Restauration Acadiane

Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1840
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 6x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Samstag 10. Februar 2018, 19:10

fourgonette hat geschrieben:
Samstag 10. Februar 2018, 19:09
Siegfried hat geschrieben:
Samstag 10. Februar 2018, 16:07
Heute mal ein wenig den Temperaturen angepaßt gearbeitet.
Mit der Lötlampe und einem Spachtel die Klebereste von den Innenkotflügel entfernt.
Die Reste dann mit Flex und Fächerscheibe noch weitestgehend abgeschliffen.
Waren ein paar Stunden Arbeit.
Sieht schon ganz gut aus.
Der Rest kann der Lackierer machen :-)
Warum nicht mit Abbeizer? So läßt sich doch kaum umgehen ins Blech zu schleifen.

Frank
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Samstag 10. Februar 2018, 19:40

Man muß ja nicht so stark drücken, man kann das auch mit Gefühl abschleifen.
Ich hab m.E nicht "ins Blech geschliffen".

Weiß auch nicht ob Abbeizer die Kleberreste runter bekommen hätte.
Und warum soll ich mir mit Abbeizer noch mehr Sauerei machen?
Außerdem hatte ich keinen da :-)
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 12. Februar 2018, 18:24

Arbeiten heute -> Reserveradklappe fertig machen.
Wie schon im November geschrieben, hatte ich mich dazu entschieden hierfür aus 2 eine zu machen.

Raustrennen der rostigen Stellen / Unterkante.
Reparaturbleche wieder selber gebastelt :-)
Das äußere Hutprofil hab ich von der neuen Ersatzklappe abgemacht (kann ich hier mit meinen Mitteln nicht so einfach herstellen).
Öffnungsmechanismen wieder angebracht.
Und die Öffnung für das Schloß hergestellt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 12. Februar 2018, 18:26

Zum Abschluß konnte ich dann auch die Schloßfalle an er richtige Stelle wieder anbringen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1840
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 6x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Montag 12. Februar 2018, 22:41

Schick!

Profile mache ich gelegentlich, indem ich den Knickbereich leicht und möglichst gleichmäßig leicht einflexe.
Dann etwas dickeres Blech, kann 1mm und etwas mehr haben, Profil auf Knicklinie anlegen und jeweils innenseitig des Knickes des gewünschen Profils einflexen.
Unbedingt genug Fleisch belassen! Notfalls anschließend ein paar Punkte setzen.

So vorbereitet kann man es sogar abschnittsweise biegen oder mit zwei Winkeleisen im Schraubstock.

Gibt schöne scharfen Knick, der sonst so nur mit Profiwerkzeug zu erzielen ist.

Frank
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 13. Februar 2018, 16:10

Ich hab ne kleine Kantbank für den Schraubstock, die Länge reicht aber nicht.
Außerdem fand ich es so einfacher :-).
Brauchte keine Abrundungen an den Enden herzustellen usw :-)
Benutzeravatar

fourgonette
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1840
Registriert: Freitag 31. Juli 2015, 21:11
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 6x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von fourgonette » Mittwoch 14. Februar 2018, 00:09

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 13. Februar 2018, 16:10
Ich hab ne kleine Kantbank für den Schraubstock, die Länge reicht aber nicht.
Außerdem fand ich es so einfacher :-).
Brauchte keine Abrundungen an den Enden herzustellen usw :-)
Selbst wenn die Länge reicht, wird es mit solchen Vorrichtungen oft nicht so kantig wie das original.
Bei dickerem Blech, das man so verwenden kann, sind die Rundungen sehr einfach zu schweißen.

Und manchmal hat man eben kein Zweitexemplar, von dem man Teile verwenden kann.

Frank
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:28

Auf der Tankseite dann etwa das selbe Spiel.
Hierbei konnt ich ein Teilstück vom Hutprofil der Reserveradklappe verwenden :-)

Mal sehen wie das nach dem Lackieren aussieht. Ggf such ich mir im Lauf der Jahre doch 2 gute original Klappen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Stolle
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 831
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 13:03
Wohnort:
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 1x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Stolle » Donnerstag 22. Februar 2018, 18:56

Siegfried hat geschrieben:
Donnerstag 22. Februar 2018, 18:28
Auf der Tankseite dann etwa das selbe Spiel.
Hierbei konnt ich ein Teilstück vom Hutprofil der Reserveradklappe verwenden :-)

Mal sehen wie das nach dem Lackieren aussieht. Ggf such ich mir im Lauf der Jahre doch 2 gute original Klappen.

Wie vom Fachmann gemacht. :Hammer: :Hammer: :Dhoch:
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 22. Februar 2018, 19:32

Ne.
Ein richtiger Karosseriebauer hätte das sicher besser hin bekommen.
Oder direkt ein Neuteil genommen, aber nicht diese Zeit investiert.
Antworten