Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Bruce
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Karlsruhe
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von Bruce » Dienstag 4. Juni 2019, 09:45

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

mein 2CV6 Baujahr 84 braucht mal wieder ein neues Verdeck und ich habe mich für die Stoffvariante beim Franzosen entschieden, in der Hoffnung, dass die länger hält als die Gummi-Variante. Früher habe ich das immer in der Werkstatt machen lassen, aber ich frage mich jetzt, ob ich das auch selbst machen kann und möchte die Frage gern ans Forum weitergeben:

Ich bin mäßig handwerklich geschickt, habe aber auch schon mal ein Tomatenhaus selber gebaut. Was ich nicht mag sind Beschreibungen wie "da muss man mit viel Fingerspitzengefühl ran gehen, damit nichts abbricht" oder "die Schrauben sind normalerweise so fest gerostet, dass man sie nur mit Gewalt auf bekommt". Ist so was beim Verdeck-Wechsel zu erwarten? Oder geht das wirklich so einfach, wie auf der Montageanleitung vom Franzosen beschrieben (ok, ich weiß nicht was mit "Spaltmaß einstellen gemeint ist, aber das wird sich hoffentlich finden). Mit welchem Zeitaufwand muss man denn etwa rechnen, wenn man das schon mal gemacht hat?

Wär schön, wenn Ihr mir Tipps geben könntet.
Gruß, Bruce
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4192
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 25x
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von Mosel » Dienstag 4. Juni 2019, 10:11

Bruce hat geschrieben:
Dienstag 4. Juni 2019, 09:45
... "die Schrauben sind normalerweise so fest gerostet, dass man sie nur mit Gewalt auf bekommt". ...
Alles eigentlich kein Problem, von hinten nach vorn arbeiten und die lasche oberhalb der Heckscheibe in die Karosserie einhängen.
Schrauben können eigentlich nur ein Problem machen: die Rolldachecken links und rechts der Scharnierleiste an der Heckklappe. Stahlschrauben in Alu.....

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 373
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 45x
Danke erhalten: 20x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von sleeper » Dienstag 4. Juni 2019, 10:12

Wenn die Schrauben bei den Aluecken willig, ist es eine 15Min-Action.
Sind die festgefressen, ausbohren. Oder einfach jetzt ausprobieren und gleich neue Aluecken (Die bei der Kofferraumklappe) inkl Schrauben besorgen.
Heckklappe ca halb offen, lässt sich seitlich aus der Schiene schieben. Die 2 Schrauben innen seitlich Höhe Aluecken rausdrehen.
Dach vorne raus wie wenn du es aufrollen willst (Spannung weg), die 2 Blechschrauben raus (die mit dem Druckknopfoberteil hinten) und schon fällt das Dach runter.

Schanier für Heckklappe einschieben, Aluecken montieren und seitlich die Schrauben reindrehen. Dach vorne bei der B-Säule einhängen und Dach so einrichten, dass Heckklappe gleichmäßig anliegt und die Blechlasche oben innen Heckscheibenrahmen wieder in den Schlitz vom Querholm reinflutscht. Schrauben festziehen. Nochmals Kontrolle ob die Lasche im Schlitz. Wichtig, sonst wandert der Gummi aus dem Rahmen...Wasserspiele.

Jetzt Dach wie immer zumachen und paar Tage warten, bis sich der Stoff gespannt und gelegt hat. Dann, wenn alles gut ausschaut, die Blechschrauben mit Druckknopfteil reindrehen. Ich empfehle diese Knöpfe
http://www.nauticexpo.de/prod/schaeffer ... 07451.html
Dann rollt sich das Dach nimma von selbst als fliegender Teppich auf die Autobahn :-D
Benutzeravatar

Themenersteller
Bruce
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Karlsruhe
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von Bruce » Mittwoch 5. Juni 2019, 08:14

Vielen Dank für die Tipps. Dann werde ich das mal probieren, sobald ich die Teile haben und hinterher berichten.

Gruß,
Bruce
Benutzeravatar

Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 485
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 3x
Sternzeichen:

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Dienstag 11. Juni 2019, 01:35

Ne schöne bunte Ente fährst Du da. :Dhoch:
Benutzeravatar

Themenersteller
Bruce
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2019, 13:33
Wohnort: Karlsruhe
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von Bruce » Dienstag 11. Juni 2019, 08:11

Außen Hui, innen Pfui.
Benutzeravatar

supperjoseph
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 101
Registriert: Samstag 10. Oktober 2015, 09:43
Wohnort: Burgkunstadt
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 13x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von supperjoseph » Dienstag 11. Juni 2019, 08:30

Trotzdem ein Hingucker :Dhoch:

Oben hui und unten pfui gibts auch genug... :daumen:

Letztes grausiges Beispiel war ne AZ von "1955" auf dem Nationalen. Wer DIE gesehen hat, weiß, was ich meine.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3602
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 53x
Danke erhalten: 159x

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 11. Juni 2019, 16:26

Welche meinst du?
Benutzeravatar

supperjoseph
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 101
Registriert: Samstag 10. Oktober 2015, 09:43
Wohnort: Burgkunstadt
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 13x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von supperjoseph » Mittwoch 12. Juni 2019, 19:15

Das war die AZ eines Franzosen, der sie in der Warteschlange nach der Anmeldung neben mir vom Trailer ablud. Die (ohne Frage) neuer-als-Neu-Lackierung hat sogar den Dreck am Unterboden und den Radaufhängungen mit abgedeckt.
Habe grad gesucht, ein Bild habe ich nicht davon gemacht.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3602
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 53x
Danke erhalten: 159x

Re: Wie schwierig ist ein Wechsel des Rollverdecks?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 13. Juni 2019, 07:19

Ist mir jetzt so nicht aufgefallen :-D

Kommt aber wohl in Frankreich häufiger vor.
Gabs auch bei dem 2CV der Verlost wurde :rofl:
Antworten