Springt sofort an oder nicht

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
p40p40
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 143
Registriert: Montag 14. November 2016, 08:38
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 3x
Sternzeichen:
Alter: 51

Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von p40p40 » Sonntag 31. März 2019, 20:19

Ab 1 .4 darf Sie wieder raus !
Entweder sie Springt sofort an , oder es dauert und dauert und dauert dann läuft sie irgendwann mal ganz normal !
Benutzeravatar

Ente68
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 17. Februar 2009, 21:41
Wohnort: Elsass
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 9x
Kontaktdaten:

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von Ente68 » Montag 1. April 2019, 09:26

p40p40 hat geschrieben:
Sonntag 31. März 2019, 20:19
Ab 1 .4 darf Sie wieder raus !
Entweder sie Springt sofort an , oder es dauert und dauert und dauert dann läuft sie irgendwann mal ganz normal !
Starte sie schon am 31.03. - kurz vor Mitternacht.
Da springt sie garantiert immer an.

:drink:
Chris
Bild
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1740
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 116x

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Montag 1. April 2019, 12:03

... um Sekunden nach Mitternacht aus unerklärlichen Gründen wieder auszugehen.
Also besser erst am 2. April starten, dann fallen ein Teil der möglichen Streiche schon mal weg.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

2CV-Marc
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 169
Registriert: Mittwoch 29. August 2018, 10:12
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Danke gesagt: 43x
Danke erhalten: 26x

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von 2CV-Marc » Montag 1. April 2019, 13:14

Da es in deinem Post keine Frage gibt, gehe ich davon aus, dass die Ente schwer anspringt und du wissen willst, das dagegen zu tun ist.

Vielleicht hilft dir dieser Thread. Könnte ein ähnliches Problem sein, oder?
Gruß
Marc

Richtige Anführungszeichen: und - Nicht " | Richtiges Apostroph: - auf keinen Fall ein Akzent ´ oder gar `. Auch kein Minutenzeichen '
Benutzeravatar

Themenersteller
p40p40
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 143
Registriert: Montag 14. November 2016, 08:38
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 3x
Sternzeichen:
Alter: 51

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von p40p40 » Dienstag 2. April 2019, 21:07

Choke ganz gezogen und kein Gasgeben geht gar nicht im gegenteil erst wenn ich vollgas drücke kommt er .
Habe gelesen das es oft die Benzinpumpe ist . Ich habe sie noch nicht gewechselt seit ich ihn habe . Zündkerzen Stecker Kabel Zündung alles neu .
Werde das mal probieren und gleich dazu einen Filter mit Rücklaufstopp einbauen .
LG Markus
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1740
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 116x

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 3. April 2019, 09:06

Aber wenn du Vollgas gibst, hebelst du die Wirkung des Chokes doch vollständig aus.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

---hannes
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 679
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 18:50
Wohnort:
Danke gesagt: 35x
Danke erhalten: 64x

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von ---hannes » Mittwoch 3. April 2019, 17:12

p40p40 hat geschrieben:
Dienstag 2. April 2019, 21:07
Choke ganz gezogen und kein Gasgeben geht gar nicht im gegenteil erst wenn ich vollgas drücke kommt er .

Habe gelesen das es oft die Benzinpumpe ist . Ich habe sie noch nicht gewechselt seit ich ihn habe .
Chokeklappe verengt Luftdurchsatz und fettet so das Luft- Treibstoff- Gemisch an. Kombinierst du das mit einer übers durchgetretene Gaspedal wieder geöffneten Drosselklappe, erhöhst du den Luftdurchsatz wieder, was das Gemisch abmagern lässt. Also kontraproduktiv. Wenn deine Ente nur in der von dir beschriebenen Start- Modalität anspringt, würde ich mir einmal die Grundeinstellung des Vergasers näher ansehen: Drosselklappenöffnung Standgas + Leerlaufluftdüse + Chokezugeinstellung. Irgendwas harmoniert da nicht zueinander.


Die originale Benzinpumpe hält eigentlich sehr lange, öfter sind es die Benzinschläuche ( Tankanschluss + Zwischenstück im vorderen Abschnitt des Chassis + Benzinpumpenzuleitung + Abschnitt Benzinpumpe zum Vergaser ), die Luft ziehen und die Pumpenarbeit sabotieren. Also nicht gleich alles auf Verdacht tauschen, nur weil du irgendwo schon etwas darüber gelesen hast. Denn auch hier im Forum wurde/wird oftmals haarsträubender Unsinn geschrieben, bis hin zur Wunderheilung bei allen Startschwierigkeiten durch die teure Wunderzündspule. Da wird oft nur das Symptom bekämpft, anstatt die Ursache zu beheben.

lg ...hannes
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3805
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 182x

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 3. April 2019, 17:39

@Markus: bau mal bitte den Gummistutzen zum Luftfilter aus. Dann einfach mal Starten (Versuch) -> Motor aus! . Aussteigen und oben in den Vergaser reinsehen. Kann sein das sich dort dann Sprit auf der Drosselklappe sammelt. Dann ist das Schwimmernadelventil defekt.
Das macht so einen ähnlichen Effekt.
Benutzeravatar

Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 850
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 27x
Danke erhalten: 40x

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Mittwoch 3. April 2019, 20:41

p40p40 hat geschrieben:
Dienstag 2. April 2019, 21:07

Habe gelesen das es oft die Benzinpumpe ist . Ich habe sie noch nicht gewechselt seit ich ihn habe
Unabhängig von dem Startproblem würde ich eine undefinierbar alte Benzinpumpe vorsorglich immer erneuern. Die wechselt sich unterwegs bei heißem Motor nicht so angenehm.
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1740
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 116x

Re: Springt sofort an oder nicht

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 3. April 2019, 21:34

Ich sehe da wenig Sinn dahinter, etwas auszutauschen nur weil es "alt" ist, obwohl es noch problemlos funktioniert. Ganz wie Hannes es schreibt, ist es längst nicht so oft die Benzinpumpe, wie es "diagnostiziert" wird.

Wenn einfach auf Verdacht getauscht wird, kann es leichter vorkommen dass zuletzt nahezu alles getauscht und neu ist, und der Fehler immer noch besteht - oder sogar neue dazu gekommen sind. Besser ist es doch, die wirklichen Fehlerursachen zu suchen und die Erkenntnisse und Beobachtungen zu prüfen ob sie denn zutreffend sind.

Konkret bei der Spritpumpe - eine in Reserve dabei haben reicht mir aus. Sollte die Spritversorgung versagen, bin ich erst mal mit Ursachenfindung beschäftigt, in der Zeit kann der Motor so weit abkühlen dass ich die Spritpumpe problemlos wechseln kann - sofern sie denn die Ursache ist.

Es soll Gerüchten zufolge ;) auch schon vorgekommen sein, dass das neue Ersatzteil schlechter war als das ausgebaute Altteil, oder dass mit der Reparatur neue Defekte geschaffen wurden.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Antworten