15 Jahre Ente

Kuriose und lustige Geschichten mit der Ente
Benutzeravatar

Themenersteller
sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 347
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 36

15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von sleeper » Freitag 6. Januar 2017, 14:16

Da es draussen zu kalt und ich auf Ersatzteile warte, dachte ich mir, ich schreib mal bissal was.

Meine jetzige Ente ist zeitgleich auch mein erstes Auto. Entenerfahrung habe ich durch einen Freund gesammelt, der der Vorbesitzer war. BMW-Narr und wollte schon immer mal eine Ente fahren.
Mich hat das Auto sofort in den Bann gezogen, noch dazu wo in meinem nahen Familienkreis keiner ein Auto/Führerschein hat(te).

Autofahren habe ich an dieser Ente gelernt, auch was es bedeutet unkundige Werkstätten daran herumbasteln zu lassen.
18772_106680609349535_617322_n.jpg
Es ist die Weiße, leider hab ich von der Ursprungsversion kaum Fotos...war ja noch nix mit Digicam ;) .
Mit 18 Jahren die Ente dem Vorbesitzer abgenommen und damit nach Blansko in CZ gefahren, wo der BMW des Vorbesitzers restauriert wurde. Das Deckblech vom Rahmen war löchrig und Lenkung schwergängig. Haben damit aber problemlos das Pickerl bekommen und da Keiner Erfahrungen mit Enten hatte, wurde die schwergängige Lenkung als "Normal" hingenommen. :roll:

Deckblech wurde eingeschweißt, natürlich das Innenleben des Rahmens unangetastet verrostet gelassen. Am Heimweg in Brünn auf der Stadtautobahn dann ein Schnaltzer und die Lenkung wieder schwergängig.
In Wien über den Schwarzenbergplatz (damals noch Kopfsteinpflaster) gerumpelt Richtung Heim von der Arbeit. Wieder ein Schnaltzer und die Handbremse war nicht mehr bedienbar da der Bolzen zw. Ratsche und Hebel im Motorraum davonflog. Also auch die Handbremse hält den Rahmen oben...nicht nur die Lenksäule :eek: .

Bin dann zu der 2cv-Werkstatt im 16Bezirk gefahren, da mir das alles keine Ruhe gelassen hat. Beim einbiegen in die Werkstatteinfahrt wieder ein Schnaltzer und das Lenkrad drehte leer durch.
Auf der Hebebühne wurde dann gleich ein Getriebeheber druntergestellt und der Rahmen zeigte schöne Wellen und neigte sich jedem Besucher vorne.
DSC01801.JPG
Es wurde zu dem Zeitpunkt gerade eine Unfall oder Bratente geschlachtet und der Werkstattchef machte mir das Angebot, die Karosserie rüberzuheben und dabei die Verschleißteile(Kupplung,Bremse....) zu erneuern.
Pedalboden wurde auch gemacht da total verfault. Als Teenager hat man leider nicht die Kohle um gleich alles machen zu lassen wie es gehört. Mir ist der Chef echt sehr entgegengekommen und hat mich immer wieder ermutigt die Ente nicht am Schrott zu hauen. Ohne ihn und seiner Crew gäbe es diese Ente nicht mehr. Auch wenn die Werkstatt in 2cv-Kreisen verschrien war, konnte ich die Nörglerein nicht teilen.
Man kann nicht zuerst rumeiern wegen den Kosten und dann beschweren weil nur das allernotwendigste gemacht (wie ich bei vielen 2cv-Kunden mitbekommen habe).
enten-comic.jpg
Die Karosserie war natürlich rundum ein Sanierungsfall, aber mit Faserkitt lässt sich viel kaschieren wenn einfach kein Geld da.

Was ist total peinlich wenn man einen feschen Hasen als Beifahrerin? Genau, ein Liegenbleiber. Und das zur Rush-Hour am Gürtel. Was war passiert?
Zuerst roch es nach verbrannten Öl und dann kam schon leichter Nebel aus den Heizungsschlitzen. Motor aus und eine gebrochene Riemenscheibe festgestellt.
Fescher Hase steht neben der Ente und muss sich die mitleidigen Blicke der anderen Autofahrer antun.
Mensch was war mir das peinlich. :oops:
Die Welt hat aber schlagartig wieder die Sonne scheinen lassen als der gelbe Engel in Form eines Werkstattmitarbeiters mit seiner Dyane angedüst kam und das Problem innerhalb fünf Minuten behob.
Da war der Hase ganz verblüfft, denn sie glaubte nach Hause hoppeln zu müssen. :-D :Ente:

Paar Jahre gings gut, dann musste ich ein Loch im Bodenblech flicken. Da das Loch immer größer wurde da Rost nicht schweißbar und das Pickerl aber fällig, einfach mittels U-Schutz das Blech drübergeklebt :oops: .
Wurde vom ARBÖ gelobt weil die Ente unten so gut in Schuss. Nein, keine Ironie.
Ich habe da immer nur zum Blech geschaut und gehofft, dass es sich nicht runterzieht von selbst wie ein Kaugummi. :-D

Ok, Totalsanierung ist fällig. Arbeitskollege empfiehlt mir einen Spengler in Breclav, der auch an einer Berufsschule als Lehrer tätig.
Da damals noch Grenze, alle Ersatzteile (Scheibenrahmen,Bodenblech, Heckblech, Kofferraum, Edelstahlbremsleitung usw) bestellt und rübergeschmuggelt in der Ente.
Paar Wochen später Kontrollbesuch und es stand nur mehr das nackte Gerippe. War ein erbärmlicher Anblick.

Wieder paar Wochen später dann Abholung. Hat mich um die 1000€ gekostet. Leider finde ich die Fotos nicht mehr.
Stand da wie neu.

Eine weiße Ente ist langweilig, daher habe ich mich nach ein paar Bier mit Freunden entschlossen, sie umzulackieren.
Nun war sie blau/weiß und ich musste feststellen, dass auch ein Berufsschullehrer pfuscht. 3tes Heckfenster kam Rost zum vorschein.
2cvweiss.jpg
PIC00019.jpg
Die Bleche,die ich mitgegeben habe, hat der Spengler super eingepasst und geschweißt. Nur die Stellen ohne Repblech wurden einfach zugespachtelt. Traurig aber wahr.

Nach dem Essen gehts weiter, sofern gewünscht. Dann auch mit mehr Bildern...da gabs schon Digicam bzw. CD zum Bilder entwickeln.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von sleeper am Freitag 6. Januar 2017, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Themenersteller
sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 347
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von sleeper » Freitag 6. Januar 2017, 15:47

Mittlerweile kannte ich einen sehr guten Lackierer aus Ungarn, nähe Füzesabony.
Dieser hat sich mir angeboten, es ordentlich zu machen. Hat schon vorher Komplettrestaurationen durchgeführt und mir Fotos davon gezeigt. Seine Arbeit konnte ich live bei div. Neulackierungen begutachten.

Die Fahrt von Wien ins tiefste Ungarn war schön und natürlich mit Zwischenstopp in Budapest. Nein, wollte Durchfahren aber über die Elisabethbrücke falsch abgebogen und Internet, Google Maps gabs damals noch nicht. Da war man der Star mit nem Handy was Fotos schießen konnte.
Altmodisches Planlesen war angesagt.

Angekommen haben wir gleich zerlegt und wie es die ungarische Gastfreundschaft verlangt, habe ich eine Nacht bei ihnen gepennt und dann mit dem Zug heim.
2cv 077.JPG
2cv078.JPG
Abgründe taten sich auf und eine tschechische Zeitung als Fasermatte. :2cv:
2cv060.JPG
2cv062.JPG
2cv063.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 347
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von sleeper » Freitag 6. Januar 2017, 15:51

2cv065.JPG
2cv069.JPG
2cv073.JPG
citroen ente 035.jpg
Aber wo Schatten kommt auch einmal Licht
citroen ente 041.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 347
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von sleeper » Freitag 6. Januar 2017, 15:56

2cv 108.JPG
citroen ente 052.JPG
citroen ente 042.JPG
citroen ente 023.JPG
citroen ente 026.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 347
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von sleeper » Freitag 6. Januar 2017, 16:00

citroen ente 016.JPG
citroen ente 018.JPG
citroen ente 030.JPG
Es wird, die Türen hängen einfach nur rum...
citroen ente 011.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 347
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von sleeper » Freitag 6. Januar 2017, 16:12

Ein knappes Jahr später war dann das Entchen wieder komplett, diesmal ohne Zeitungen.
P1010175.JPG
P1010179.JPG
P1010181.JPG
P1010183.JPG
Mensch was war ich stolz und glücklich. :Dhoch: :lol:

Seither wird im Winter nicht mehr gefahren und nach 2 Vandalismusschäden (Lampentöpfe runtergetreten nachdem die Spiegel sich weigerten abzufallen) einen Tiefgaragenplatz gemietet.

Was soll die Lackierung?
Sie ist der alten Wiener Schnellbahn nachempfunden. Ein paar Bier und eine weiße Ente haben dazu geführt.
uferbahnk.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Snoopy
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3599
Registriert: Montag 8. März 2010, 20:18
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 6x
Sternzeichen:
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von Snoopy » Freitag 6. Januar 2017, 16:25

Schöner Beitrag

:kueken: :kueken: :kueken:
IT`S NOT A CAR.....IT`S A WAY OF LIFE !
Ceci n'est pas une voiture, c'est un art de vivre!
Benutzeravatar

Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 774
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 9x
Danke erhalten: 20x

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Freitag 6. Januar 2017, 17:03

Schön, wenn man seiner Ente so treu ist. Weiterhin gute Fahrt!
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

Themenersteller
sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 347
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 8x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von sleeper » Freitag 6. Januar 2017, 17:04

Nun könnte man mit seiner Ente glücklich sein und herumwatscheln.
Aber die Motorhaube war mir zu nackig. Da muss ein Airbrush drauf, nur was für eines?
Obsn in Himberg stellte sich der Herausforderung und dann wars auch schon passiert
DSC01209.jpg
DSC01208fb.jpg
Natürlich wurde die Technik nicht vergessen, nein sie meldete sich von selbst. Plötzliche blaue Wolken ließen den Hintermann verschwinden und mich neue Zylinder/Kolben, Schaftdichtungen, Brillendichtungen,Öleinfüllstutzen bestellen.
Es ist schön wenn man in einer großen Halle arbeiten kann und die Teile auch mal ne Woche herumstehen lassen kann. Leider wurde die Halle mittlerweile abgerissen und mein Werkstattplatz ist Geschichte :( .
Das 2cv-Forum vom Gerald und die Bücher vom Entenmann haben mich in die Technik reinwachsen lassen. Bin zwar gelernter Schlosser aber mit KFZ-Technik hatte ich nie viel am Hut.

Private Umstände haben mich die Ente verkaufen lassen. Ein damals guter Freund hat sich erbarmt.
Jetzt mit Fangeisen am Ringfinger und einer 3jährigen Tochter habe ich die Ente wieder. Der ach so gute Freund blieb das Geld schuldig und hat die Ente verkommen lassen. In 4 Jahren kein Ölwechsel und die hinteren Bremsen kaputtrep, sodass ich sie jetzt dann machen darf. 2mal pumpen zum Bremsen ist nicht lustig.

Tiefgaragenplatz ist gemietet und nun wartet sie auf wärmeres, Salzfreies Wetter um in eine Mietwerkstatt zu fahren, wo ich ein großes Service inkl Bremsen durchführe.
Die Kleinigkeiten wie Lima, Luftfilter, Vergaser... habe ich abgebaut und in meiner Werkstatt repariert.

Jetzt warte ich auf Ersatzteile und Anruf vom Galvaniker, der mir paar Kleinigkeiten verchromt. Dann kann ich wieder in den Keller verschwinden und schrauben. :lol:

Die Neulackierung ist übrigens 10Jahre her und noch kein Rost, dafür ärgere ich mich damals gesagt zu haben "Nein ,die Gurtbefestigungsmuttern hinten brauch i ned". Heute überlege ich wegen Kindersitz ob ich mir das einschweissen wieder antue...oder halt Blindnietmutter.

Achja, auf dem WET in Salbris war ich natürlich auch, aber so ganz warm werd ich mit der 2cvSzene leider nicht.
DSC01865.JPG
Und zum Abschluss nun das nun gefundene Originalpic meiner 2cv6 special
15909855_1477475068930340_959872228_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3306
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 41x
Danke erhalten: 94x

Re: 15 Jahre Ente

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 6. Januar 2017, 17:54

Schöner Bericht.

Stimmt die fehlenden Gurtschrauben hatte ich erst gar nicht gesehen, hatte mich zu viel auf die lackierden Sitzbefestigungen konzentriert.

Ist aber doch schön, wenn jetzt alles schon 10 Jahre hält.
Antworten