geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Restaurieren oder nicht? Restaurationsberichte, Erfahrungsaustausch und oder Fragen dazu
Benutzeravatar
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2546
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 23. Februar 2018, 19:30

rubber duck hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 18:19
Bei den Scheiben schon. Bei den Türdichtungen nicht.
Bei welchen Türdichtungen?
Es geht doch hier nur um die Scheibendichtung in der Tür, oder hab ich was nicht gelesen? :suche:

Benutzeravatar
rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 936
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: Kreis LB, BaWü

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Freitag 23. Februar 2018, 19:54

Ja, hier geht es um die Fensterdichtungen. Aber ich habe das Sanderswachs auch in den ganzen Falzen der Türdichtungen angewendet. Wenn sich das Zeugs nicht mit Gummi verträgt, wäre das mit den Fensterdichtungen weniger das Problem. Aber mit den Türdichtungen habe ich stundenlang gekämpft und mir Blutblasen an den Findern eingehandelt. Da bin ich nicht scharf drauf, das als Prophylaxe zu wiederholen.

Bei der Suche nach Infos zur Unverträglichkeit habe ich bei KSD keine entsprechenden Infos entdeckt. Direkt bei Mike Sanders schon was, auch wenn sich das recht hypothetisch anhört:

... sowie Gummi- und Kunststoffteile (je nach Material kann eine Benetzung eventuell zu Beschädigungen führen).

Im T4 Forum hat aber einer einen Test gemacht, das lässt mich hoffen dass wenn eine Unverträglichkeit vorliegt, die sich wenigstens nicht so gravierend auswirkt.

Oder hat hier bei uns jemand konkrete, eigene Erfahrungen?

Benutzeravatar
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2546
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 24. Februar 2018, 15:42

Ich benutz in den Bereichen andere Hohlraummittel zB Fluid Film.
Das kriecht noch mehr in die Blechfalzen.

Benutzeravatar
---hannes
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 538
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 18:50
Wohnort: Österreich

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von ---hannes » Samstag 24. Februar 2018, 16:05

rubber duck hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 19:54
Ja, hier geht es um die Fensterdichtungen. Aber ich habe das Sanderswachs auch in den ganzen Falzen der Türdichtungen angewendet.

Bei der Suche nach Infos zur Unverträglichkeit habe ich bei KSD keine entsprechenden Infos entdeckt. , das lässt mich hoffen dass wenn eine Unverträglichkeit vorliegt, die sich wenigstens nicht so gravierend auswirkt.

Oder hat hier bei uns jemand konkrete, eigene Erfahrungen?
Auch ich habe sämtliche Scheiben und Dichtungen mit dünn(!) Sanderfett eingesetzt, ohne negative Konsequenzen. Da es sich bei MS nicht um mineralisches Fett sondern Weißfett (Vaseline) handelt, verhält es sich ziemlich neutral zu Gummi. Allerdings, regelrecht "baden" soll man die Gummidichtungen darin nicht, anderenfalls werden sie labbrig und wellig.
PS: Fluidfilm ist mit Gummi keinesfalls besser verträglich als MS.
lg

Benutzeravatar
Micha-Erpel
ist Entenfahrer
ist Entenfahrer
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 4. August 2013, 15:59
Wohnort: Karlsruhe
Alter: 51

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von Micha-Erpel » Samstag 24. Februar 2018, 21:00

Nach meiner Erfahrung macht Fluidfilm den Gummi wellig, bei Mike Sanders habe ich bisher keine Veränderung des Gummis feststellen können.
Grüße von Micha

Benutzeravatar
martinowitsch
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 17. Februar 2009, 13:33
Wohnort: Stmk. / Österreich
Kontaktdaten:

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von martinowitsch » Dienstag 27. Februar 2018, 15:34

Hallo,
auch ich habe sämtliche Falze der Tür und Fensterdichtungen vorher mit
Sandersfett behandelt und erst dann die Dichtungen eingesetzt.

Mein Langzeittest geht nun schon seit 2003 also 15 Jahre keine Veränderung
sowohl an den Tür als auch an den Fenstergummis. :beifall:

Ähmmm.... ich bin älter geworden.

Natürlich auch kein Rost.... :roll:
gutes Zeugs, rein damit

Liebe Grüße
Martin

Benutzeravatar
sleeper
ist Entenfahrer
ist Entenfahrer
Beiträge: 291
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Alter: 35

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von sleeper » Dienstag 27. Februar 2018, 15:45

Sanders verträgt sich mit Gummi, Fluid Film nicht.
Darf deshalb die fahrerseitige Türdichtung erneuern (nach 10 Jahren ist der Gummi so weich und labrig das er gerissen).
Frischluftklappendichtung ist auch unten wellig und die Dichtung unterm Rücklichtsockel ebenso.

Windschutzscheibengummi wurde mit Sanders eingebaut....keine Reaktion.

Scheibendichtung:

Du kannst sie ausbauen und zusammenvulkanisieren.
Bei einem Spalt einfach mit Scheibenkleber zuschmieren(ist schwarz und wenns schön verschmiert, siehts keiner), bei Carglas vorbeischauen und um einen Rest bitten, wenn gerade eine Scheibe eingeklebt wird.

Benutzeravatar
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort: sesamstrasse
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: geteilte Scheibendichtung Tür hinten

Ungelesener Beitrag von dollytom » Freitag 23. März 2018, 14:35

Auch ich . Seit 2005 alle Gummis an der Ente mit Sanders .
Kein Problem .
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.

Antworten