Drehmomentschlüssel

Werkzeuge, Zubehör, Tuning
Benutzeravatar

Themenersteller
2CV-Marc
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 10:12
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Danke gesagt: 9x
Danke erhalten: 3x

Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von 2CV-Marc » Donnerstag 18. Oktober 2018, 14:08

Hallo Enten

Wie heilig habt ihr es mit eurem Drehmomentschlüssel? Welchen Schlüssel habt ihr? Ich habe einen Drehmomentschlüssel, den ich hauptsächlich zweimal im Jahr verwende: zum Reifenwechseln.

Dieser Schlüssel ist nun aber schon etwas älter (geschätzt 20 Jahre). Und der wird dadurch sicher nicht besser. Nun überlege ich, ob mir ein einfacher mechanischer (wie jetzt schon) genügt oder ob man ein paar Euro mehr für einen elektronischen ausgibt. Oder einen elektonischen Adapter?

Da ich technikverspielt bin, würde mich so ein elektronischer reizen. Hat da jemand Erfahrung damit?

Gruß
Marc
Benutzeravatar

Ralf850gle
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 24. Juli 2018, 18:51
Wohnort: Brietlingen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von Ralf850gle » Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:04

Moin,

einen elektronischen Drehmomentschlüssel hab ich noch nicht in den
Fingern gehabt, aber elektronische Schieblehren, Messuhren etc.

Die Quint-Essenz ist immer: wenn man das Ding mal braucht, ist die
Batterie leer.

Was einem 20-jährigen Drehmomentschlüssel schadet:
- falscher Einsatz (zum Lösen von festsitzenden Schrauben/Muttern)
- falsche Lagerung (Korrosion)
- falsche Handhabung (fallen lassen, etc).

Ansonsten wäre so ein Adapter sicherlich eine gute Methode die
Funktion und Genauigkeit eines mechanischen Schlüssels ab und
an zu überprüfen.

Im Übrigen würde ich zu häufigerem Gebrauch raten :eek:

Viele Grüße
Ralf
Benutzeravatar

bukolly
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 360
Registriert: Montag 6. November 2017, 14:04
Wohnort: Wiesbaden
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 50

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von bukolly » Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:13

Aldi hat gerade einen mechanischen im Angebot für 18E.

Thema Reifenwechsel: ich hab in über 30 Jahren noch nie einen Drehmomentschlüssel für Räder benutzt....
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1124
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:25

Ich verwende meinen Drehmomentschlüssel auch (fast) nie für den Reifenwechsel.

Elektronischen Drehmomentschlüssel halte ich für oversized.

Marc, wenn du magst bring mal deinen Schlüssel mit. Dann kann ich ihn prüfen wie Anzeige und tatsächliches Moment zueinander steht.

Was einem mechanischen Drehmomentschlüssel auch schadet: Bei Nichtbenutzung nicht entspannen, sondern mit eingestelltem Drehmoment weglegen.
Das dürfte aber, wie auch die Ungenauigkeit der preiswerteren mechanischen Werkzeuge oder der Alterung, in vielen Anwendungsfällen eher weniger gravierend sein. Da sind Fehler durch falsche Handhabung stärker.
Zum Glück hat die Ente recht wenige Schrauben, bei denen es auf exaktes und eng toleriertes Anzugsmoment ankommt. Weswegen Schrauber mit viel Übung und gutem Gespür auch ohne extra Drehmomentschlüssel auskommen können.
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4110
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von Mosel » Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:27

Für Räder tut's so ein billiger.
Genauer als das, was die Werkstätten machen, ist es allemal.

Würde mich mal interessieren, wie so ein Werkstattmensch, der die Radschrauben/-muttern voll anknallt, diese mit dem Bordwerkzeug wieder aufbekommt, wenn er mal eine Panne hat.

Wenn ich Räder an einem Auto wechsle, das vorher in der Werkstatt war, bin ich über meine 2m-Verlängerung froh, damit geht's dann einfach ;-)

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

Themenersteller
2CV-Marc
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 10:12
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Danke gesagt: 9x
Danke erhalten: 3x

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von 2CV-Marc » Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:30

Ralf850gle hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:04
Was einem 20-jährigen Drehmomentschlüssel schadet:
- falscher Einsatz (zum Lösen von festsitzenden Schrauben/Muttern)
- falsche Lagerung (Korrosion)
- falsche Handhabung (fallen lassen, etc).
Ich kann da ja nur von meinem Einsatz sprechen: Ich nutze/nutzte den tatsächlich nur zum Anziehen. Handhabung: der ist nach Gebrauch immer entspannt und ich selber habe ihn noch nicht fallen lassen.

rubber duck hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:25
Ich verwende meinen Drehmomentschlüssel auch (fast) nie für den Reifenwechsel.
Und was dann? Gefühl?

Elektronischen Drehmomentschlüssel halte ich für oversized.
rubber duck hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:25
Marc, wenn du magst bring mal deinen Schlüssel mit. Dann kann ich ihn prüfen wie Anzeige und tatsächliches Moment zueinander steht.
Das ist mal eine gute Idee. So habe ich im Blick, ob der noch was taugt
Benutzeravatar

Themenersteller
2CV-Marc
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 97
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 10:12
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Danke gesagt: 9x
Danke erhalten: 3x

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von 2CV-Marc » Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:32

Mosel hat geschrieben:
Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:27
Für Räder tut's so ein billiger.
Genauer als das, was die Werkstätten machen, ist es allemal.
Ich entnehme nun den paar Einträgen, dass ein mechanischer Schlüssel zum Reifen wechseln völlig genügt.
Danke und schade: Ein elektronisches Spielzeug weniger :-)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2783
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 8x

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 18. Oktober 2018, 16:05

Ich hab zum Reifenwechseln noch nie einen Drehmomentschlüssel benutzt.

Ich bring die zum Händler und die ziehen mir die Reifen dann auf die Felge auf - mit anschließendem Wuchten :-D
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 2x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von HaPe » Donnerstag 18. Oktober 2018, 16:59

Ich benutze Manoskope von Stahlwille, seit über 35 Jahren im bestimmungsgemäßen Einsatz, und immer noch wie neu.
Und wer die Räder an der Ente ohne Drehmomentschlüssel anzieht,
sollte mit Golf fahren nicht unter 3 Jahren bestraft werden!
Die werden nur mit: 45-60Nm festgezogen!!!
Ha-Pe
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1103
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 2x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Drehmomentschlüssel

Ungelesener Beitrag von HaPe » Donnerstag 18. Oktober 2018, 17:03

Ha-Pe
Antworten