Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 847
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 26x
Danke erhalten: 37x

Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Freitag 1. Februar 2019, 15:07

Hallo allerseits,

zugegeben, da hätte ich die Scheibe mal ein paar Jahre eher rausnehmen sollen um nach Rost zu sehen. Nun ist es löchrig.
Stellt sich die Frage: Wie sanieren? Die große Operation mit neuem Scheibenrahmen möchte ich gern vermeiden.

So siehts aus: https://photos.app.goo.gl/9RQKUUFVMAqA4zkx9

Wer hats schon mal wie gemacht?

Grüße

Jörg
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

Fedja
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 169
Registriert: Montag 30. Mai 2016, 06:41
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von Fedja » Freitag 1. Februar 2019, 15:51

Moin, ich würde empfehlen, nach dem Entrosten einen kleinen Klotz dahinter zu klemmen um von oben zu verzinnen und die Löcher mit Karosseriebauzinn zu flicken.
Waschen, schleifen, lacken, dann unbedingt von hinten/unten mit Hohlraumwachs beschichten.
Gruß, Fedja
Benutzeravatar

Themenersteller
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 847
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 26x
Danke erhalten: 37x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Freitag 1. Februar 2019, 15:58

Klingt gut. Ginge statt Zinn nicht auch dieses 2-Komponenten Kaltmetall?
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3765
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 177x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 1. Februar 2019, 17:11

Ich bin weder ein Freund von Zinn, noch von Kaltmetal an der Karosse.

Rausflexen und Blech einsetzten (Repblech kaufen oder selber biegen).
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

---hannes
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 679
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 18:50
Wohnort:
Danke gesagt: 35x
Danke erhalten: 64x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von ---hannes » Freitag 1. Februar 2019, 17:13

Servus Jörg, nach dem Abschleifen wird sich noch so einiges "auftun", ist zu befürchten. Wenn du schon die Scheibe draußen hast, dann mach es gleich richtig, die Instandsetzung soll ja nachhaltig sein. Das schließt eine provisorische Reparaturlösung mit Zweikomponentenkitt aus.
Wenn du selbst kein Blechkünstler bist (ich bin es auch nicht), zahlt es sich aus, den Rat eines Karosseriespenglers einzuholen bzw. die Reparatur in die Hände des Fachmanns zu legen. Schließlich ist es ja nicht bloß mit Abschleifen getan. Nach dem Schließen der Löcher (Einschweißen) steht auch noch ein ordentlicher Lackaufbau an.
lg
Benutzeravatar

dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2313
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 13x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von dollytom » Freitag 1. Februar 2019, 20:22

Es gibt passende Reparaturbleche .
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Themenersteller
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 847
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 26x
Danke erhalten: 37x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Freitag 1. Februar 2019, 20:37

Werde erstmal alles sauber machen und schleifen. Dann mal sehen, wie groß das Sieb wird. Schweißen kann ich nicht. Evtl. gebe ich das dann an einen Fachmann.
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Freitag 1. Februar 2019, 20:53

Immer das gleiche: PLZ Bereich angeben, da werden Sie geholfen.
Ansonsten von Spachtel bis neuer Scheibenrahmen ist alles möglich. Soll es 5 oder 15 Jahre halten, welchen Lackaufwand willst du betreiben. Erstmal nur beilacken und gut ist? Dann reicht Spachtel (Epoxi besser als Polyester) mit innenseitiger! Versiegelung (Produkt, was bei Sonne nicht gleich wegläuft), kann auch lange halten (Alltagsente??; Garagenente??)

Wenn nur wenige Löcher auf der Länge dann evtl. kleinteilig einschweißen.

Wenn komplett unten neu muß oder ghroßes Teilstück, dann ist der erfahrene Schweißer gefragt. Aber auch das hält dann nur mit richtiger Versigelung innen/außen. Und des Falzes. Dann ist sinnvoll eine gute Lackierung, was dann auch etwas kosten kann.

Oder große Revision in 5 Jahre z.B., dann jetzt nur geringen Aufwand treiben. Zustand der Hütte, andere Baustellen??

usw....

Frank
Benutzeravatar

Themenersteller
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 847
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 26x
Danke erhalten: 37x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Freitag 1. Februar 2019, 21:08

Das Auto habe ich seit 1993. Guter Zustand, mit Patina halt. Sommerauto inzwischen, früher Alltagsente.

Ich nehme mal mit: Egal, wie man es macht. Es steht und fällt mit der Konservierung.

Grüße aus Duisburg ;)
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

---hannes
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 679
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 18:50
Wohnort:
Danke gesagt: 35x
Danke erhalten: 64x

Re: Scheibenrahmen löchrig. Was tun?

Ungelesener Beitrag von ---hannes » Freitag 1. Februar 2019, 22:19

Jörg Kruse hat geschrieben:
Freitag 1. Februar 2019, 21:08
Es steht und fällt mit der Konservierung.
Stimmt! Diesen hier habe ich im Mai 85 als Neuwagen gekauft und unverzüglich bis rauf zur Fensterlinie konserviert. Nach wie vor im Erstlack und rostfrei.
2CV6 5.85.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten