Was ist das für ein Teil?

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13207
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort: EN-TE...Entenhausen
Danke gesagt: 8x
Danke erhalten: 46x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von Minimum » Donnerstag 7. April 2016, 14:43

volkmar hat geschrieben:Könnte mir jemand verraten, wie die beiden Teile heißen, auf die die Pfeile zeigen?
Die Zahnradscheibe dreht sich zwar wunderbar durch die Halterung, aber ich habe die Sache im Verdacht, dass von dort ein regelmäßiges Klicken kommt. Das is relativ laut, wenn der Motor kalt ist und fast ganz weg, wenn man im höheren Tempo fährt.
Mein Bastel-Spezi konnte das Klicken nicht orten. Er hat Ventilspiel geprüft, ist okay, Teil der Antriebswelle erneuert, Bremsanlage erneuert und hinten Stoßdämpfer erneuert alle Schmierdienste durchgeführt, aber das Klicken kann er sich nicht erklären.
Alles läuft jetzt gut und rund, aber das Klickern macht mich verrückt. Hat jemand eine weiterführende Spur? Hört sich an, als ob Metall es verursacht, ist absolut rhythmisch und wird wie gesagt immer schneller und leiser, je schneller ich fahre und je wärmer der Motor ist.
Scheibe im Motor.jpg
Heißen Dank für sachdienliche Hinweise.
So etwas ist auch möglich. Gabel auseinander gebogen. Dann gegen das Ausrücklager/Lauffläche gedrückt und das Geräusch war genial nicht zu orten. :oops:
Bild

Bild

Bild
V195±2,5mmH280±2,5mm Ich fahr Lada Niva, das geilste was es gibt...ausser Ente
Benutzeravatar

molto0
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 19. März 2016, 10:30
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von molto0 » Donnerstag 7. April 2016, 14:45

Könnte auch der Ventildeckel zu fest angezogen sein?


Bin neu und hab eigentlich keine Ahnung
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13207
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort: EN-TE...Entenhausen
Danke gesagt: 8x
Danke erhalten: 46x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von Minimum » Donnerstag 7. April 2016, 14:54

Ventildeckel kann es nicht sein, das tickern ist dann immer zu hören. Hab so einen Motor hier liegen, stört ausgebaut auch nicht. ;)
V195±2,5mmH280±2,5mm Ich fahr Lada Niva, das geilste was es gibt...ausser Ente
Benutzeravatar

Saar_nur
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 701
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 12:57
Wohnort:
Danke gesagt: 19x
Danke erhalten: 7x
Kontaktdaten:

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von Saar_nur » Donnerstag 7. April 2016, 16:01

volkmar hat geschrieben:... bei warmen Motor und flotter Fahrt so ähnlich wie Nähmaschinensurren anhört - absolut rhythmisch und schnell. Bei Langsamfahrt und kaltem Motor hat es was von hohlem Topf in dem etwas tuckert - das geht aber sehr schnell vorbei, schon nach wenigen hundert Metern. ...
Genau umgekehrt hatte ich das im vergangenen Winter.
Nähmaschinensurren nach Motorstart bei deutlich unter 0 Grad, nach 200m dann wieder völlig verschwunden.
Kam direkt vom Motor rechts und links und ich hatte auch Ventiltrieb bzw. steifes Öl um die Stößelstangen im Verdacht.

Ventile und deren Antrieb scheint mir jedenfalls schon mal gute Idee zu sein. Einfach mal Ventildeckel ab und auf Kontaktspuren prüfen ?!
Anderer Tipp: Mein Moppedschrauber hat ein Stethoskop mit Tastspitze. Damit ließ sich mal ganz eindeutig feststellen, dass nicht der Kompressor klackerte, sondern das Stützlager der Antriebswelle. Genau mit einem solchen Stethoskop würde ich mal auf die Suche gehen!!!
Deinen Schrauber danach fragen. Oder: Gibt's schon für 10€ inkl. Versand in der Bucht als "Motor-Stethoskop". :cool:

Wünsche jedenfalls viel Erfolg bei der Fehlerbeseitungung.
Jürgen
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13207
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort: EN-TE...Entenhausen
Danke gesagt: 8x
Danke erhalten: 46x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von Minimum » Donnerstag 7. April 2016, 16:23

einen langen Schraubendreher oder ähnliches ans Ohr halten erfüllt den gleichen Zweck
keine Ahnung wie das kleine Ohrläppchen unten am Ohr sich nennt
beim drücken mit dem Maxi Schraubendreher verschliesst es etwas den Eingang und das Geräusch am Motor kann genau lokalisiert werden, oder so ;)
V195±2,5mmH280±2,5mm Ich fahr Lada Niva, das geilste was es gibt...ausser Ente
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Donnerstag 7. April 2016, 16:28

Minimum hat geschrieben:einen langen Schraubendreher oder ähnliches ans Ohr halten erfüllt den gleichen Zweck
keine Ahnung wie das kleine Ohrläppchen unten am Ohr sich nennt
beim drücken mit dem Maxi Schraubendreher verschliesst es etwas den Eingang und das Geräusch am Motor kann genau lokalisiert werden, oder so ;)
Und ich weiß nicht, wie sich die beiden kleinen Nasenlöcher unten in der Nase nennen. :roll:
Aber keinen Schraumziehr nehm, der keine durchgehende Klinge hat, oder?

FRank
Benutzeravatar

Themenersteller
volkmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 590
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 21:12
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 65

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von volkmar » Donnerstag 7. April 2016, 16:59

Den Ventildeckel schließt mein Schrauber aus. Den hatte er ab, das Ventilspiel gemessen und auch den Deckel beguckt: keine kleinen Kontaktspuren und auch nicht zu fest angezogen anschließend.
Den Trick mit dem Schraubenzieher kanne ich, hat mir mal der Heizungsmonteur vorgeführt. Werde ich mal testen, aber auch bei Gelegenheit ein Endoskop und ein Stetoskop kaufen. Brauch ich aber erst ab Sommer, wenn ich Intensiv-Bastler werden will. :roll:
Schöne Grüße
Volkmar
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13207
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort: EN-TE...Entenhausen
Danke gesagt: 8x
Danke erhalten: 46x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von Minimum » Donnerstag 7. April 2016, 17:02

FRank finde ich gut, hebt sich von Frank erheblich ab :Dhoch:
nur mal so ;)
V195±2,5mmH280±2,5mm Ich fahr Lada Niva, das geilste was es gibt...ausser Ente
Benutzeravatar

Themenersteller
volkmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 590
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 21:12
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 65

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von volkmar » Sonntag 10. April 2016, 10:44

Moin,
Kurzer Zwischenbericht: Ich habe gestern und vorgestern meinen Motor mal ziemlich intensiv abgehört. Ergebnis: Keine besonderen unnormalen Geräusche wahrgenommen, alles klang ruhig und gleichmäßig, aber nicht klackernd oder klickernd.
Relativ laut kamen mir allerdings die Geräusche im Krümmer und Auspuff vor, so dass ich da heute noch einmal etwas genauer nachsehen und -hören werde.
Nach meinem Amateur-Bastler-Verstand wäre es auch logisch, dass ein eventuell vorhandenes kleines Loch darin im Kaltzustand (geringe Drehzahl) lauter und scheppernder ist als während der Fahrt (hohe Drehzahl).
Sehe ich das richtig?
Übrigens: Da das Abhören mit einer Metallstange etwas unbequem ist und ich immer woanders hinschaue als -höre, habe ich mir das Motorstetoskop bestellt. :Dhoch:
Schöne Grüße
Volkmar
Schöne Grüße
Volkmar
Benutzeravatar

Themenersteller
volkmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 590
Registriert: Dienstag 18. August 2015, 21:12
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 65

Re: Was ist das für ein Teil?

Ungelesener Beitrag von volkmar » Sonntag 10. April 2016, 19:06

Fehlanzeige - dieses Klicken ist auch aus dem Auspuff nicht zu hören.
Dann gehe ich einfach mal davon aus, dass das Geräusch normal ist... :beifall: Das Fahrverhalten ist jedenfalls nicht eingeschränkt, zieht gut, fährt gut, verbraucht normal Benzin, schaffte gestern problemlos 120 km/H Spitzengeschwidigkeit. Und das alles ohne besonders laute Nebengeräusche.
Also scheinbar alles gut soweit, aber ich halte ein Ohr in den Motor. :kueken:
Schöne Grüße
Volkmar
Antworten