Benzin nach Motorrevision

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Ente1986
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 82
Registriert: Montag 25. April 2016, 19:47
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Benzin nach Motorrevision

Ungelesener Beitrag von Ente1986 » Samstag 26. Januar 2019, 12:26

Hallo,
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Füllt ihr die Benzinleitung vor der Montage der Pumpe vorab mit Benzin oder lasst ihr den Motor so lange drehen, bis durch die Pumpe automatisch neues Benzin kommt?

Viele Grüße

Jan
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3397
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 47x
Danke erhalten: 122x

Re: Benzin nach Motorrevision

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 26. Januar 2019, 15:29

Ich laß das die Pumpe selber machen.
Geht ja recht schnell bis der Sprit vorne ist.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1479
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 32x
Danke erhalten: 69x

Re: Benzin nach Motorrevision

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Sonntag 27. Januar 2019, 00:08

Zudem ist nach einer Motorrevision gern auch nicht nur die Spritleitung trocken, sondern auch der Schmierölkreis. Da ist es ganz gut, wenn die Ölpumpe etwas Vorsprung bekommt alle Lager und Schmierstellen mit Öl zu versorgen, bevor die erste Zündung Druck auf den Kolben gibt.
Wir haben es ja nicht mit einer empfindlichen Dieselpumpe zu tun, die vom Kraftstoff geschmiert werden muss und frisst wenn sie (zu lange) trocken läuft.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Antworten