 2014, 18:44

:daumen: Moment mit den Jungen Pferdchen. Heb des Zeugs noch auf biste fettich bist dann kannste die Endsorgung vornehmen, vielleicht brauchste noch was von . :vogel:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles
Benutzeravatar

Waldschrat
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1299
Registriert: Sonntag 21. Juli 2013, 11:21
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 44

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Waldschrat » Sonntag 20. April 2014, 19:22

Hi,

Ich hab so ne Art Restekiste, wo alles reinfliegt, was ich austausche oder ausbaue, wofür ich keinen Ersatz brauche. Außer den Rostresten hebe ich alles auf, inkl. aller Schrauben, auch die die ich neu mache. Kommt erst in die Aussonderung, wenn Gaston mit TÜV vor der Tür steht und definitiv nichts vergessen wurde.

Soweit die Theorie....

Grüssle, Dirk
GASTON, le Karton

Lass mich das machen - ich kann das!! ... oooh, kaputt!

Hobbys: Familie, Schrauben, Offroad und Geocachen ;-)
Benutzeravatar

Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3605
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Wohnort: 69198 Schriesheim
Danke gesagt: 10x
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 52

Re: Wer es noch nicht kennt

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Montag 21. April 2014, 07:20

Also auch das was ich schrieb erst Beiseite dann wenn fettich fort domit.
Mach weiter so des klappt scho mit dir. :Hammer:

:drink:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles
Antworten