Frage welchen Kabelbaum hab ich

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2316
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 13x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von dollytom » Montag 28. Januar 2019, 22:28

Hi. ich bin verwirrt.
Ente von mir , die ich damals zur Restauration gekauft habe, und die ich 20 mal gefühlt totalzerlegt habe, war laut brief eine 1985er. ich fahr die jetzt 14 Jahre.
sie hat 4 Sicherungen im baum. es ist gut möglich, dass der Vorbesitzer da auch einen alten 4er baum eingesetzt hat. War ein findiger bursche, der ziemlich viel gemacht hat, was nicht übel war. ich habe aber keinen Kontakt mehr, ihn zu fragen.

bei mir ist die Tachobeleuchtung ausgefallen und die linke Heckleuchte ausgefallen. Sicherungen ersetzt, ging wieder.
gefahren , nach 40 minuten war die selbe situation. Also vermute ich, dass einer der Stecker über der Batterie wackelt ( ich hab die mal alle sauber gemacht, die waren etwas spannkraft..arm. da müssen mal neue stecker ran bzw sauber machen etc. )
oder eine Scheuerstelle am Tacho etc ist irgendwo, der Baum ist nämlich von innenleuchte über fahrertür bis hinten gut sichtbar, weil keine innenfilze, da ist nix.

Was ich jetzt brauche , ist einen aussagekräftigen Schaltplan, um die Farbe und das kabel durchzuklingeln,
aber angeblich ist die Sicherungsbelegung, in der nur die linke heckleuchte und das Tacholicht auf einer Sicherung sind bis 1976 ?! weil ab 09 1976 sind die heckleuchten zusammen
Also welchen plan aus dem WHB nehme ich ?


ich hab mal zur Sicherheit hinten die beiden Heckleuchten miteinander gebrückt, damit ich, bis ich das gefunden habe, wenigstens volles Licht hinten habe.
Tacho Beleuchtung brauch ich gerade weniger ( also für 1-2 Tage) , ich fahr eh immer mit gps an.
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1892
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 135x

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Montag 28. Januar 2019, 22:51

dollytom hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 22:28
Was ich jetzt brauche , ist einen aussagekräftigen Schaltplan, um die Farbe und das kabel durchzuklingeln,
aber angeblich ist die Sicherungsbelegung, in der nur die linke heckleuchte und das Tacholicht auf einer Sicherung sind bis 1976 ?! weil ab 09 1976 sind die heckleuchten zusammen
Sicher?
Ich meine, dass alle Kabelbäume mit vier Sicherungen die Heckleuchten auf zwei Sicherungen aufgeteilt haben. Als die Heckleuchten über eine Sicherung gingen, waren es noch Kabelbäume mit nur drei Sicherungen.

Vielleicht hilft auch https://www.2cv-wiki.de/index.php?title ... ungskasten und https://www.2cv-wiki.de/index.php?title=Hauptkabelbaum etwas weiter?
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2316
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 13x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von dollytom » Montag 28. Januar 2019, 22:58

Ich zitiere aus dem Werkstatthandbuch
Aber ich schau mir Wiki mal an, das ist aber nur 1/10tel der Wahrheit. Mir ging’s darum , dass mich jemand aufklärt welchen Plan ich aus dem Whb nehmen soll
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Birne

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Birne » Montag 28. Januar 2019, 23:05

Die Kabelbäume der deutschen Enten hatten ab 1970 acht Sicherungen und ca. ab 1975 nur noch drei. Vier Sicherungen habe ich nie gesehen. Eventuell ist es eine Importente. "Findiger Bursche" klingt nach nicht original. Auch wenn er es gut gemacht hat, es nützt dir nichts, wenn er keinen Plan seiner Anpassungen angefertigt hat. Daher mein Tipp: Messen, messen, messen oder einen anderen Kabelbaum nehmen.
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2316
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 13x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von dollytom » Dienstag 29. Januar 2019, 02:39

8 ?

Laut whb 3 oder 4 oder 5
Aber 8?
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

musikinstrum_ente
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 4. Januar 2009, 13:20
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 8x
Alter: 37

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von musikinstrum_ente » Dienstag 29. Januar 2019, 08:43

dollytom hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 02:39
8 ?

Laut whb 3 oder 4 oder 5
Aber 8?
Ja, gab es meines Wissens mindestens in D, CH, I und NL.

Schaltplan siehe hier: http://fivetechno.de/mehari/ -> Gruppe Elektrik (oder in Jetzt helfe ich mir selbst). Auch wenn es selbstgemalt aussieht konnte ich diese Variante schon in mehreren 70er-Jahre-Enten mit EZ in D entdecken.

Das WHB ist ja von ca. 1983 und daher nach 1981 etwas sparsam mit Änderungen. Export-, also Nicht-Frankreich-Modelle tauchen gar nicht auf. Dafür gab es die Technischen Mitteilungen, von denen vermutlich einige noch nicht digitalisiert und online sind.

Ich bin mir nicht sicher wann genau wieder auf vier Sicherungen umgestellt wurde, könnte für Modelljahr 1986, also noch 1985 gewesen sein. Hast du eine ORGA-Nr. zur Karosserie? Ich halte es jedenfalls für wahrscheinlicher, dass ein Serien-Kabelbaum nach besagter Umstellung eingebaut ist (es sei denn die Kiste hat gebrannt oder war sonstwie verunfallt).

Stecker- und Leitungsfarben (und auch den Hinweis auf die 8 Sicherungen) findest du bei Clemens:
https://www.derentenmann-berlin.de/inde ... e-elektrik


Viele Grüße,
Patrick
clean, cleaner, too clean?
Benutzeravatar

Birne

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Birne » Dienstag 29. Januar 2019, 08:46

dollytom hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 02:39
8 ?

Laut whb 3 oder 4 oder 5
Aber 8?
Ja, bis 1974. Zwei 4er-Sicherungsboxen übereinander an der Spritzwand. 5 Sicherungen hatte ich an meinen englischen Enten. Zwei Kästen, aber der untere war nur mit einer Sicherung bestückt.
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4231
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 27x
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Mosel » Dienstag 29. Januar 2019, 08:47

dann hatten die Enten deshalb wohl bis zum Schluß die Löcher für 2 Sicherungskästen in der Spritzwand...

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2316
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 13x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von dollytom » Dienstag 29. Januar 2019, 09:01

also der 2. Kasten enthielt ja in den 5er Bäumen nur das nebelhorn, ähh schlussleuchte. ich schau mal in das was musikinstrumente geschrieben hat und such die nummern der Ente zusammen.
bin heute aus transportgründen mit wolksvagen unterwegs.
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Birne

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Birne » Dienstag 29. Januar 2019, 09:02

Mosel hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 08:47
dann hatten die Enten deshalb wohl bis zum Schluß die Löcher für 2 Sicherungskästen in der Spritzwand...
Das war wohl billiger, als die Stanz-/Presswerkzeuge wieder umzubauen. :-)
Antworten