Wellbech für Acadiane - woher beziehen

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Ralf850gle
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 24. Juli 2018, 18:51
Wohnort: Brietlingen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 64

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von Ralf850gle » Mittwoch 6. Februar 2019, 12:37

Moin,

leider wurde eben schon versucht, das klopfenderweise wieder hin zu bekommen.
Dabei wurde das Blech über dem Fenster übelst zugerichtet.

Das Blech ist an etlichen Stellen bereits überdehnt und müsste geschrumpft werden.
Das wird bei der Größe der Überdehnungen mit einem Schrumpfhammer m.E. nicht funktionieren.
Könnte man bestenfalls mit einer offenen Flamme versuchen.

Zudem ist die Sicke verformt, die Kanten der Sicke verlaufen nicht mehr gerade.
Das wird durch erneutes Klopfen oder Drücken nicht wieder gerade.

Ich denke, ein neues Blech anzufertigen von jemand, der solche Sicken nicht
zum ersten Mal macht, und dann einschweißen ist erfolgversprechender als
mit Hammer und Hand-Amboß drauflos zu werkeln.

Viele Grüße & viel Erfolg
Ralf
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1270
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 40x
Danke erhalten: 86x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von HaPe » Mittwoch 6. Februar 2019, 12:40

hast Du schonmal an der Stelle sauber ein Blech eingeschweisst?
Bei ungeübten macht das Wellen im ganzen Dach.
Ha-Pe
Benutzeravatar

Ralf850gle
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 24. Juli 2018, 18:51
Wohnort: Brietlingen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 64

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von Ralf850gle » Mittwoch 6. Februar 2019, 13:36

Hallo,

nöööö, hab leider keine Kasten-Ente, aber das Problem gibt es bei Türhäuten auch.
Die sind auch extrem dünn und Wellen in der Türhaut sehen auch nicht so pralle aus.

Der Trick ist, das Blech in der Ur-Form vor dem Einschweißen zu stabilisieren.
Man kann z.B. aus selbst gebogenen Winkel-Blechen Verstärkungen rund um die Stelle
aufpunkten, damit die Form erhalten bleibt.
Dann erst das schadhafte Blech raus trennen.

Dann das Rep.-Blech im Pilgerschritt-Verfahren langsam, sehr langsam, einpunkten und wenn alles
sitzt, die Winkel wieder lostrennen.
Halt mit möglichst wenig Wärme-Eintrag arbeiten, und zwischendurch immer wieder
abkühlen lassen.

So hab ich jedenfalls schon Tür-Außenbleche wieder drauf bekommen, ohne dass
es großen Verzug gab.

Gruß
Ralf
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 6. Februar 2019, 15:29

Klar schafft das ein Schrumpfhammer.
Hat bei meiner Acady ja auch den Abstand wieder hinbekommen.
Und das war sicher mehr wie die paar Beulen :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 6. Februar 2019, 15:31

Blech mit Sicke einschweißen sehe ich aber auch kein Problem :Dhoch:
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1270
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 40x
Danke erhalten: 86x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von HaPe » Mittwoch 6. Februar 2019, 16:07

Aber schwieriger,wie glattklopfen
Ha-Pe
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 6. Februar 2019, 16:26

Das es einfach ist hat keiner gesagt :-D
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1732
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 6. Februar 2019, 16:28

Je nach Kenntnis- und Fähigkeitsstand. Ich kann auch besser schweißen als Blech klopfen, würde mir aber beides nicht zutrauen.

Ralf, mit Hilfe einer Formschablone die Sickengeometrie übernehmen und ein Reparaturblech selbst zurechtdengeln ist keine Option?
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Ralf850gle
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 24. Juli 2018, 18:51
Wohnort: Brietlingen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 64

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von Ralf850gle » Mittwoch 6. Februar 2019, 16:35

Moin,

so wie es auf dem Foto zu sehen ist, ist die Sicke sicherlich einen halben Meter lang verformt.

Das würde ich nur mit einer Klopf-Form machen, d.h. die Sicke in Holz mit entspr. Übermaß (Blechdicke) fräsen.
Dann das Blech auf der Form fest einspannen und mit einem kleinen Kugelhammer langsam die Sicke eintreiben.

Das Problem ist die Länge. Das Auge findet an einer geraden Linie auch kleine Abweichungen und stört sich dran.
D.h. Anzeichnen auf dem Blech und dann einfach mit dem Hammer treiben, dürfte nicht gerade genug werden.

Eine entsprechende Sickenmaschine erledigt solche Probleme natürlich deutlich einfacher.
Hat aber nicht jeder und passende Sickenrollen auch nicht.

Deswegen der Verweis auf jemanden, der so etwas vielleicht hat....

Viele Grüße
Ralf
Benutzeravatar

sleeper
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 387
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 18:34
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 55x
Danke erhalten: 27x
Sternzeichen:
Alter: 36

Re: Wellbech für Acadiane - woher beziehen

Ungelesener Beitrag von sleeper » Donnerstag 7. Februar 2019, 10:23

Halbrundsicke ist doch eh nix Spezielles. Durchs Fenster müsste man mit einer mobilen Sickenmaschine rankommen. Also so eine die man normal auf die Werkbank schnallt.Müssen vielleicht 2halten und einer kurbelt....
Wäre aber selbst vermutlich für einschweissen, sofern ich ne Firma finde, die mir ein Blech mit der passenden Sicke runterdreht/auf der Abkant mit Matrize fertigt.
Antworten