Restauration rot/weiße Dolly

Benutzeravatar

Snoopy
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3635
Registriert: Montag 8. März 2010, 20:18
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 17x
Sternzeichen:
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Snoopy » Donnerstag 12. September 2019, 21:01

Würd mal sagen:
Diese Ente widerspricht dem allgemeinen...

Sonst ist außen optisch alles ganz schick und der Rost nagt unten.
Hier nagt der Rost im sichtbarem Bereich.
Irgendwas ist hier falsch gelaufen...

Snoopy
IT`S NOT A CAR.....IT`S A WAY OF LIFE !
Ceci n'est pas une voiture, c'est un art de vivre!
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 13. September 2019, 19:17

Fällt nur bei dem weiß mehr auf, sonst ist der Zustand "normal", wie auch von HaPe schon geschrieben
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 14. September 2019, 16:16

Ich hab dann heute mal einen neuen Original Kotflügel (testweise) rechts montiert, der paßt auch nicht besser :roll: .
Also hab ich den anderen (fühlt sich auch stabiler an) soweit "bearbeitet" bis er recht gut ohne viel Druck paßte.

Blinker hatte ich auch schon mal eingebaut. Den Ausschnitt im linken Kotflügel mußte ich vergrößern, gut das ich das vor Lackieren probiert hab :-D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 14. September 2019, 16:54

Weiter gings mit Demontage der restlichen Bauteile an der Karosserie (kein Foto von gemacht).
Jetzt steht diese nur noch lose auf dem Rahmen und wartet auf die Umsetzung an die "Schweißstation" :beifall: :-D

Warum müßen auch hier die Teile nicht richtig stimmig sein?
Neuen Türschweller mal neben den alten gehalten.
Liegt vorn und hinten an, und in der Mitte ist etwa 2cm Luft :roll:

Zur Vorbereitung fürs Schweißen hab ich schon mal die Löcher für die Zierleisten in die Türschweller gebohrt (Grund dafür kommt später).
Die Maße hierfür sind:
Von Hinterkante Befestigungsschraube Kotflügel bis 1te Bohrung 40mm.
Weitere Abstände der Löcher
265mm
265mm
285mm
260mm
250mm

Von der Unterkante Türschweller sind es immer 20mm.
Der Bohrdurchmesser ist 5mm.

Testmontage einer Zierleiste sieht gut aus :-D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1293
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 45x
Danke erhalten: 95x
Sternzeichen:
Alter: 64

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von HaPe » Samstag 14. September 2019, 19:07

Die Schweller müssen ans Bodenblech passen.
Ha-Pe
Benutzeravatar

Snoopy
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3635
Registriert: Montag 8. März 2010, 20:18
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 17x
Sternzeichen:
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Snoopy » Samstag 14. September 2019, 22:39

Aber die Idee ist doch auch mal eine...
Erstmal werden die Zierleisten angebracht.
Der Einbau der Schweller erfolgt dann später.

:roll:
IT`S NOT A CAR.....IT`S A WAY OF LIFE !
Ceci n'est pas une voiture, c'est un art de vivre!
Benutzeravatar

supperjoseph
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 150
Registriert: Samstag 10. Oktober 2015, 09:43
Wohnort: Burgkunstadt
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 55

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von supperjoseph » Sonntag 15. September 2019, 08:40

Wirf vorher mal einen Blick auf die Verstärkungen der Sicherheitsgurte am Schweller. Halt die neuen Schweller mal neben die alten und schaue, ob das Gewinde für die Gurtrolle an der richtigen Stelle ist.
Bei meinem letzten Objekt hat ein Verstärkungswinkel nicht mehr auf die drei Gewinde gepasst. Rechts-links sind unterschiedliche Winkel. Es passte auf der einen Seite nach dem Einschweißen des Schwellers nur der Verstärkungswinkel von der anderen Seite. Agepasst habe ich die Schweller, ich denke mal dass das so üblich ist, nach der vorderen Kotflügelbefestigung und dem hinteren Abschluss. Alles passte tadellos, bis auf dieses verflixte Gewinde für den Gurt...
Ansonsten wünsche ich viel Spaß bei der Arbeit :rofl:
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 17. September 2019, 19:07

Gerade waren genug helfende Hände vor Ort, da haben wir die Karosse mal auf die Böcke gehoben. :-D
Dann kann ja jetzt hier das "große Schweißen" beginnen :lol:

Mal noch ein Bilder vom Unterboden.
Das Bodenblech Fahrerseite vorne hat auch mehrere Lagen Bleche :roll: drauf geschweißt bekommen.
Im hinteren Bereich siehts ja noch ganz gut aus, aber hinter der C-Säule :daumen: .
Das rechte Bodenblech hat unten weniger abbekommen :-D

Der Rahmen ist noch mit "Werkstattlenkrad" beweglich :-D :Ente:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 18. September 2019, 18:05

Da mich der "falsche" Winkel an den Türschweller gestört hat, hab ich das mal korrigiert.
Kleiner Schnitt, ein wenig biegen und wieder zuschweißen.

@HaPe: seh ich anders. Erstmal muß die Optik /Richtung vom Schweller passen, dann muß dazu das Bodenblech stimmen. Nicht umgekehrt.
Sonst stimmt auch nachher die Richtung von den Türen nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4021
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 217x

Re: Restauration rot/weiße Dolly

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 19. September 2019, 21:11

Heute hab ich mal ein wenig Sauerei gemacht :-D
Ich hab die Türschweller von innen mit Rostschutzfarbe geflutet.
Deshalb wollte ich auch die ganzen Löcher für Zierleisten und Konservierung vorher gebohrt haben.
Ja, beim Schweißen wird ein Teil wieder verbrennen. Das kann ich aber versuchen nachzubessern bzw dass muß dann das Fließfett machen.
Schön ist es, wenn die Farbe an den Kontaktstellen rausläuft.

Desweitern hab ich mir mal Markierungen gemacht, wie weit diese Stelle von Oberkante Schweller weg ist, damit das nachher beim Einschweißen auch wieder stimmt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten