Citroen AMI 8

Restaurieren oder nicht? Restaurationsberichte, Erfahrungsaustausch und oder Fragen dazu
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3917
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 77x
Danke erhalten: 199x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 15. Juli 2019, 17:03

@Paul: wenn er ja schon mal lackiert wurde ist es ja kein unrestaurierter Originalzustand :roll: :cool:
Biste leider etwas zu spät :daumen: :cool:
Dieses Jahr war das franz Nationaltreffen in St Amond Montrond (Dep18).
Vielleicht hat der AMI einem von den "Berry Deuche" gehört?!
Hast du nen Namen vom dem franz Besitzer?
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 7x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Montag 15. Juli 2019, 17:38

Nee Namen hab ich keinen.
Aber meiner Meinung nach wurde die AMI niemalsnicht komplett lackiert.
Da ist nirgendswo irgendwie auch nur ein Hauch von Sprünebel in irgendeiner Ecke.
Alle Gummis sind frei von Lackresten.
Die Einschätzung vom Vorbesitzer kann ich daher leider nicht teilen, denn das sind auch nur Mutmaßungen...
Die Haube und die rechte vordere Tür scheinen nachlackiert und von gleicher Qualität.
Die Kotflügel vorne zeigen eine etwas andere Oberfläche.
Farbunterscheide sind auch nicht zu sehen.
Hatte ja die Tage den linken Kotflügel runter, da drunter war alles original. Auch der komischen Roßhaar-Putzwoll-Kneuel unten an der A-Säule hing noch hinter dem Kotflügel.
Im Prinzip isses ja eigentlich auch Schnuppe
und wenn der wirklich vor vielen Jahren mal gelackt wurde dann isses mittlerweile auch schon wieder so lange her und gehört somit zu Geschichte des Wagens!

Viel schlimmer ist das die Prinzessin ihr Revier markiert....
In der Werkstatt hatten die nochmal die Federpötte geflutet und nun dröbbelts heftig nach.
Auch unterm Motor gibts ein/zwei Tröpfchen.
Beim Vorbesitzer ist das wohl nichtt passiert, weil der nur immer kurze Strecken gefahren ist und der Motor dabei nicht ins Schwitzen gekommen ist.
Laut einer Rechnung wurden in der "Fachwerkstatt" 2017 die Brillendichtungen erneuert.
Bilder davon gibts auch, wo die Köppe auf der Werkbank liegen.
Aber was ich von sogenannten Fachwerkstätten halte hab ich ja schon geschrieben....
Ausserdem hätte ich bei der Gelegenheit wo die Köpfe schon runter waren auch die Zylinder gezogen und Kolben und Ringe gecheckt; das wurde auch nicht gemacht.
Kenne mich ja nun noch nicht so gut aus mit dem Enten-Triebwerk, aber ich denke mal das es nun schon wieder an den Stößelrohren kleckert.
Von oben ist ja nix zu sehen und von unten kannste net guggen...
Hatte irgendwo noch sone kleine Hohlraum-Kamera fürs Händi :wasguckstdu:

Gruß Paul
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3917
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 77x
Danke erhalten: 199x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 15. Juli 2019, 18:02

Sonst Motor ausbauen und abdichten :-D :Dhoch:
Ist was fürn Winter.

Hab jetzt mal die Viton Brillendichtungen von Burton verbaut. Mal sehen wie die sind.
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1284
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 42x
Danke erhalten: 91x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von HaPe » Montag 15. Juli 2019, 18:57

Bevor Du etwas zerlegst, prüfe den Öleinfüllstutzen auf Funktion, der Motor muss mindestens 50 mb Unterdruck im Kurbelgehäuse haben!
Ha-Pe
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3917
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 77x
Danke erhalten: 199x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 15. Juli 2019, 19:11

So wie die Bilder von Blech unter dem Motor aussehen, ist das nicht unbedingt nur mit Öleinfüllstutzen getan.
Benutzeravatar

Themenersteller
Paul ami
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 17:19
Wohnort: Hessen - Buseck
Danke gesagt: 2x
Danke erhalten: 7x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Paul ami » Montag 15. Juli 2019, 19:20

Habe schon gesehen, das es da bei den Brillendichtungen unterschiedliche Qualitäten gibt.
Hab natürlich keine Ahnung welche die in der Werkstatt eingebaut haben.

Aber das mit der Kurbelgehäuse-Entlüftung hatte ich auch schon im Kopf und es wäre die nächsten Tage bestimmt auch eine Frage von mir gewesen!
Kenne die Problematik der Gehäuseentlüftung von meinen NSU Max-Motoren; da ist das auch immer ein ganz großes Thema.
Da wechseln die Maxfahrer ständig irgendwelche Simmerringe weils Öl raus sabbert, dabei ist nur die Unterdimensionierte Entlüftung schuld.
Oft auch in Verbindung mit neuen, aber minderwertigen Kolben und Kolbenringen.

Hatte auf der Heimfahrt ab und zu auch mal den leichten Geruch von heißem Motoröl in der Nase; daher denke ich es ist sinnvoll sich da mal drum zu kümmern.

Wäre allerdings jetzt erstmal zu faul mir sone Vorrichtung zum Druck messen zu bauen.
Würde da eventüll mal beim Enten-Frisch vorstellig werden; ob der vielleicht son Teil hat.

Bei ebay Kleinanzeigen bietet einer überholte Einfüllstutzen an für 70 Euro!!
Taugen die was oder gibts da irgendwelche Geheimtips???

Hab wieder zu lange gebraucht für meine Text.....

Aber die Ölablssschraube war auch nicht ganz Fest/Dicht. Die hab ich schon nachgezogen. Da kam natürlich auch Öl raus was aufs Blech gelaufen ist.
Muss ich im Auge behalten...
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3917
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 77x
Danke erhalten: 199x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 15. Juli 2019, 20:09

Ich weiß nicht ob die was tauchen, die Einfüllstutzen.
Der "belle2CV" ist aber auch hier im Forum.
Und was er sonst so an Sachen macht/anbietet sieht gut aus.

Ich hab die von Udo Sydel / Christian Seibold drin und bin sehr zufrieden.
Aber wie gesagt, es ist nicht nur immer das was für einen Ölverlust zuständig ist.
Auf die Schnelle aber sicher zu kontrollieren und einfach zu tauschen ohne direkt eine große OP zu machen.
Man könnte sich auch mal die Ventildeckeldichtungen ansehen und diese ggf auch tauschen, könnt auch was bringen.
Vielleicht sind die Deckel auch krumm!?
Kurbelwellensimmerring vorne ist auch recht einfach zu tauschen.
Durchgerostet Ölfilter könnte es auch noch sein.
Dichtung des inneren Ölsieps kann man auch tauschen ohne den Motor zu zerlegen.
Alles Sachen die den Ölfluß vermindern können.
Benutzeravatar

Poype
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 16. Juni 2018, 14:48
Wohnort: Bissingen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 14x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Poype » Dienstag 16. Juli 2019, 05:08

Danyel hat geschrieben:
Montag 15. Juli 2019, 16:49
Wenn man sich alte Prospekte aus den 20ern/30ern anschaut, steht bei den geschlossenen Modellen mit 4 Türen und 2 Seitenfenstern "Berline". Bei Modellen mit 4 Türen und 3 Seitenfenstern "Conduite Interieur" oder "Limousine".
Passt irgendwie nicht so ganz
Bild
Das CONDUITE INTERIEURE bezeichnet nur die Innenausstattung z.B. 3 oder 4 Sitze aber nicht die Karosserieform
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1284
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 42x
Danke erhalten: 91x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von HaPe » Dienstag 16. Juli 2019, 07:35

@Siggi, welche Bilder? Hab mit allen Nachbau-Öleinfüllstutzen schlechte Erfahrung gemacht. Udos geben leider auch Reihenweise auf. Im Moment taugen nur die Überholsätze von Burton, etwas tricky um die ordentich zusammen zu bauen, aber bringen Bestwerte. Simmerringe brauchte ich bisher nur bei Unsachgemäßer Behandlung tauschen. Baue bei einer Motorrevision meist sogar den hinteren wieder ein. Auf Dauer funktionieren leider nur die Originalen aus Viton/NBR Kombination.
Ha-Pe
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3917
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 77x
Danke erhalten: 199x

Re: Citroen AMI 8

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 16. Juli 2019, 08:57

Bilder bei seinem "Auspuff tauschen" Posting.

Ich hab mit Udos zZ noch keine Probleme.
Antworten