Auspuff tauschen

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 5x
Danke erhalten: 8x

Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Donnerstag 11. Juli 2019, 17:54

Hallo

Hatte mich eben schon mal vorgestellt und da hätt auch schon die erste Frage....
An meiner Ami drückt der vordere Auspufftopf (der wo da Quer sitzt) an den Rahmen.
Nun wollte ich mal versuchen durch lösen aller schrauben der Pott etwas auszurichten.
Nun komm ich da aber nirgends bei, weil alles von Rahmenblech verdeckt ist. Und das Blech kann man ja nicht abschrauben.
Irgendwo unterm Getriebe solls eine Befestigung für den Topf geben; die ich aber nicht sehen kann.
Habe zwar die Rep-Anleitung aus den Bucheli-Verlag, aber da steht nix drin.
Ist das nur bei der AMI so verbaut oder auch beim 2cv???
Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Gruß Paul
Benutzeravatar

Rost
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 562
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 23:03
Wohnort:
Danke gesagt: 70x
Danke erhalten: 56x

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Rost » Donnerstag 11. Juli 2019, 22:42

Tippe, dass es sich um einen AMI8 handelt oder einen verbastelten 6er. Gibt halt nicht nur "den" Ami, sondern verschiedene Modelle. Ist ersteres der Fall, verhält es sich genauso wie beim 2CV6: Von oben, oder von den Seiten. Die Demontage der Innenkotflügel erleichtert die Arbeit erheblich. Viel Spaß beim Erkunden.. Noch ein Tipp: Heizbirnen vorne auch leicht lösen. Vorsorglich: Es gibt auch krumme Töpfe bzw. verbogene Rohre. Gleich entsorgen.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1892
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 135x

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Freitag 12. Juli 2019, 03:48

Wenn es vergleichbar mit dem 2CV ist - da habe ich die Erfahrung gemacht, dass es herzlich wenig bringt wenn man nur den Querschalldämpfer ausrichten will. Wirklich Erfolg hatte ich, wenn ich alles was nach der Spinne kommt (also ab Heizbirnen) alles gelockert und dann nach und nach von vorne (Spinne) nach hinten (Endrohr) ausgerichtet und wieder festgeschraubt habe.

In dem Zusammenhang möchte ich auch empfehlend auf die Guss-Schellen von Burton hinweisen. So lange ich die "normalen" Blech-Auspuffschellen verwendet habe, bin ich mit dem Arbeitsergebnis auch nicht wirklich glücklich geworden.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 5x
Danke erhalten: 8x

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Freitag 12. Juli 2019, 08:10

Hallo

Ja, natürlich es handelt sich um einen AMI 8! Ein Ami 6 hätte mir auch gefallen, aber es geht ja nix über ein paar PS mehr.
Wenn man einen Oldie mit 2,3 Liter Hubraum, 135 Ps und Automatik gewohnt ist, dann ist das jetzt hier 'ne ganz andere Liga und ich muss mich erstmal an den neuen Fahrstil gewöhnen.
Ich hatte mir vorher schon mal einen AMI Super angesehen und auch Probegefahren, aber da stimmte irgendwas nicht am 4 Zylinder-Boxer. Der war eigentlich noch schlapper wie der ausgelutschte 2Zylinder in meiner Ami.

Das ich am Auspuff alle Verbindungen lösen muss ist schon klar; aber ich hatte mir Gedanken gemacht, wie denn das Ding da überhaupt raus zu bekommen ist.
Is ja irgendwie kein beikommen....
Das man bei der Ente die Flügel und Seitenteile schnell abgebaut hat is auch klar.
Aber bei der Ami hängt da doch etwa mehr dran, das haste nicht mal eben neben hingelegt...
Wenn das ne größere Aktion werden sollte, dann verschieb ich auf den Winter; denn da ist sowieso ne große Inspektion angesagt.
Da der Topf eh schon an einer Stelle geschweißt ist werde ich ihn dann auch gleich erneuern.
Ich denke mal dafür sollte die Front dann nesser abgebaut werden.
Jetzt ging es erstmal darum den Pott nur etwas zu verrücken damit er nich am Rahmen schubbert.
Gibts denn auch irgendwo eine Werks-Reparatur-Anleitung; am besten als pdf?
Taugt denn das Buch "Jetzt helf ich mir selbst" von Dieter Korb etwas, oder kann ich mir das sparen.
Da stehen ja auch immer mal Dinge drin die ganz hilfreich sind....

Gruß Paul
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 5x
Danke erhalten: 8x

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Freitag 12. Juli 2019, 09:35

So, da ich ja auch Jäger und Sammler bin....
Habe eben mal im Bücherregal gestöbert und doch tatsächlich den Dieter Korp für die Ente und Dyane gefunden...
Aber das mit dem Auspuff ist da auch etwas Stiefmütterlich behandelt.
Kann mir irgendwie noch nicht vorstelln das der ganze Pott mit den Rohren durch das Loch im Rahmen nach unter rausgeht.
Meine Bandscheiben hab ich auf jeden Fall schon mal vorgewarnt... :Arbeite:

Gruß Paul
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1892
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 135x

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Freitag 12. Juli 2019, 11:46

Schau mal in der 2CV-Wiki unter Literatur. Könnte sein dass dort in den WHB auch die Amis enthalten sind? (Kann gerade nicht selbst nachschauen).
Siegfried weiß es bestimmt auch. ;)
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4230
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 27x
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Mosel » Freitag 12. Juli 2019, 11:53

Paul ami hat geschrieben:
Freitag 12. Juli 2019, 09:35
...
Kann mir irgendwie noch nicht vorstelln das der ganze Pott mit den Rohren durch das Loch im Rahmen nach unter rausgeht.
...
Also bei der Ente geht's.

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 12. Juli 2019, 17:26

Geht beim AMI auch.
Steht aber in keinem Werkstatthandbuch wies geht. Da geht's um wichtigere Dinge :Dhoch:

Man wird, wie auch beim 2CV, vorne den Motor vom Rahmen heben müssen, sonst wird eng.
Dann kann man en ggf auch etwas seitlich bewegen und so die 2 Rohre aus dem Rahmen fädeln.

Mach och mal ein Foto wo er wie am Rahmen anliegt :foto:
Benutzeravatar

Danyel
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2015, 19:10
Wohnort: Oberstedten
Danke gesagt: 12x
Danke erhalten: 6x
Sternzeichen:
Alter: 37

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Danyel » Samstag 13. Juli 2019, 09:32

Motor vom Rahmen heben? Hab ich noch nie. Fahrzeug mit dem Wagenheber anheben reicht aus.
Citroën-Fahrer in 3.Generation
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Auspuff tauschen

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 13. Juli 2019, 09:53

Habs auch gehabt, das es ohne Anheben nicht ging, fehlte ein "Hauch" :-D
Kann aber auch dran liegen was man für nen Auspuff unterbaut.
Die rostfreien sind da etwas widerspenstiger und teilweise etwas zu breit.
Antworten