Tausch Öldruckschalter

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
LüEnte
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 20. August 2017, 21:13
Wohnort: Lüneburg
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 66

Tausch Öldruckschalter

Ungelesener Beitrag von LüEnte » Sonntag 29. September 2019, 16:41

Hallo in die Runde,

habe ´mal zwei Anfängerfragen…

• Öldruckschalter ölt. Kann den leider nicht ohne Ausbau des Lüftergehäuses tauschen, da der Anschluss für die Bremsenkühlung total im Weg ist, oder gibt es da einen Trick?
• Wie verhält es sich mit dem Motoröl, muss das vor dem Tausch abgelassen werden?

Schon jetzt danke für Eure Hilfe.

Gruß aus der verregneten Heide

Armin
Benutzeravatar

zudroehn
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 929
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 14:47
Wohnort:
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 30x
Sternzeichen:
Alter: 74
Kontaktdaten:

Re: Tausch Öldruckschalter

Ungelesener Beitrag von zudroehn » Sonntag 29. September 2019, 18:01

http://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1858
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 132x

Re: Tausch Öldruckschalter

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Sonntag 29. September 2019, 20:44

Hallo Armin,
LüEnte hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 16:41
• Öldruckschalter ölt. Kann den leider nicht ohne Ausbau des Lüftergehäuses tauschen, da der Anschluss für die Bremsenkühlung total im Weg ist, oder gibt es da einen Trick?
Kommst du auch von oben her, neben dem Vergaser durch, nicht dran?
Dann wohl den Motor an der Motorwanne abstützen, die vorderen Motorlager vom Rahmen lösen und den Motor etwas anheben. So lässt sich der Gebläsekasten demontieren.
Besser schon vorher das Lüfterrad ausbauen.

LüEnte hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 16:41
• Wie verhält es sich mit dem Motoröl, muss das vor dem Tausch abgelassen werden?
Nein. Zum einen ist der Ölpegel in der Ölwanne niedriger, zum anderen ist der Öldruckschalter nach der Ölpumpe. Und so lange die steht, fließt da auch kein (bzw. höchstens in homöopatischen Mengen) Öl durch, selbst wenn vor der Pumpe ein höherer Ölpegel wäre.
Dir läuft nur etwas Öl aus den dann offenen Leitungen raus.

zudroehn hat geschrieben:
Sonntag 29. September 2019, 18:01
hier schon gelesen: http://www.entmontage.de/oelverlust.htm
Die Bildbeschreibung passt nicht 100%ig, links im Bild ist der Vorlauf zum Ölkühler, nicht sein Rücklauf. Im Ölkreis ist der Druckschalter vor dem Ölkühler.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3990
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 212x

Re: Tausch Öldruckschalter

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 30. September 2019, 16:54

Der geht so zu Tauschen ohne das Gehäuse abzubauen.
Nuß, Kardan und lange Verlängerung. Hab ich schon öfters so gemacht.
Ggf drückste die Luftführung ein wenig runter.

Von oben geht garnicht, so verwinkelte Arme haste sicher nicht, Benzinpumpe ist dann auch noch im Weg.

Von vorne kommt man auch nicht dran.

Ja, auf dem Bild fehlt schon Zylinder und Zylinderkopf :beifall:

Achso, und drauf achten: es gibt Öldruckschalter mit flachem Stecker und rundem !!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1858
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 132x

Re: Tausch Öldruckschalter

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Montag 30. September 2019, 19:48

Siegfried hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 16:54
Von oben geht garnicht, so verwinkelte Arme haste sicher nicht, Benzinpumpe ist dann auch noch im Weg.
Du, ich habe lange, oft und viel an alten VW Bussen geschraubt. Da braucht man auch Spinnenfinger mit acht Gelenken...
:rofl:

Bei meiner Ente fehlt die Benzinpumpe. Und ich meinte mit einem Ratschenringschlüssel würde es gehen - aber ohne Gewähr.
Ist eh hinfällig, da es ja bei abgebautem Kotflügel von der Seite her geht.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1858
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 132x

Re: Tausch Öldruckschalter

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:04

Armin, schon was herausgefunden?

Ich habe jetzt auch so ein Phänomen: mein Abblendlicht flackert bzw. geht aus, vorzugsweise in Rechtskurven. Mit Rütteln am Kabelbaum am Lampenträger und beim Luftfilter lässt sich der Wackler nicht reproduzieren. Die digitale Spannungsanzeige ist recht unbeeinflusst, was m.E. ein Indiz ist dass es kein Kurzschluss gegen Masse ist.
Hat jemand eine Idee wo sich der Kupferwurm genau versteckt?
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Themenersteller
LüEnte
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 20. August 2017, 21:13
Wohnort: Lüneburg
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 66

Re: Tausch Öldruckschalter

Ungelesener Beitrag von LüEnte » Mittwoch 9. Oktober 2019, 16:47

rubber duck hat geschrieben:
Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:04
Armin, schon was herausgefunden?
Komme erst in der nächsten Woche dazu. Werde über Erfolg/Misserfolg berichten...
Antworten