alte Michelin zugelaufen, was tun?

alles betreffend Motor, Chassis, Getriebe, Elektrik etc.
Benutzeravatar

Themenersteller
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 752
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 13x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Samstag 5. Januar 2019, 14:11

Gut, dass Du das gesehen hast. Jetzt schmeisse ich die weg :beifall:
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3138
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 68x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 5. Januar 2019, 14:59

Oh Mist.
Den Riss hat der Reifen auch (wie alle Michelin).
Könnte dran liegen das es die Trennstelle der Reifenform ist :rofl:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3138
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 68x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 5. Januar 2019, 15:07

@Rubber: deine Glaskugel scheint aber besser zu sein wie meine, wenn du die klimatischen Verhältnisse der Reifenlagerung von 1995 (?) bis dato kennst. :-D
Unser Schuppen ist zB im Sommer heiß und im Winter kalt.
Und wie du schreibst kommen ja noch andere Einflüsse hinzu.
Die Reifen von Jörg sind nicht neu, also schon mal bei anderen Wetterverhältnissen unterwegs gewesen.
Somit UV, Ozon usw ausgesetzt.

Eine max Alter bei Reifen gibt es übrigens nicht, auch nicht bei Anhänger Tempo 100 (nur bei Erstellung des Gutachten dürfen die nicht älter als 6 Jahre sein - danach ist das bei der HU nur ein Hinweis).
Siehe dazu Mangelbaum der Prüforganisationen.

@Jörg: kauf dir doch einfach 2 neue Michelin. Gibt's für 190€. Alles andere taucht nix.
Gute Entscheidung die nicht zu fahren. Kannste ja über Winter den 2CV stellen. Würde dann die guten schonen.

@Frank: kann dir auch welche zum Testen anbieten - sind aber wahrscheinlich noch keine 24 Jahre alt
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12260
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 75x
Danke erhalten: 97x
Kontaktdaten:

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Birne » Samstag 5. Januar 2019, 16:02

Ich fahre seit Jahren mit 135er Ganzjahresreifen von Maxxis und bin zufrieden. Was soll an denen denn nichts taugen? :suche:
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3138
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 68x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 5. Januar 2019, 16:48

Rainer, ich meinte nicht deinen Maxxis, sondern das im Bezug auf Jörgs 24 Jahre alte Michelin
Benutzeravatar

Themenersteller
Jörg Kruse
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 752
Registriert: Montag 12. November 2012, 13:36
Wohnort:
Danke gesagt: 6x
Danke erhalten: 13x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Jörg Kruse » Samstag 5. Januar 2019, 17:26

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 15:07

@Jörg: kauf dir doch einfach 2 neue Michelin. Gibt's für 190€. Alles andere taucht nix.
Das hätte ich Dir früher unterschrieben. Heutige Michelin sind leider nicht das Beste, was man für die Ente kaufen kann. Sie sehen nur am besten aus.
(°\=/°) 2CV-Fahrer seit 1984
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1325
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 21x
Danke erhalten: 40x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Samstag 5. Januar 2019, 18:20

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 15:07
@Rubber: deine Glaskugel scheint aber besser zu sein wie meine, wenn du die klimatischen Verhältnisse der Reifenlagerung von 1995 (?) bis dato kennst. :-D


Eine max Alter bei Reifen gibt es übrigens nicht, auch nicht bei Anhänger Tempo 100 (nur bei Erstellung des Gutachten dürfen die nicht älter als 6 Jahre sein - danach ist das bei der HU nur ein Hinweis).
Siehe dazu Mangelbaum der Prüforganisationen.
Siegfried, weder habe ich eine Glaskugel (auch kein Kaffeesatz - ich trinke keinen Kaffee), noch habe ich je behauptet ich würde die klimatischen Lagerbedingungen kennen.

Ein max. Alter für die 100er Zulassung für Anhänger gibt es durchaus. Wird das max. Reifenalter überschritten, gilt die Sonderfreigabe für 100 km/h nicht mehr und mit dem Anhänger darf nur noch 80 km/h gefahren werden. Und das gilt grundsätzlich, nicht nur zum Zeitpunkt der HU.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3138
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 28x
Danke erhalten: 68x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 5. Januar 2019, 19:24

Wo steht das, das du dann nur noch 80km/h fahren darfst wenn die Reifen am Anhänger älter als 6 Jahre sind?

Ich find das nur, das die das Alter nicht überschritten haben dürfen als Voraussetzung für die Bestätigung beim TÜV oä.

Zitat aus deinem Post:
"Dass sie "ewig" in einem Schuppen gelagert haben, ist schon mal nicht die schlimmste Aufbewahrung. Wenig UV-Belastung und wenig Temperaturstress."
Benutzeravatar

deuchist
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Hat schon mal 'ne Ente gesehen
Beiträge: 6
Registriert: Montag 6. August 2012, 08:59
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 1x

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von deuchist » Sonntag 6. Januar 2019, 17:29

Also ich habe so ein "Experiment" mit alten Michelins, die waren glaube ich sogar schon 30 Jahr alt! aber nagelneu und noch nie montiert schon hinter mir, kann man machen aber bei nässe einfach gemeingefährlich, der Gummi wird einfach hart auch ohne Sonneneinwirkung.
Meine sind damals nach dem Kauf sofort im Keller eingelagert worden.

Gruss Peter
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4146
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 12x
Sternzeichen:
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: alte Michelin zugelaufen, was tun?

Ungelesener Beitrag von Mosel » Montag 7. Januar 2019, 09:34

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 19:24
Wo steht das, das du dann nur noch 80km/h fahren darfst wenn die Reifen am Anhänger älter als 6 Jahre sind?
...
Weil die 100km/h-Ausnahmeregelung nur gültig ist, wenn die Reifen jünger als 6 Jahre sind. Findest Du z.B. bei Deinen Kollegen vom TÜV-Nord: https://www.tuev-nord.de/de/privatkunde ... zulassung/

Mosel,
bei dem auch noch eine Ente mit den ersten Reifen in der Garage steht ;-)
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Antworten