Für den Chassistausch : Warnung Aufschiebemuttern

Restaurieren oder nicht? Restaurationsberichte, Erfahrungsaustausch und oder Fragen dazu
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2306
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 10x
Danke erhalten: 21x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Für den Chassistausch : Warnung Aufschiebemuttern

Ungelesener Beitrag von dollytom » Mittwoch 13. März 2019, 21:44

Siegfried
Der gesamte Unterboden ist bei mir ok
Das chassis ist 17 Jahre alt . Es waren nur die bodenbleche

Und in den letzten 10 Jahren einmal die Stoßdämpfer weggerostet
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 812
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 23x
Danke erhalten: 31x

Re: Für den Chassistausch : Warnung Aufschiebemuttern

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Samstag 16. März 2019, 09:58

dollytom hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 12:56

Und die Scheisse ist ja nicht beim runternehmen, da kann man flexen, sondern beim wiederverwenden der Nachbauscheisse.
Wieder verwenden? Ernsthaft? Das kauft man dann doch wohl neu.
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2306
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 10x
Danke erhalten: 21x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Für den Chassistausch : Warnung Aufschiebemuttern

Ungelesener Beitrag von dollytom » Dienstag 19. März 2019, 08:12

Es macht durchaus Sinn, bestimmte Teile wiederzuverwenden,
Vor allem wenn die Nachbauten schlechter sind
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 812
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 23x
Danke erhalten: 31x

Re: Für den Chassistausch : Warnung Aufschiebemuttern

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Dienstag 19. März 2019, 13:35

dollytom hat geschrieben:
Dienstag 19. März 2019, 08:12
Es macht durchaus Sinn, bestimmte Teile wiederzuverwenden,
Vor allem wenn die Nachbauten schlechter sind
Klar, gute Originalteile sollte man wieder verwenden. Hier ging es aber doch um die Nachbauteile, die man anscheinend nicht zerstörungsfrei wieder lösen kann.
Und dann braucht man diesen Einmal-Nachbaukram halt nochmal neu oder gute originale gebrauchte Aufschiebemuttern.
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2306
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 10x
Danke erhalten: 21x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Für den Chassistausch : Warnung Aufschiebemuttern

Ungelesener Beitrag von dollytom » Dienstag 19. März 2019, 16:45

Ok Jörg
Jetzt ist mir klar wie du das meinst. Da sind wir einer Meinung
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Antworten