Standlicht als Tagfahrlicht

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1732
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Freitag 30. November 2018, 15:56

Hallo,

ich bin schon eine Weile am überlegen, wie ich ein TFL an meiner Ente umsetzen kann. Die übichen runden oder streifenförmigen Nachrüstlösungen passen m.E. nicht zur Entenoptik.
Eine Idee war dann, LED Ringe als "angel eyes" in die Scheinwerfer einzubauen. Nur habe ich es noch nicht geschafft, die Streuscheibe beschädigungsfrei vom Reflektor zu trennen.

Aber nun habe ich Lampen mit Ba9s Sockel gefunden, die also direkt in die Fassung der Standlichter passen. Aber eine höhere Wattzahl haben, und auch noch leicht (für meinen Geschmack noch zu leicht) gelb eingefärbt sind. Die gibt es auch in orange als Blinkerbirnchen aus dem Zweiradsektor, das ist mir dann aber zu stark "gelb".

Hier mal der direkte Vergleich zum normalen Standlicht:


Standlicht TFL.jpg

Ich finde, als TFL ganz gut geeignet.
Jetzt braucht es nur noch eine Schaltung, dass bei der Nutzung als TFL alle anderen Lämpchen (Tacho, Rückleuchte) aus sind, und die "Standlicht" birnchen auch bei eingeschaltetem Licht ohne Zündung leuchten, also die normale Standlichtfunktion weiter erfüllen können. Noch mal ein Relais einbauen? Für die LPG-Anlage und Ruhestromabschaltung habe ich schon drei an Bord...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 30. November 2018, 16:10

Das ist ja min genauso schlimm, wie meine LED Leuchtmittel in den normalen Fassungen :-D .

Nicht zulässig !!!
Die Reflektoren sind für Tagfahrlicht (Kennzeichnung RL) nicht zugelassen.
Ggf auch die Leuchtmittel nicht!

Finde auch Tagfahrleuchten total Mist. Hab ich die Tage wieder gesehen wo so schlechte Sicht war. Fahren alle nur damit rum. Merkt aber niemand das dann hinten alles dunkel ist.
Dafür haben die anderen die Nebelschlußleuchte an wos unzulässig ist :rofl:
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Freitag 30. November 2018, 16:14

Die Standlichtleuchtmittel willst du doch ersetzen!? Dann ist doch nix mit Standlicht. Oder falsch verstanden?
Habe TFL in die Stoßstange eingebaut und dazu konisch zulaufende verwendet, die in etwa den Schwung der Stoßstange aufnehmen.
https://www.ebay.de/itm/M-Tech-LED-Tagf ... :rk:1:pf:0

Frank
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 30. November 2018, 16:41

RL läßt sich auch als Standlicht schalten, dann aber mit Kennzeichnung ARL.

Rubber hatte geschrieben:
"Die übichen runden oder streifenförmigen Nachrüstlösungen passen m.E. nicht zur Entenoptik."

Somit fallen die von Dir angegeben raus :-)
Benutzeravatar

Themenersteller
rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1732
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Freitag 30. November 2018, 17:06

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 30. November 2018, 16:10
Nicht zulässig !!!
Richtig, Leidensgenosse! :-D :drink:
Man könnte fast einen Club aufmachen... :rofl:
Aber dann müsste man die Benebelten, die selbst bei Sonnenschein mit NSL herum fahren, auch aufnehmen... :mundhalt:

Abgesehen davon scheint das Thema TFL genauso eine religiös anmutende Philosophiefrage zu sein wie das richtige Öl.

Dass so manche selbst bei Dunkelheit nur mit TFL herum fahren liegt m.E. an den komplett illuminierten Display-Tachos. Meine Fahrzeuge haben (bis auf den Twingo) noch schöne alte Zeigerinstrumente, die bei Dunkelheit beleuchtet werden müssen damit man was sieht. Da fällt es auf, wenn das richtige Abblendlicht nicht eingeschaltet ist.
fourgonette hat geschrieben:
Freitag 30. November 2018, 16:14
Die Standlichtleuchtmittel willst du doch ersetzen!? Dann ist doch nix mit Standlicht. Oder falsch verstanden?
Vielleicht.
Wenn die Zündung an ist, sollen die Standlichter vorne leuchten (dann quasi als TFL), egal ob das Licht eingeschaltet ist oder nicht.
Wenn die Zündung aus ist, sollen die Standlichter vorne gemeinsam mit den hinteren leuchten, wenn das Standlicht eingeschaltet wird.
Die Lichter vorne werden also zu dual use.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Freitag 30. November 2018, 17:14

So hatte ich das ungefähr verstanden, aber megahelles TFL als Standlicht. Na, ich weiß nicht. :|
Und gelbliches TFL. :|
Und TFL muß bei Fahrlicht aus oder auf 50% reduziert sein.

FRank
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 30. November 2018, 17:16

Wie sieht es denn helligkeitsmäßig aus, wenn du die RL und die normalen Bilux anhast?
Nicht das die RL heller sind :-D .
Jaja, normal werden die bei deren Benutzung ausgeschaltet. Dann könnte es aber sein, das du dich an die RL gewöhnt hast (so bei Dämmerung) und dann das normal Licht zu dunkel erscheint. :suche:
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 30. November 2018, 17:17

@Frank: für Standlicht werden die runter"gedimmt"

Die müssen auch nicht 50% bei normalen Fahrlicht haben, wenn als ARL (mit Standlicht) gekennzeichnet.
Sind die meisten Nachrüstsätze aber nicht.
Benutzeravatar

Themenersteller
rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1732
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Freitag 30. November 2018, 18:38

fourgonette hat geschrieben:
Freitag 30. November 2018, 17:14
So hatte ich das ungefähr verstanden, aber megahelles TFL als Standlicht. Na, ich weiß nicht. :|
Und gelbliches TFL. :|
Und TFL muß bei Fahrlicht aus oder auf 50% reduziert sein.
Anders herum. Standlicht als TFL.
Ja, gelb(lich) darf es sein, schließlich waren früher auch Abblend- und Fernlicht bei unseren westlichen Nachbarn gelb(lich). War bei uns nur deswegen nie möglich, weil eine Zeit lang bei uns Kreuzungen, Fußgängerüberwege und andere "wichtige" Stellen gelblich ausgeleuchtet waren (schließlich würde dann Verwechslungsgefahr bestehen :rofl: )

Dass TFL schön StV(Z)O- und ABE-mäßig 50% abgedimmt werden muss wenn das Fahrlicht eingeschaltet wird, betrifft mich ja nicht. Ich habe ja kein TFL :roll: und mit der Betriebserlaubnis ist das auch so eine Sache... :-D

Siegfried, keine Bange, so hell ist das TFL - äh, Standlicht nun auch wieder nicht. Mit meiner einfachen Kamera kommt das nur nicht so rüber.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Standlicht als Tagfahrlicht

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 30. November 2018, 18:53

:-D :lol:
Antworten