Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 8x

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 27. Juli 2018, 07:16

@Jentesp: das Werkzeug kannste beim gutsortierten 2CV Teilehändler bestellen.
Oder so wie zudroehn es beschrieben hat :-)
Benutzeravatar

Saar_nur
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 675
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 12:57
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 1x
Kontaktdaten:

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von Saar_nur » Freitag 27. Juli 2018, 12:48

zudroehn hat geschrieben:
Donnerstag 26. Juli 2018, 23:49
Nuss?
das ist doch so ein Vielzahnring, der mit einem kleinen Splint gesichert ist..... Splint raus und vorsichtig auf klopfen.
gruss
Genau. Ein alter stumpfer Meißel hilft hier gut. Und besser sehr oft leicht klopfen, als wenige Male fest zuschlagen. :-)

Ich arbeite bei solchen Tätigkeiten gerne mit mittelgroßen Holzböcken, da rutscht Metall nicht so sehr.
-> Zimmermannsböcke und nicht Tapezierböcke! :-D

Jetzt kommt man gut an die Achsen dran.
Und wenn man Achsen schon mal offen vor sich liegen hat, ist das der ideale Zeitpunkt um Lenkung zu checken und zu neuem Chassis gleich Edelstahl-Bremsleitung und neue Benzinleitung einzusetzen.

Ein schönes und vielleicht regnerischen WE.
Ansonsten :Wanne:

Jürgen
Benutzeravatar

Themenersteller
jentesp
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 14:51
Wohnort: Hassel
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von jentesp » Samstag 28. Juli 2018, 07:45

Ich habe gestern die Mutter an der Schwinge aufbekommen. Ging wirklich leicht mit einem stumpfen Meisel. Jetzt wie bekomme ich die Schwinge ab? Mit dem Hammer oder Abzieher? Bin für jede Antwort dankbar!
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1124
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Samstag 28. Juli 2018, 10:55

Schau mal in Siegfrieds Acadiane Restaurationsthread. Dieser Beitrag kann dir vielleicht helfen, etwas weiter vorne hat er auch was zu den Schwingarmen.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 8x

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 28. Juli 2018, 15:10

Da hat er aber nicht geschrieben wie die Schwingarme abzubauen sind :daumen: :-D

Abbauen kannste die, wenn man (weil schon alles vom Rahmen getrennt) von der Innenseite vorsichtig mit dem Hammer (ggf Gummihammer) an den Schwingarm schlägt.
Rest läßt sich dann mit Wackeln bewerkstelligen.
Lager auffangen, nicht in den Schmutz fallen lassen (außer man will eh alles neu machen)

Wie die Lager sitzen kannste ja in og Link sehen
Benutzeravatar

Themenersteller
jentesp
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 14:51
Wohnort: Hassel
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von jentesp » Sonntag 29. Juli 2018, 13:08

Danke für die Info!!! Ich werde es morgen gleich probieren.
Benutzeravatar

---hannes
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 597
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 18:50
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 6x

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von ---hannes » Sonntag 29. Juli 2018, 17:06

jentesp hat geschrieben:
Samstag 28. Juli 2018, 07:45
Ich habe gestern die Mutter an der Schwinge aufbekommen. Ging wirklich leicht mit einem stumpfen Meisel.
Die Schwingarmmutter mit Meißel oder Schraubenzieher zu lösen, ist kein Problem. Aber ein Wiederanziehen mit dem richtigen (=vorgeschriebenen) Drehmoment* ist ohne das richtige Werkzeug nicht möglich. Meißel/Schraubenzieher sind "unterwegs-Lösungen", die Werkstattlösung könnte etwa so aussehen:
a) Mein selbstgebasteltes Werkzeug:
DSC0000541.jpg
b) Die professionellere Variante kam dann später:
DSC0000542.jpg
DSC0000543.jpg
@* Nach Reparaturmanual wird die Kronmutter mit 50Nm (=5 mkg) vorangezogen. Das gewährleistet, dass der Schwingarm ordnungsgemäß in seinen Sitz gepresst wird und sich später kein unzulässiges Spiel ergibt.
Danach wird die Kronmutter wieder gelöst, um danach erneut festgezogen zu werden, diesmal jedoch bloß mit 35 Nm (=3,5 mkg). Somit ist das notwendige Spiel des Kegelrollenlagers sichergestellt.
PS: In der Praxis wirst du mit Schraubenzieher/Meißel die Kronmutter nur unzureichend festhämmern können, mit dem Effekt, dass der Schwingarm nach einigen Kilometern in seinem Sitz zu wackeln beginnt.
Also gleich richtig nach Vorgabe machen, das erspart dir Ärger und Mehrarbeit.
lg ...hannes
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
jentesp
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 14:51
Wohnort: Hassel
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von jentesp » Montag 30. Juli 2018, 11:40

Vielen danke Hannes für die Info. Ich habe den Schlüssel im Netz gefunden, werde mir ihn bestellen.
Benutzeravatar

Themenersteller
jentesp
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 14:51
Wohnort: Hassel
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von jentesp » Montag 6. August 2018, 12:24

So habe am Wochenende mal wieder was an Lotta machen können. Ich habe die Schwingarme abbekommen.
Die Lager sind alle noch in Ordnung. Ich habe alles schön gesäubert, damit nach dem Einbau alles wieder neu gefettet werden kann. Die Achsteile sind jetzt zum chemischen Entlacken und Entrosten. Am Freitag soll ich die Teile wieder bekommen. Wie immer noch ein paar Bilder.

Ach und die Garage ist wieder sauber :-D :cool:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
jentesp
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 20. Juni 2018, 14:51
Wohnort: Hassel
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Restauration 2CV Club 6 Namens Lotta

Ungelesener Beitrag von jentesp » Montag 20. August 2018, 12:17

Also in den letzten paar Tagen war ich fleißig am Werkeln. Es ist soweit alles auseinandergebaut und gereinigt. Dabei ist mir aufgefallen, dass eine Laufbuchse an 3 Stellen Riefen hat. War also gut, dass ich den Motor geöffnet habe. Jetzt warte ich auf die Ersatzteile, um alles wieder zusammenzubauen.

Ach und eine Nuss für die Schringarmmuttern hat mir ein bekannter gemacht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten