Restauration Acadiane

Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 2. August 2018, 20:12

Heute dann noch die Verkabelung gemacht.

Ich hab mir das so zusammengebaut, das ich die zwischen die original Stecker Rücklicht und Kabelbaum einschleife.

Die farblichen Markierungen hab ich von den Angaben WHB übernommen :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1154
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 4x
Danke erhalten: 3x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Donnerstag 2. August 2018, 20:41

Warum verwendest du keine 13polige Steckdose?

Ich habe bei mir inzwischen alles auf 13polig umgestellt. Es ist einfach angenehm, auch am Anhänger Rückfahrscheinwerfer zu haben und sich nicht vorab entscheiden zu müssen, ob man lieber NSL oder Dauerspannungsversorgung nutzen will.

Die Anhänger bekommen einen Kombistecker wie z.B. der hier. Nie wieder Hantieren mit oder vor allem Suchen von Adaptern :cool:
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Donnerstag 2. August 2018, 22:21

Weil ich keinen Anhänger mit Rückfahrscheinwerfer oder Nebelschlußleuchte habe und auch kein Dauerplus am Anhänger brauche.
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von HaPe » Donnerstag 2. August 2018, 22:32

Siegfried, warum montiert Du die japanischen Steckverbinder?
Beim Fahrig, http://www.oldtimer-electrique.de bekommt man doch schöne Original aussehende Steckverbinder.
Ha-Pe
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 3. August 2018, 07:18

Sieht man doch nachher eh nicht.
Sind die Japan Teile schlechter?
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von HaPe » Freitag 3. August 2018, 08:48

wenn man dran schrauben muss, sieht man es doch .... :-D
Ha-Pe
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 3. August 2018, 18:31

1) schraub ich dran :-)
2) verschwinden die so tief in den hinteren Kotflügel, das ich das zwar weiß aber sicher nicht sehe :-D
außerdem will ich da eh nicht mehr so schnell dran.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 3. August 2018, 20:19

Nachdem dann endlich mal die richtigen Ersatzteile da sind, kann ich die Bremse hinten fertig machen.

Beim öffnen der Bremse sind unten die nicht erlaubten Zentrierstück zu erkennen, hier gehören Excenter hin.

Wenn man alles ausgebaut hat, bleiben bis auf die Abstandsstifte nur noch die Einstellnocken an der Ankerplatte.
Diese sollte man auf jeden Fall in dieser Bauphase wieder richtig gangbar machen. Falls einer abreißt, es gibt den auch als Ersatz - dann aber nicht zum verstemmen sondern verschrauben.

Alles reinigen und mit Kupferpaste an den Dreh- und Gleitstellen wieder zusammenbauen (Einbaulage Bremsbacken beachten!).
Mit einem Zentrierwerkzeug kann man die Bremstrommel abgreifen und das Maß auf den Bremsbacken übertragen, ggf mit den Excenter nachstellen.

Bremstrommel drauf und ...
starke Laufgeräusche -> Lager defekt (abschmieren hat nix gebracht)
Mit dem Werkzeug hab ich die Ringmutter nicht abbekommen, also aufbohren und sprengen.

Hier sieht man die Laufspuren im Kugellager die für die Geräusche verantwortlich sind.

Größenvergleich Radlager 2CV (oben) und Acadyane (unten).
Der Durchmesser ist etwas größer.

Mit der Gewindefeile das Gewinde nachgearbeitet, somit läßt sich die Ringmutter etwas besser rein drehen.

Ringmutter links 2CV, rechts Acadyane.

Nach fertiger Montage keine Laufgeräusche - so wie es sein sollte.

Mit den Einstellnocken noch die Bremsbacken ran drehen.
Fertig.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2863
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: Entenhausen
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 26x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Freitag 3. August 2018, 20:27

Dann konnte ich auch mal mein Zusatzfach ausprobieren :-)
Blech mit seitlichen L-Profilen liegt am Rahmen.
Dazwischen rutscht die Schublade.
Geht über die gesamte Breite, und ist über die Reserveradklappe zugänglich.
Feintuning wie Kantenschutz fehlt noch.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Stolle
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 831
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 13:03
Wohnort:
Danke gesagt: 7x
Danke erhalten: 1x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Stolle » Freitag 3. August 2018, 20:54

Perfekt. :kueken: :kueken:
Antworten