Loch im Tank

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar
Steinkauz
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 18:47
Alter: 67

Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von Steinkauz » Mittwoch 11. Juli 2018, 13:10

Hallo
Weitere Frage zu meiner 68er Ente. Der Tank war innen verrostet, nach mehrmaligem Einsatz von Split und Zitronensäure ist der Tank innen wieder sauber.
Beim Letzten Einsatz der Zitronensäure entstand neben dem Einfüllstutzen ein kleines Loch.
Im Bereich von ca. einem Quadratzentimeter ist das Blech sehr dünn. Ansonsten ist der Tank noch solide.
Was machen? Löten/Schweißen oder neuer Tank? Mir wärs am Liebsten, ich könnte den Tank erhalten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1741
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort: Berlin

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Mittwoch 11. Juli 2018, 14:06

Mit Hämmerchen prüfen, ob weitere Bereiche knusprig sind.
Wenn nicht, löten oder löten lassen.

Frank

Benutzeravatar
rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 995
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: Kreis LB, BaWü

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 11. Juli 2018, 14:58

Eine Alternative wäre auch eine Tankinnenversiegelung, gibt es im Oldtimer Motorradbereich.

Benutzeravatar
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2571
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 11. Juli 2018, 20:44

Kunststofftank einbauen !!
Sind auch 5l mehr Sprit drin -> ca 100km mehr Reichweite.
Hab ich auch in unseren alten drin.

Benutzeravatar
SebastianMcDuck
ist Entenfahrer
ist Entenfahrer
Beiträge: 206
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 21:51
Wohnort: 58708 Menden
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von SebastianMcDuck » Donnerstag 12. Juli 2018, 01:28

https://www.akf-shop.de/tankversiegelun ... /a-181047/

Den Tank für die Simson hab ich damit gemacht. Das ging recht einfach. Die Menge eines Sets mit Entroster reicht locker für einen Ententank. Die Anleitung ist sehr ausführlich.
Eine Sekuritglasscheibe von der Ente diente mir als Schleifmatrial. Vorsicht, die Scheibe platzen zu lassen ist nicht ungefährlich und ne riesen Schweinerei.
Um den Tank zu drehen müsstest du dir einen Betonmischer ausleihen.
Wie man Tanks restauriert, war auch im Entenschnabel mal hübsch beschrieben.
:Nacht:
http://citroen-sauerland.de.tl/
Citroën- Stammtischabend jeden 3. Mittwoch des Monats ab 19:00 Uhr

Unsere Veranstaltungen:
Hemeraner Ententreffen im Sauerlandpark

Ententreffen bei Citroen Stahl in Werl

Benutzeravatar
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2571
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 12. Juli 2018, 07:38

Er hat doch Löcher im Tank !!
Was will er da jetzt mit einer Innenversiegelung ?

Benutzeravatar
wizzmerl
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 133
Registriert: Montag 19. September 2011, 21:43
Wohnort: Eichenau

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von wizzmerl » Donnerstag 12. Juli 2018, 08:34

Innenversiegelung schließt Löcher:

http://www.tankversiegelung.de/
Wizzmerl

AK400, EZ 11/1973

Benutzeravatar
Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3537
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Wohnort: Nähe Heidelberg
Alter: 52

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Donnerstag 12. Juli 2018, 08:39

Da wo er blank gemacht hat sehe :suche: mindestens 4 Löcher. :wasguckstdu:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles

Benutzeravatar
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 673
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort: Niederrhein

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Donnerstag 12. Juli 2018, 11:00

Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 11. Juli 2018, 20:44
Kunststofftank einbauen !!
Sind auch 5l mehr Sprit drin -> ca 100km mehr Reichweite.
Hab ich auch in unseren alten drin.
Wäre auch mein pragmatischer Vorschlag. Aber wenn er es original haben will, geht das eben nicht.
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984

Benutzeravatar
Steinkauz
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 25
Registriert: Sonntag 6. Mai 2018, 18:47
Alter: 67

Re: Loch im Tank

Ungelesener Beitrag von Steinkauz » Donnerstag 12. Juli 2018, 11:18

Hallo
Passt der Kunststofftank in die Ente Baujahr 68?
Die Beschreibung beim Franzosen ist nicht eindeutig.
Alternativen/andere Lieferanten für
Kunststofftank?
Wäre schon einfacher und den Originaltank könnte ich erst mal einmotten.
Passt gegebenenfalls der alte Tankgeber zum Kunststofftank?
Vielen Dank nochmal an Alle die mich hier unterstützen.

Antworten