Keilriemen

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

gartenschnecke
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 15:48
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 0

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von gartenschnecke » Montag 28. Januar 2019, 18:36

Super, danke für Video und Antworten. Ich krieg aber das Flügelrad nicht ab. Ich klopf schon die ganze Zeit mit einem Hammer sachte auf eine Knarren-Verlängerung,wie im Video vorgeführt. Aber da rührt sich nix :suche: . Hat jemand ne Idee? Das Röhrchen kann nicht verbiegen, oder? Hab normalerweise mittlere Frauenkraft... ;)
Sabbel nich, dat geiht! :suche:
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 179x

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 28. Januar 2019, 19:33

Bisschen "unsachter" drauf klopfen.
Wenn man ganz brutal draufhaut kann auch das Röhrchen vom Lüfterrad verbiegen.
Benutzeravatar

gartenschnecke
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 26. Februar 2017, 15:48
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 0

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von gartenschnecke » Montag 28. Januar 2019, 19:36

Siegfried hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 19:33
Bisschen "unsachter" drauf klopfen.
Wenn man ganz brutal draufhaut kann auch das Röhrchen vom Lüfterrad verbiegen.
Gut. Ich versuche es morgen noch einmal. Ganz brutal schaffe ich wohl nicht. :Danke:
Sabbel nich, dat geiht! :suche:
Benutzeravatar

Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 847
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 26x
Danke erhalten: 37x

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Montag 28. Januar 2019, 20:37

Jörg Kruse hat geschrieben:
Dienstag 21. August 2018, 11:36
Man kann das Lüfterrad auch drin lassen und den Riemen über die Flügel reinfummeln. Geht recht gut, da diese ja elastisch sind.
Ich zitiere mich da mal. Vorige Woche erst wieder genau so ohne ein Problem mal eben den Riemen erneuert. Lüfterflügel dafür runterfummeln ist aus meiner Sicht völlig überflüssig. Es sei denn, man mag es kompliziert. ;)
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

Snoopy
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3606
Registriert: Montag 8. März 2010, 20:18
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 6x
Sternzeichen:
Alter: 57
Kontaktdaten:

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von Snoopy » Montag 28. Januar 2019, 20:45

Es ist doch gar nicht mal so verkehrt den Lüfter gelegentlich zu entfernen.
Allein um ihn gangbar zu machen.

Vielleicht auch ein Anlass sich mal mit der Zündung zu befassen. Kontakte einstellen etc...

Snoopy
IT`S NOT A CAR.....IT`S A WAY OF LIFE !
Ceci n'est pas une voiture, c'est un art de vivre!
Benutzeravatar

Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 847
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 26x
Danke erhalten: 37x

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Montag 28. Januar 2019, 21:18

Jeder wie er mag. 3 Seiten Thread zum Keilriemenwechsel sind schon nicht schlecht.... :vogel:
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

bukolly
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 442
Registriert: Montag 6. November 2017, 14:04
Wohnort: Wiesbaden
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 17x
Sternzeichen:
Alter: 51

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von bukolly » Montag 28. Januar 2019, 22:25

Unbändig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit Verlängrung schafft.

Ein Rohr als Hebel kann Wunder bewirken.
Benutzeravatar

Themenersteller
Sigmar
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 497
Registriert: Montag 3. April 2017, 15:56
Wohnort: Bärlin
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von Sigmar » Montag 28. Januar 2019, 23:13

:roll: :Popcorn: :Popcorn: ;)
Benutzeravatar

Birne

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von Birne » Dienstag 29. Januar 2019, 08:49

Siegfried hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 19:33
Bisschen "unsachter" drauf klopfen.
Wenn man ganz brutal draufhaut kann auch das Röhrchen vom Lüfterrad verbiegen.
Daher sollte man eine Stange nehmen, die möglichst genau da rein passt und nicht zu kurz ist. Dann reicht meistens schon ein kräftiges Ruckeln. Falls nicht, ist das Lüfterrad aber meist mit ein zwei Hammerschlägen lose.
Benutzeravatar

Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 847
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 26x
Danke erhalten: 37x

Re: Keilriemen

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Dienstag 29. Januar 2019, 09:08

Während in Villabajo noch geklopft und geruckelt wird ist man in Villarriba schon wieder auf der Piste. :rofl:
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Antworten