Aus Dornröschenschlaf erwecken

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
harley
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 24. September 2017, 21:48
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von harley » Mittwoch 21. Februar 2018, 18:03

Hallo CV Forum

Seit November letzten Jahres bin ich Besitzer einer Ente :-D

Da ich in 2 - 3 Jahren nach Südfrankreich/ die Provence übersiedeln werde, dachte ich: Da brauchst Du aber auch ein passendes Fahrzeug :lol:

Schraubererfahrung habe ich seit meinem ersten fahrbaren Untersatz (Zündapp Roller) über diverse Käfer und in den letzten Jahren hab ich Harleys gebaut.

Nun mache ich mich an die 2CVs :Arbeite:

Meine Frage an Euch:

Die Ente stand seit 10 Jahren in einer trockenen Garage. Vor 12 Jahren hat sie ein neues verzinktes Fahrwerk erhalten, die Karroserie bis auf das Bodenblech auf der Beifahrerseite gute Substanz, aber sie benötigt ein neues Lackkleid und davor eine gründliche Rostschutzgrundbehandlung, ein neues Dach und andere Schönheitsreparaturen (Polster, Stossstangen, ....)

Bevor ich mich an die Technik mache, was würdet ich machen außer den Flüssigkeitswechsel (Motoröl, Bremsflüssigkeit, Neue Batterie)?

Grüsse
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3562
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 53x
Danke erhalten: 148x

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 21. Februar 2018, 18:17

Hallo,
wenn du den Motor starten willst, besser erst die Ansaugbrücke runter und die Rostpartikel aus den Ansaug-/Auspuffkanälen saugen.
Bei der Wiedermontage der Brücke neue Dichtungen verwenden (aus Kupfer oder von Burton).
Ventile einstellen, Zündung einstellen ggf neu, Vergaser reinigen.

Und ein Bild machen :foto: :-D

Oder was meintest du sonst?
Zuletzt geändert von Siegfried am Mittwoch 21. Februar 2018, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Themenersteller
harley
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 24. September 2017, 21:48
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von harley » Mittwoch 21. Februar 2018, 18:56

Solche Tipps suche ich - Danke!

Da werde ich jetzt erst mal Dichtungen besorgen
Den Vergaser zerlegen und in ein Ultraschallbad legen.

Ventile / Zündung sollten sich ja während der Standzeit nicht verändert haben.

Ölwechsel bei kalten Motor mache ich eigentlich nur ungern.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3562
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 53x
Danke erhalten: 148x

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 21. Februar 2018, 19:10

Man weiß aber nicht wie die vor dem Abstellen waren :-)
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Mittwoch 21. Februar 2018, 19:20

Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 21. Februar 2018, 18:17
Hallo,
wenn du den Motor starten willst, besser erst die Ansaugbrücke runter und die Rostpartikel aus den Ansaug-/Auspuffkanälen saugen.
Bei der Widermontage der Brücke neue Dichtungen verwenden (aus Kupfer oder von Burton).
Ventile einstellen, Zündung einstellen ggf neu, Vergaser reinigen.

Und ein Bild machen :foto: :-D

Oder was meintest du sonst?
Wenn Rost rieselt, fällt er auch durch geöffnete Ventile, daher auch hier ausblasen oder besser Köpfe runter und Stoßstangenrohrdichtungen erneuern. Da ist es definitiv undicht und das nervt (auch die Umwelt).
Und die Guten nehmen.

Frank
Benutzeravatar

Birne

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von Birne » Mittwoch 21. Februar 2018, 19:25

Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 21. Februar 2018, 18:17
neue Dichtungen verwenden (aus Kupfer oder von Burton).
Achtung! Nicht die billigen von Burton sondern die teuren. Die billigen sind nämlich die, die man überall bekommt.
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Mittwoch 21. Februar 2018, 19:54

Auslaßdichtungen aus Kupfer?

Die normalen aus einem Motordichtsatz funktionieren bei mir seit gut 15.000km. Allerdings Flansch geplant und im Bereich der Schraubbohrungen geringfügig mehr Material abgetragen.
Hätte ich von den besseren gewußt, hätte ich sie allerdings mitbestellt.

Frank
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3562
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 53x
Danke erhalten: 148x

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 21. Februar 2018, 20:20

@Frank: das hab ich jetzt min schon 5 Mal geschrieben das ich die aus Kupfer verbaut hab (in 2 Enten). :-D

Und nochmal ein Bild davon :-D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1941
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 14x
Danke erhalten: 18x

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Mittwoch 21. Februar 2018, 20:39

Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 21. Februar 2018, 20:20
@Frank: das hab ich jetzt min schon 5 Mal geschrieben das ich die aus Kupfer verbaut hab (in 2 Enten). :-D

Und nochmal ein Bild davon :-D
Aus vollem Kupfer, ich staune (wieder)!

Frank
Benutzeravatar

Themenersteller
harley
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 24. September 2017, 21:48
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Aus Dornröschenschlaf erwecken

Ungelesener Beitrag von harley » Mittwoch 21. Februar 2018, 21:23

Ich werde berichten und auch Bilder machen. Sollte das Wetter hoffentlich bald besser werden (so wie heute :-) ) die Garage ist nämlich ungeheizt :(
Antworten