Frage welchen Kabelbaum hab ich

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Birne

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Birne » Dienstag 29. Januar 2019, 09:06

musikinstrum_ente hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 08:43
Stecker- und Leitungsfarben (und auch den Hinweis auf die 8 Sicherungen) findest du bei Clemens:
https://www.derentenmann-berlin.de/inde ... e-elektrik
Da steht, dass es die acht Sicherungen von 1970-1986 gab, das stimmt nicht. Bereits 1975 hatten die Enten nur noch drei Sicherungen.
Benutzeravatar

Themenersteller
dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2313
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 13x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von dollytom » Dienstag 29. Januar 2019, 10:16

ist das selbe wie die Faltdachverschlüsse . da sind die aussenhalter ja auch immer noch angeschweisst.
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 29. Januar 2019, 10:41

Birne hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 08:46
Ja, bis 1974. Zwei 4er-Sicherungsboxen übereinander an der Spritzwand. 5 Sicherungen hatte ich an meinen englischen Enten. Zwei Kästen, aber der untere war nur mit einer Sicherung bestückt.
Bis 1974 kann ich nicht bestätigen. Meine ist eine 90er und hat das auch. Ebenfalls so manche andere Ente, die damals in meiner Werkstatt das Zeitliche gesegnet hat. Die älteste war m.E.n. eine 85er.
Die untere Sicherungsbox war mit der Sicherung für die Nebelschlussleuchte bestückt. Dass die die Absicherung von Abblend- und Fernlicht wieder entfallen ließen ist ein echter Rückschritt gewesen.

Birne hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 09:02
Das war wohl billiger, als die Stanz-/Presswerkzeuge wieder umzubauen. :-)
Zumal die dann ja immer wieder umgebaut werden müssten, je nachdem welche Variante als Ersatzteil benötigt / bestellt wurde. "Unnötige" Löcher in die Spritzwand oder Laschen an den Windschutzscheibenrahmen ist billiger.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Birne

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Birne » Dienstag 29. Januar 2019, 11:37

Es kann gut sein, dass es verschiedene Länderausführungen gab oder Citroën Reste zusammengefegt und verbaut hat. So zum Beispiel 1983, da habe ich mir eine nagelneue Ente gekauft und mich gefreut und gewundert, dass die in bestimmten Farben (meine war Colorado-Beige) 1000,-DM billiger waren, damals ein extremer Preisnachlass. Dann stellte sich heraus, das da einige Teile dran waren, die es schon lange nicht mehr gab. Der Tacho war älteren Baujahrs und die eckigen Lampentöpfe aus Blech statt wie für das Baujahr normal aus Kunststoff. Die Qualität der ganzen Ente war einfach nur schlecht. Es wurde alles auf Garantie behoben (Lack, Dach, Bremssättel,...), aber kurz vor Ablauf der Garantie habe ich sie dann verkauft und mir eine ehrliche 1979er geholt.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3765
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 177x

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 29. Januar 2019, 17:03

dollytom hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 10:16
ist das selbe wie die Faltdachverschlüsse . da sind die aussenhalter ja auch immer noch angeschweisst.
Meinst du die Ecken, wo das alte Dach eingehängt wurde?
Die sind m.E nicht nur für das Dach da, sondern auch um die Ecken zu versteifen.

Warum sollte man die auch ändern, wenn doch 2CV Club (Innenverschluß) und 2CV Spezial (Außenverschluß) parallel gebaut wurden.

Nebelschlußleuchte gabs m.W. nicht serienmäßig in Deutschland. Nur Rückfahrscheinwerfer ab MJ 87 (weil Pflicht in D).
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1731
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 52x
Danke erhalten: 115x

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 29. Januar 2019, 19:15

musikinstrum_ente hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 08:43
(oder in Jetzt helfe ich mir selbst).
Der Selbstmacher sagt:
- 3 Sicherungen 2/70 - 7/73
- 4 Sicherungen 9/74 - 9/76
- 3 Sicherungen 9/76 - 7/81
- 4 Sicherungen 7/81 - 7/85
- 3 Sicherungen ab 7/85

Also niemals 5 oder 8 Sicherungen. Acht Sicherungen gibt das Buchn nur für Dyane an.
Wobei in einer Bildunterschrift zwei Sicherungskästen mit je vier Sicherungen als Ausstattung bis 1970 genannt wird.

Haynes zeigt
- 3 Sicherungen 70 - 73
- 4 Sicherungen 74 - 81
- 3 Sicherungen 81 - 89
- 5 Sicherungen ab 89.

Was heutzutage die Programmierer sind, waren damals wohl die Kabelbaumkonstrukteure?
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

musikinstrum_ente
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 175
Registriert: Sonntag 4. Januar 2009, 13:20
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 6x
Alter: 37

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von musikinstrum_ente » Mittwoch 30. Januar 2019, 07:55

Wir entfernen uns zwar immer weiter von Toms Kabelbaum, aber dieses Thema finde ich immer wieder spannend.
Ich versuche mal ein paar Fehlinterpretationen von bisher Geschriebenem gerade zu biegen...
Birne hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 09:06
Da steht, dass es die acht Sicherungen von 1970-1986 gab, das stimmt nicht. Bereits 1975 hatten die Enten nur noch drei Sicherungen.
Ich meinte den generellen Hinweis auf die Existenz von serienmäßig gefertigten Kabelbäumen mit acht Sicherungen, damit Tom weiß, dass ich mir das nicht alleine ausgedacht habe weil die Quellenlage (in Schriftform) eher dürftig ist.
Ansonsten: Stimmt, die 8 müsste eine 7 sein, dann passt es wieder. Würde auch zur 1976er 2CV6 mit acht Sicherungen und EZ in CH passen, die ich vor einigen Jahren gesehen habe. Erst 07/1981 hat man nochmals, dann auf drei Sicherungen, reduziert. Bei der Umstellung/ Rückrüstung auf nicht abgesicherte Hauptscheinwerfer 9/1976 (Modelljahr 1977) waren es allerdings immer noch vier (sagt das WHB).
rubber duck hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 10:41
Birne hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 08:46
Ja, bis 1974. Zwei 4er-Sicherungsboxen übereinander an der Spritzwand. 5 Sicherungen hatte ich an meinen englischen Enten. Zwei Kästen, aber der untere war nur mit einer Sicherung bestückt.
Bis 1974 kann ich nicht bestätigen. Meine ist eine 90er und hat das auch. Ebenfalls so manche andere Ente, die damals in meiner Werkstatt das Zeitliche gesegnet hat. Die älteste war m.E.n. eine 85er.
Die untere Sicherungsbox war mit der Sicherung für die Nebelschlussleuchte bestückt. Dass die die Absicherung von Abblend- und Fernlicht wieder entfallen ließen ist ein echter Rückschritt gewesen.
@rubber duck: Der erste Teil von Birnes Antwort bezieht sich auf die ersten 12V-Enten, die in bestimmten Ländern mit zwei Sicherungskästen und besagten acht Sicherungen ausgeliefert wurden. Der zweite Teil bezieht sich auf Enten aus GB, die (vermute ich mal) aus Mitte bis Ende der 1980er-Jahren waren (genauer Modelljahr 1986 bis Produktionsende). Diese hatten wiederum zwei Sicherungskästen, aber eben nur fünf Sicherungen. Den Schaltplan für deine 90er, da Spécial übrigens keine EZ in D bzw. sog. Grauimport, findest du auch auf der verlinkten Seite weiter unten (Allgemeines):
http://www.fivetechno.de/mehari/TM/Grup ... A-88_2.jpg
Zwischen den 70er-Jahren und den ganz späten, für die eine Nebelschlussleuchte vorgeschrieben war, gab es nur einen Sicherungskasten.
rubber duck hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 19:15
musikinstrum_ente hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 08:43
(oder in Jetzt helfe ich mir selbst).
Der Selbstmacher sagt:
- 3 Sicherungen 2/70 - 7/73
- 4 Sicherungen 9/74 - 9/76
- 3 Sicherungen 9/76 - 7/81
- 4 Sicherungen 7/81 - 7/85
- 3 Sicherungen ab 7/85

Also niemals 5 oder 8 Sicherungen. Acht Sicherungen gibt das Buchn nur für Dyane an.
Wobei in einer Bildunterschrift zwei Sicherungskästen mit je vier Sicherungen als Ausstattung bis 1970 genannt wird.
Bis 1970 könnte sogar sein, da einige Ausführungen ab 1966, evtl. AZAM6 - und hier ist mein Latein eigentlich zu Ende - offenbar auch als 12V ausgeliefert wurden, bzw. bestellbar waren. Der Korp hat vermutlich irgendwann in den 1980ern aufgehört sich für die Ente zu interessieren, daher sind die fünf Sicherungen nicht mehr aufgeführt. Außerdem werden seine Bücher nicht umsonst von Auskennern auch "Jetzt wasche ich ihn selbst" genannt, also Vorsicht mit den Infos. Ich meinte aber ohnehin die Zeit ab Anfang 1970 und diesen Schaltplan für 2CV4/6 mit EZ in D (inkl. Warnblinker) aus oben verlinkter Seite:
http://www.fivetechno.de/mehari/TM/Grup ... 0-71_1.jpg
http://www.fivetechno.de/mehari/TM/Grup ... 0-71_2.jpg

Vielleicht ist der in den späteren Auflagen nicht mehr abgedruckt (ich kenne mindestens zwei verschiedene, kann aber derzeit in keiner nachschlagen). Dyane und Ami8 habe ich auch schon mit acht Sicherungen gesehen, damit habe ich mich aber nicht näher beschäftigt.
rubber duck hat geschrieben:
Dienstag 29. Januar 2019, 19:15
Haynes zeigt
- 3 Sicherungen 70 - 73
- 4 Sicherungen 74 - 81
- 3 Sicherungen 81 - 89
- 5 Sicherungen ab 89.
Nochmal Vorsicht, das ist erstens eine britische Veröffentlichung, und zweitens habe ich in Erinnerung, dass ich die Angaben, die Elektrik betreffend, als eher ungenau recherchiert empfunden habe.
Andererseits, wozu auch? Stecker sauberhalten + mögliche Scheuerstellen im Auge behalten = Kabelbaum ohne Probleme. Im letzten Punkt der Haynes-Angaben würde ich allerdings zustimmen (s. o.).

Sodele (uff) und viele Grüße
Patrick
clean, cleaner, too clean?
Benutzeravatar

Clemens
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 965
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 23:36
Wohnort: Berlin
Danke gesagt: 8x
Danke erhalten: 39x
Kontaktdaten:

Re: Frage welchen Kabelbaum hab ich

Ungelesener Beitrag von Clemens » Mittwoch 30. Januar 2019, 14:15

Ich werfe da noch was in die Runde
Gruß vom Clemens
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Leben ohne Ente ist möglich aber sinnlos
Antworten