Regler

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Klaus57
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 29. September 2016, 07:28
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Regler

Ungelesener Beitrag von Klaus57 » Sonntag 30. September 2018, 11:22

Hallo!
Meine Batterie wird nicht mehr geladen. AZ Bj. 1957.
Das Amperemeter zeigt keinen Ladestrom an, nur den Verbrauch z.B. für die Beleuchtung. :traurig:
Habe einen Cibie Regler. Kann es an dem liegen?
Wie überprüfe ich da die Funktionstüchtigkeit?
Würde mich über Tips freuen! :lol:
Grüße von Klaus

Regler.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Schrullo
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 181
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2015, 11:58
Wohnort: Backnang
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von Schrullo » Sonntag 30. September 2018, 12:01

Hallo Klaus,

möglicherweise Regelt der Regler nichts mehr weil nichts zum Regeln da ist.

Bei dem von Dir geschilderten Symptom kontrolliere ich zuvorderst die Lichtmaschine und sehe mir deren Kohlen an :

Die befinden sich auf der Rückseite der Lichtmaschine, unter einem einfachen, einpoligen Stecker.
Ziehe den ab, schraube mit einem kleinen feinen Schraubenzieher die zwei Befestigungsschrauben ganz raus und lege sie an einen sicheren Platz.

Dann fussele das Bauteil in dem die Kohlen befestigt sind raus, dies ist etwas ums Eck eingebaut.

Oft sind die Kohlen ungleich abgenutzt weil sie schief auf dem Kommutator aufliegen und haben z.B. einen Grat. Wenn von der Kohle noch was da ist, kann man Grate oder Schiefstellungen abraspeln, mit einer Feile, ein fein zementierter Bordstein tuts auch.

Danach wieder einsetzen und die Spannungsanzeige bei laufendem Motor kontrollieren. Nach drei bis fünf Minuten sollte sich die Enten Spannungsanzeige wieder aus dem roten Bereich nach rechts bewegen.

Das ists meistens.

Wenn nur noch wenig oder keine Kohle da ist, oder die Federlagerung defekt ist, kann man die Kohlen nachkaufen, kostet nur Klimpergeld.

Viel Erfolg !

Grüße
Martin
Benutzeravatar

zudroehn
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 805
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 14:47
Wohnort:
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 2x
Sternzeichen:
Alter: 73
Kontaktdaten:

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von zudroehn » Sonntag 30. September 2018, 12:03

Da würde ich als Erstes messen, ob die Lichtmaschine noch was liefert.

gruss
z.
http://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.
Benutzeravatar

zudroehn
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 805
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 14:47
Wohnort:
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 2x
Sternzeichen:
Alter: 73
Kontaktdaten:

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von zudroehn » Sonntag 30. September 2018, 12:06

@Schrullo

ich glaube die Lichtmaschine sitzt bei Ihm hinterm Lüfterpropeller auf der KW..... ist ein wenig anderst als 2CV6.....

vielleicht hilft dir das:
https://www.2cv-wiki.de/index.php?title=Lichtmaschine

ich finde den ausführlichen Thread im ACC Forum nicht, da wird das alles genau beschrieben......
http://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.
Benutzeravatar

Themenersteller
Klaus57
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 29. September 2016, 07:28
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von Klaus57 » Sonntag 30. September 2018, 12:41

Erstmal :Danke: !
Werde mal die Lichtmschine checken :suche:
Benutzeravatar

Rost
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 396
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 23:03
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 0

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von Rost » Sonntag 30. September 2018, 14:31

Du kannst meinen Schaltplan nehmen, auch wenn Dein Regler nicht aufgeführt ist.

Bild

Übrigens: Die 16A Regler nach Masse erregt, kannst Du kreuz und quer mit Deinem tauschen.

Bevor Du aber was tauschst, bis auf heruntergelaufene Kohlen, drückst Du nach Abnehmen des Regler Deckels den Rückstromkontakt (das ist der bewegliche Teil in der Nähe der dicken Windung) oder halt beide Kontakte für ein paar Sekunden während des Motorlaufs im Leerlauf .

Sind die Reglerkontakte verschmort, hilft auch Abfeilen nur kurzfristig. Entsorgen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Klaus57
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 29. September 2016, 07:28
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von Klaus57 » Sonntag 30. September 2018, 18:37

Nochmals :Danke: für die ausführlichen Anleitungen.
Habe meine Lichtmaschine "freigelegt" und mir die Kohlen angeschaut. Sind stark abgenutzt und die Kabel steckten nicht mehr fest in den Kohlen sonder ließen sich ohne Widerstand rausziehen.
Jetzt die Frage: woher nehme ich die neuen Kohlen für meine LiMa?



P1020417.JPG
P1020416.JPG
P1020418.JPG
P1020415.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

---hannes
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 597
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 18:50
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 6x

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von ---hannes » Sonntag 30. September 2018, 19:41

Deine Lichtmaschine ist eine gängige Paris Rhone, Kohlen bekommst du entweder beim Franzosen in mittelmäßiger Nachbauqualität: https://www.franzose.de/de/Citroen-2CV/ ... /ANR14291/
oder du kaufst dir die Originalkohlen bei:
https://www.autokohlen.de/
Ich bestelle immer bei letztgenannter Adresse, dort bekommt man auch Kohlen für exotischere Aggregate.
Mein Tipp: Da die Kohlen von Gleichstromlichtmaschinen klassische Verschleißteile sind, bestelle gleich weitere zwei Sätze mit. Einen Satz legst du dir in Reserve zu den Ersatzteilen und einer sollte immer im Auto dabei sein. Sieh dir auch die Federn an: Wenn die durch Bürstenfeuer ausgeglüht sein sollten, haben sie an Spannung verloren. Dann baut man besser neue ein, sonst sind auch die neuen Kohlen bald wieder abgebrannt.
lg
Benutzeravatar

Rost
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 396
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 23:03
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 0

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von Rost » Montag 1. Oktober 2018, 08:22

Ergänzend zu Hannes:

Auch wenn es hier sicher die Kohlen sind, ist der Kontaktpflegezustand / Rotorzustand insgesamt erbärmlich. Ich habe nichts gegen Originalzustand, aber im Sinne guter Ladung muß man hier noch etwas mehr tun:

Rotor: Der Rotor sieht stark nach verbackenem Kohlendreck aus. Zunächst mit Kontakt WL
https://www.watterott.com/de/Kontakt-WL ... sche-200ml (Nicht WD40 oder ähnlicher Dreck. Hilfsweise, aber nicht so gut Isopropanol) mit Baumwolllappen reinigen.

Dann die Schlitze vorsichtig mit feiner Schraubendreherklinge freikratzen. Anschliessend mit 600er Schleifpapier noch mal drüber und wieder Reinigung mit Kontakt WL bzw. Isopropanol.

Regler: Alle Kontakte abschrauben, vom Rost befreien (Beschliff bzw. Dremel) auch die Kontaktösen der Kabel und die Masselaschen unterseitig beschleifen und die Spritzwand auf der Kontaktseite.(Übrigens auch wieder die zweite Schraube zur Reglerbefestigung montieren) Die seitlichen Deckelschrauben (M3?) des CIBIE Reglers, welche auch die Masseverbindung herstellen (nebst dem Kabel an M), seitlich lösen, auch entrosten und wieder einschrauben. Alles wieder festschrauben und mit Fett bestreichen. Zur Reinigung Stabschleifer (Dremel) mit Messingbürste.

Desgleichen gilt für die Kontakte / Schraubverbindungen an der Lima.

Anschliessend Verbindungen durchmessen,um Unterbrechungen,Übergangswiderstände zu lokalisieren.Hat man ein Kabel "in Verdacht" legt man zum Prüfen ein zweites (neues) par.
Die Messung direkt an der Batterie sollte beim Motorlauf 7 bis zu 7.5V zeigen, bei 2000 tr/min.

PS: Fällt eine der Kontaktösen vom Kabel ab oder wackelt nur noch an 2-4 Litzendrähten, abschneiden, abisolieren, Grünspan abschleifen (600er) und neu vercrimpen/löten.
Benutzeravatar

Themenersteller
Klaus57
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 29. September 2016, 07:28
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Regler

Ungelesener Beitrag von Klaus57 » Montag 1. Oktober 2018, 09:22

:hy: und :Danke: !

Habe die Lichtmaschine erst jetzt (nach 4 1/2 Jahren problemloser Nutzung - jedenfalls was die elektrische Versorgung angeht) im nackten Zustand gesehen.
Dank an Hannes für die Tipps zum Kohlenbezug und Rost für seine berechtigten Pflegehinweise :Wanne: .

Grüße von Klaus
Antworten