Restauration Acadiane

Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3420
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 19. Oktober 2017, 18:58

Da ich keine Lust hatte im Radkasten rumzukrabbeln um alles zu grundieren/versiegeln usw, habe ich das gemacht bevor der äußeren Kotflügel angeschweißt wurde.
Dann brauchte ich nur diese Stellen noch mit Rostschutz und SIKA behandeln.

So, das ist jetzt etwa "Stand Heute".
Es wird also jetzt etwas langsamer gehen, mit den nächsten Bildern.
Hab auch nicht alle Kleinigkeiten hier gezeigt.
Das ganze hat sich bis dato auch über ein paar Jahre hingezogen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

AmiSuper
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 162
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 19:57
Wohnort: Braunschweig
Danke gesagt: 32x
Danke erhalten: 3x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von AmiSuper » Donnerstag 19. Oktober 2017, 19:42

:beifall: Ich liebe diese Restaurationsfotos ! Bitte mehr davon !!
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1206
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 34x
Danke erhalten: 49x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von HaPe » Freitag 20. Oktober 2017, 09:21

Sehr schöne Arbeit, wenn die Teile nicht richtig passen eindringlich den Lieferanten Quälen, sonst ändert sich nie was.
Hat schon funktioniert, siehe Bodenbleche Hütten u.s.w.
Ha-Pe
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3420
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 20. Oktober 2017, 17:10

Danke HaPe.
Ich nerve meinen Lieferanten mit Thema Bauteilqualität.
Aber du weißt ja sicher auch, das der wenig dazu kann :-).
Den Herstellern ist das doch "fast" egal.
Ich wollte die ggf mal direkt ansprechen, wenn ich sie auf Teilemärkten sehen (zB den Tschechen wegen seiner Traverse - per Mail schon geschehen).
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3420
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 21. Oktober 2017, 16:55

So, heute gings weiter.
Ich hab die für mich wohl schwierigste Partie angegangen.
Die Vorderkante Kasten. Es ist Sichtbereich :-).
Hierfür gibt es zZ noch keine Reparaturbleche, also war Selbermachen angesagt.
Nach dem Ausbau des Wellblechteils mußte ich erst mal was suchen um die Rundung zu biegen.
Ging aber recht schnell, ich hab das Staubsaugerrohr genommen :-D .
Zumindest hatte ich damit mal die grobe Rundung.
PI * Augenmaß von der Kante weg im Schraubstock drüber gezogen.
Paßte schon ganz gut. Rest mit der Hand nachgedrückt.
Das Einpassen hat dann schon was länger gedauert.
Das Blech für den unteren Abschluß hatte ich schon langer vorbereitet.

Es ist nicht 100%ig geworden, eine kleine Welle ist noch drin - kann und muß ich aber mit leben :-)
Und vielleicht kann ich ja noch was nacharbeiten, bzw kaschieren :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3420
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 21. Oktober 2017, 17:01

Den Abschluß machte heute die Reparatur eine Fensterecke im Kastenaufbau.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Samstag 21. Oktober 2017, 17:20

Wärs nicht mit weniger Material an der Ecke auch gegangen?
Schön.
Und das untere Blech sieht doch keiner.
Hauptsache bei sowas wie runde Ecke selbst herstellen: erst größeres Stück biegen, dann beschneiden.

Frank
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3420
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 21. Oktober 2017, 17:31

ja wäre es.
Ich wollte aber kein Rep Blech spitz auslaufen lassen.
Das schweißt sich nicht so gut.
Und die paar Millimeter die ich ggf gespart hätte machen es auch nicht aus.

Das kleine Abschlußblech sieht auch keiner, richtig.
Von dem Außenteil ist eh noch die untere Kante umgebogen worden, wie original.
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Dienstag 24. Oktober 2017, 23:51

Siegfried hat geschrieben:ja wäre es.
Ich wollte aber kein Rep Blech spitz auslaufen lassen.
Das schweißt sich nicht so gut.

Und die paar Millimeter die ich ggf gespart hätte machen es auch nicht aus.

Das kleine Abschlußblech sieht auch keiner, richtig.
Von dem Außenteil ist eh noch die untere Kante umgebogen worden, wie original.
Das ist auch nicht der Fall, wenn das einzupassende Blech über den zu ersetzenden Bereich hinausgeht und erst nach dem einschweißen beschnitten wird.
Oder der Kupferklotz (oder auch Stahl) oder gerne nehme ich ein klitzekleines Stückchen Blech zum hinterlegen, das dann weggeschliffen wird.

Frank
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3420
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 127x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 25. Oktober 2017, 07:21

Ich nehme auch den Kupferklotz.
Weiß aber immer noch nicht, wo du viel Material sparen willst.
Und wie du was an einem stumpf eingeschweißten Blech nach dem Verschweißen beschneiden willst.
Antworten