Frieda aus Bayern....

Restaurieren oder nicht? Restaurationsberichte, Erfahrungsaustausch und oder Fragen dazu
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12107
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 1x
Kontaktdaten:

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Birne » Donnerstag 10. Mai 2018, 09:16

Was ist mit Zündkerzen und Zündkabeln? Ist da was defekt? Sind alle elektrischen Kontakte in dem Stromkreis in Ordnung?
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

Themenersteller
Athom1507
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 118
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 19:18
Wohnort: Reichshof
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Athom1507 » Donnerstag 10. Mai 2018, 11:17

Birne hat geschrieben:
Donnerstag 10. Mai 2018, 09:16
Was ist mit Zündkerzen und Zündkabeln? Ist da was defekt? Sind alle elektrischen Kontakte in dem Stromkreis in Ordnung?
Schon neu.
Nur Glücklichsein macht richtig glücklich. :-)

51580 Reichshof
Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Donnerstag 10. Mai 2018, 14:11

Die Zündaussetzer sprechen für einen Defekt in der Zündanlage. Wenn das Problem auftritt, mal eine andere Spule dranhängen und testen.
Aber wenn sie durch anschieben anspringt, denke ich eher an eine defekte (oxydierte) Kontaktplatte vom Zündschloß oder an einen defekten Anlasser. Der kann noch so toll orgeln, wenn der einen Windungs- oder Wicklungsschluß hat, steigt die Stromaufnahme so stark an, dass für die Zündung nix mehr übrig bleibt. Dann klappts mit Anschieben logischerweise sehr gut.

Andreas
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Benutzeravatar

Themenersteller
Athom1507
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 118
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 19:18
Wohnort: Reichshof
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Athom1507 » Donnerstag 10. Mai 2018, 18:47

NT81Bonn hat geschrieben:
Donnerstag 10. Mai 2018, 14:11
Die Zündaussetzer sprechen für einen Defekt in der Zündanlage. Wenn das Problem auftritt, mal eine andere Spule dranhängen und testen.
Aber wenn sie durch anschieben anspringt, denke ich eher an eine defekte (oxydierte) Kontaktplatte vom Zündschloß oder an einen defekten Anlasser. Der kann noch so toll orgeln, wenn der einen Windungs- oder Wicklungsschluß hat, steigt die Stromaufnahme so stark an, dass für die Zündung nix mehr übrig bleibt. Dann klappts mit Anschieben logischerweise sehr gut.

Andreas
Das wären aber drei unterschiedliche Probleme für jeweils ein Symptom. Wären nicht alle mit der Zyndspule zu erklären und damit wahrscheinlicher?
Nur Glücklichsein macht richtig glücklich. :-)

51580 Reichshof
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12107
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 1x
Kontaktdaten:

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Birne » Donnerstag 10. Mai 2018, 18:51

Das hättest du wohl gern! :Bauchhalt:

Es ist beileibe nicht immer die Zündspule. Die Kontaktplatte im Zündschloss wird gern übersehen, kostet aber nicht mal viel. Geweitete, also korrodierte und lose sitzende Stecker sind auch nicht selten.
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

Themenersteller
Athom1507
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 118
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 19:18
Wohnort: Reichshof
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Athom1507 » Donnerstag 10. Mai 2018, 19:12

So, habe die Wiederstände gemessen.
Primär 3.8 Ohm und Sekudär 11-12 KOhm.
Bei einer Ersatzspule habe ich 3.4 Ohm und 10.86KOhm.
Ab wann kann man von Defekt ausgehen?
Nur Glücklichsein macht richtig glücklich. :-)

51580 Reichshof
Benutzeravatar

Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 455
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Donnerstag 10. Mai 2018, 20:00

Birne hat geschrieben:
Donnerstag 10. Mai 2018, 18:51
Das hättest du wohl gern! :Bauchhalt:

Es ist beileibe nicht immer die Zündspule. Die Kontaktplatte im Zündschloss wird gern übersehen, kostet aber nicht mal viel. Geweitete, also korrodierte und lose sitzende Stecker sind auch nicht selten.
Birne@ uuups das hat doch schon dein Gesprächnachbar (NT81 B. erzählt siehe oben. Man ist, & bleibt in Kontakt! :hallo: :cool:
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12107
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 1x
Kontaktdaten:

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Birne » Donnerstag 10. Mai 2018, 20:16

Ja, aber darauf ist der Fragesteller nicht eingegangen. Er will, dass es die Zündspule ist. :rofl:

Ich habe noch mal versucht, zu vermitteln, das Andreas Fehlerquellen nicht außer Acht gelassen werden sollten. ;)
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 455
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Donnerstag 10. Mai 2018, 21:03

Birne hat geschrieben:
Donnerstag 10. Mai 2018, 20:16
Ja, aber darauf ist der Fragesteller nicht eingegangen. Er will, dass es die Zündspule ist. :rofl:

Ich habe noch mal versucht, zu vermitteln, das Andreas Fehlerquellen nicht außer Acht gelassen werden sollten. ;)
vielleicht hat es sich schon erledigt im Auge des betrachters :suche: :cool:
Benutzeravatar

Themenersteller
Athom1507
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 118
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 19:18
Wohnort: Reichshof
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Frieda aus Bayern....

Ungelesener Beitrag von Athom1507 » Donnerstag 10. Mai 2018, 22:02

Birne hat geschrieben:
Donnerstag 10. Mai 2018, 20:16
Ja, aber darauf ist der Fragesteller nicht eingegangen. Er will, dass es die Zündspule ist. :rofl:

Ich habe noch mal versucht, zu vermitteln, das Andreas Fehlerquellen nicht außer Acht gelassen werden sollten. ;)
Mir sind die anderen Fehlerquellen schon bekannt (steht ja genug im Forum) aber ich hatte lediglich nach der Kompatibilität der Franzosenzündspule zur 123Ignition gefragt. Darauf ist nur rubberDuck eingegangen.

Gruß Thomas
Nur Glücklichsein macht richtig glücklich. :-)

51580 Reichshof
Antworten