Citroen AMI 8

Restaurieren oder nicht? Restaurationsberichte, Erfahrungsaustausch und oder Fragen dazu
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1801
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 61x
Danke erhalten: 127x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 16. Juli 2019, 09:24

Poype hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 05:08
Das CONDUITE INTERIEURE bezeichnet nur die Innenausstattung z.B. 3 oder 4 Sitze aber nicht die Karosserieform
Nein, es bezeichnet die Position des Fahrerplatzes. Conduite Interieure = innenliegender Fahrerplatz, Conduite Exterieure = außen (vor der Kabine) positionierter Fahrerplatz.
Mit der Anzahl Passagiersitze im Inneren hat das nichts zu tun.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Rost
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 558
Registriert: Dienstag 29. November 2016, 23:03
Wohnort:
Danke gesagt: 70x
Danke erhalten: 56x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Rost » Dienstag 16. Juli 2019, 10:13

Spaßeshalber erfragt: Sind 68er Dyane, 2CV Special 77, oder 59er Wellblech Berline, während die späteren Varianten Limousinen sind ? :-D :roll:
Benutzeravatar

Poype
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 14:48
Wohnort: Bissingen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 14x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Poype » Dienstag 16. Juli 2019, 10:44

rubber duck hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 09:24
Poype hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 05:08
Das CONDUITE INTERIEURE bezeichnet nur die Innenausstattung z.B. 3 oder 4 Sitze aber nicht die Karosserieform
Nein, es bezeichnet die Position des Fahrerplatzes. Conduite Interieure = innenliegender Fahrerplatz, Conduite Exterieure = außen (vor der Kabine) positionierter Fahrerplatz.
Mit der Anzahl Passagiersitze im Inneren hat das nichts zu tun.
Komisch, in meinem Citroen Geschichtsbuch taucht CONTUIDE INTERIEURE meist im Zusammenhang mit der Anzahl der Sitzplätze oder von Luxusausstattung auf. CONTUIDE EXTERIEUR hab ich noch nie gelesen

Die Position des Fahrerplatzes ist da meist nur im Zusammenhang mit COUPE DE VILLE oder LANDAULETzu erkennen.
Vielleicht sollten wir mal richtig Französisch lernen
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1801
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 61x
Danke erhalten: 127x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 16. Juli 2019, 14:44

Poype hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 10:44
Vielleicht sollten wir mal richtig Französisch lernen
Fin ich bezeichnend, wenn du in Pluralis Majestatis sprichst...
:rofl:
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Poype
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 14:48
Wohnort: Bissingen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 14x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Poype » Dienstag 16. Juli 2019, 15:40

rubber duck hat geschrieben:
Dienstag 16. Juli 2019, 14:44
Fin ich bezeichnend, wenn du in Pluralis Majestatis sprichst...
:rofl:
?...ja und, wird deine aussage durch den text jetzt richtiger??
Benutzeravatar

pepusalt
ist Entenfahrer
ist Entenfahrer
Beiträge: 267
Registriert: Mittwoch 4. Mai 2016, 13:41
Wohnort:
Danke gesagt: 12x
Danke erhalten: 9x
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von pepusalt » Dienstag 16. Juli 2019, 16:43

Ja:
https://fr.wikipedia.org/wiki/Conduite_intérieure

Le terme conduite intérieure définit la place du chauffeur ou conducteur, situé à l'intérieur de l'habitacle par opposition au coupé chauffeur historique (dérivé du véhicule hippomobile), où le conducteur se trouvait à l'extérieur.
Le terme est né de la première automobile à conduite intérieure construite par Louis Renault en 1894 et fut officialisé en 1926, par la British Engineering Standard Association qui définit 21 types de carrosseries dont la conduite intérieure

Wenn sie mal französisch gelernt hätten, dann könnten sie das so übersetzen:
Der Begriff Conduite intérieure definiert den Platz des Fahrers, der sich im Fahrgastraum befindet, im Gegensatz zum historischen Coupé-Chauffeur (abgeleitet vom Pferdefuhrwerk), wo sich der Fahrer außerhalb befand.
Der Begriff wurde mit dem ersten von Louis Renault 1894 gebauten Auto geboren und 1926 von der British Engineering Standard Association offiziell eingeführt, die 21 Arten von Karosserien definiert, einschließlich Conduite intérieure .
Eine Ente ohne Leben ist sinnlos aber möglich
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 7x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Dienstag 16. Juli 2019, 17:47

Hallo

Bitte nicht in Wolle kriegen wegen wegen den Bauformen :hy:

Mit den Namen von den Ersatzteil-Lieferanten kenn ich mich (noch) nicht aus.
Weiss also nicht wer was liefert. Aber beim Franzosen hab ich das hier gefunden Obs was taugt?????

http://www.franzoesische-klassiker-shop ... s/A1077-02

Gruß Paul
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 7x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Freitag 19. Juli 2019, 15:14

So, ich war dann gestern mal bei Enten-Frisch...
Wir haben eine Zeit lange gequatscht und er hat sich meine AMI mal angeschaut.
Den Geamtzustand hat er freundlich abgenickt; würde gut aussehen.
Bei der Probefahrt meinte er allerdings, das von den 32 Pferdchen wohl einige nicht mehr im Stall stünden... :eek:
Bemängelt hatte er den öligen Motor. Laut seiner Aussage wären das die Brillendichtungen!
Dann haben wir noch den Gehäuse-Innedruck gemessen...mit dem Ergebniss...zu hoch :daumen:
Also hab ich gleich einen neuen Öleinfüll-Schnüffel-Venti-Stutzen bei ihm gekauft und zuhause eingebaut.
Der leichte Ölgeruch bei Vollgas auf der Bahn ist nun weg, dafür qualmts ab und an heftig aus dem Auspuff.
Nach schneller Fahrt, dann Schiebebetrieb...und wenn ich dann wieder Gas gebe gibts ne Wolke hinter mir.
Ob das vor dem Stutzenwechsel schon war kann ich nicht sagen, weil ich's vorher nicht bemerkt habe!
Da wären wohl die Ventil-Schaftdichtunge dran schuld; was auch den erhöhten Ölverbrauch erklären würde.
Naja, Schaft- und Brillendichtungen wurden ja laut den Rechnungen vor nicht alzu langer Zeit erneuert. :sauer:
Habe das Gefühl das der Motor nun nicht mehr so doll unter sich macht... Schaumermal wie's weiter geht!

Ach so, Hatte vorher mal die Kompression gemessen: 9,5 und 8,0.
Dazu meinte Frisch, er würde mal die Kolbenringe prüfen/erneuern!
Diese Arbeit hebe ich mir für'n Winter auf; jetzt wird erstmal gefahren.
Im Zuge dieser Arbeit gibts dann wohl auch neue Kolben/Zylinder und die Köppe werden auch überholt.
Denn das erneuern der Kolbenringe und hohnen der Zylinder kostet schon etwas Geld und man weiß ja auch nicht ob die Kolben vielleicht schon zu weit ausgelubbert sind!
Dann kan man auch gleich alles neu machen und dabei den Hubraum etwas vergrößern.

Gruß Paul
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 7x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Sonntag 21. Juli 2019, 15:11

Das Rasseln/Klappern vorne rechts am Armaturenbrett ging mir gestern etwas aufen Keks.
Musste wege einer Umleitung 12 Kilomter über eine uralte Kreisstraße feharen an der die letzten Jahre überhaupt nix mehr ausgebessert wurde.
Dementsprechend tief und häufig waren die Löcher und die Karre wurde heftig durchgeschüttelt und es war permanent am Rasseln.
Ich hatte vorher schon mal den Wagenheber und die Kurbel im Motorraum entfernt, um diese beiden als Übeltäter aus zu schließen.
Zuhause hab ich dann mal eben das Armaturenbrett ausgebaut.
Normalerweise ist der Übergang der Frischluftwalzen zur Karrosserie mit einem Schaumstoffband "gedämpft".
Hier schubberte aber nun Kunstoff auf Kunststoff was vermutlich die Geräusche verursacht.
(Andere Teile die klappern könnten sind da ja nicht verbaut :suche: )
Nur war von diesem Band nicht mehr viel zu sehen; auch die Rand-Abdichtung in den Luftwalzen selbst war nicht mehr vorhanden.

Also hab ich die Walzen so weit es ging zerlegt und die Inneren Klebereste der Dichtgummis beseitigt.
Morgen werde ich mir Dichtband besorgen und alles neu abdichten.

Bei der Gelegenheit hab ich auch noch einige Reste Dämmfilz verarbeitet....obs was bringt kann ich natürlich noch nihct sagen.
IMG_20190720_173931.jpg
IMG_20190720_174253.jpg
IMG_20190721_130207.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 7x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Sonntag 21. Juli 2019, 15:17

Ach so, bei der Gelegenheit wollte ich auch gleich noch Kontroll-Leuchten für Blinker und Fernlicht und ne Steckdose im Armaturenbrett nachrüsten.
Gibts die originalen Citroen Kontrollleuchten irgendwo zu kaufen; bei den Händlern hab ich nix gefunden.


Gruß Paul
Antworten