Ente auf Autogas

Werkzeuge, Zubehör, Tuning
Benutzeravatar

Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 458
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin, am Tempelhofer - Feld
Sternzeichen:

Re: Ente auf Autogas

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Samstag 26. Mai 2018, 00:30

rubber duck hat geschrieben:
Freitag 25. Mai 2018, 17:25
So, jetzt habe ich mal eine Auswertung meiner Rückfahrt gestern von Sarrebourg.

Werbemodus an
Wer eine Navi-App sucht, die wunderbar für Enten geeignet ist, dem kann ich Calimoto empfehlen. Eigentlich für Motorradfahrer entwickelt, aber die Interessen (schöne, kurvenreiche Nebenstrecken) sind deckungsgleich.
Meine Route bin ich mit dieser App gefahren, die Auswertung hat sie mitgeliefert :-)
Werbemodus aus
;)
Schaffe ich über ( kommt auf den Steigungswinkel an wieviel % und wie lange die Wegstrecke ) 50 Km/h mit viel schalten beim 2.ten Gang auf den dritten Gang. Ich hab en 635 Motor drin mit 29 PS, 9:1 Kolben drin, egal der Weg ist das Ziel oder was ??
Hauptsache es funzt Wir fahren keine Bergrennen mit 500PS unter der Haupe und auf die paar km/h mehr kommt es auch nicht darauf an, du bist und bleibst ein Hindernis für etliche hochmotorisierte Autofahrer ;) :roll: :cool:



Rückfahrt Sarrebourg.png


Für eine bergige Überlandstrecke finde ich eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 50 km/h nicht so übel für eine Ente...

Was hier nicht angezeigt wird, aber in der App direkt, sind zusätzliche Informationen:
Maximale Beschleunigung: 2,5 m/s²
Maximale Verzögerung: 2,7 m/s²
Maximale Schräglage: 31°

Benutzeravatar

Themenersteller
rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1089
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: Kreis LB, BaWü
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Ente auf Autogas

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Donnerstag 31. Mai 2018, 19:20

Sigmar hat geschrieben:
Samstag 26. Mai 2018, 00:30
Schaffe ich über ( kommt auf den Steigungswinkel an wieviel % und wie lange die Wegstrecke ) 50 Km/h mit viel schalten beim 2.ten Gang auf den dritten Gang. Ich hab en 635 Motor drin mit 29 PS, 9:1 Kolben drin, egal der Weg ist das Ziel oder was ??
Hauptsache es funzt Wir fahren keine Bergrennen mit 500PS unter der Haupe und auf die paar km/h mehr kommt es auch nicht darauf an, du bist und bleibst ein Hindernis für etliche hochmotorisierte Autofahrer ;) :roll: :cool:
Gefühlt bin ich das sowieso und immer, das Hindernis.
Aber egal. Inzwischen habe ich eine gute Einstellung gefunden, gefühlt läuft sie auf Gas wieder besser als auf Benzin. Nur oben raus ab ca. 100 km/h wird sie zäh, das vermute ich aber wie gesagt im Durchlassquerschnitt vom Mischer, ist nämlich im Benzinbetrieb gleich.
Inzwischen, nach 2000 km, hat sich der Verbrauch auf Gas auf 7,5 Liter eingependelt, mit Streuung von 7,2 bis 8,2 Liter / 100km. Also 20% Mehrverbrauch zum Benzinbetrieb - da kann ich zufrieden sein, das können meine vollsequentiellen Anlagen in den anderen Autos auch nicht wesentlich besser.

Antworten