alte Michelin zugelaufen, was tun?

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1479
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 32x
Danke erhalten: 69x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Montag 4. Februar 2019, 18:26

Jörg Kruse hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 08:14
Übrigens hier mal die Einstufung bei der Nässehaftung für unsere Michelin: Ein "E" :daumen:

https://www.reifenleader.de/autoreifen/ ... 68s-763736

Das bestätigt mein Gefühl, dass die bei Regen nicht so dolle sind, selbst wenn neu.
Ich glaub eher, das ist der Kennzeichnungspflicht geschuldet und der Tatsache, dass sich bei den geringen Stückzahlen eine entsprechende Untersuchung nicht lohnt. Also wird einfach ein schlechterer Wert angegeben, der sicher erreicht wird.

Ein "G" für die Verbrauchswerte kann ich auch nur so einordnen.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Themenersteller
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 806
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 19x
Danke erhalten: 27x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Montag 4. Februar 2019, 19:08

Wie dem auch sei. Die Einstufung deckt sich mit meiner Erfahrung.
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Antworten