Restauration Acadiane

Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3631
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 54x
Danke erhalten: 163x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Montag 28. Mai 2018, 21:23

Wir arbeiten uns nach vorne.
Als Getriebeeinheit hab ich mir vor ca 20 Jahren schon ein AMI 8 Getriebe organisiert.
Erkennbar an dem Schaltstock und dem Einstich an der Hauptwelle.

Alles erst mal entfettet/entölt - soweit es erstmal ging.

Beim öffnen des oberen Deckels unbedingt auf die Feder und die drunter sitzende Kugel achten, die fällt schon mal gern ins Getriebe.
Wäre jetzt hier nicht so schlimm, weil man gut dran kommt.
Im eingebauten Zustand ist das dann schwieriger.

Hab den Deckel abgenommen, weil er noch durch einen mit 2CV Schaltstock getauscht wird, ich mir den Zustand von Getriebe ansehen wollte und um die Ringmutter zusätzlich zu sichern.
Die dreht sich gern schon mal los, und dann hakt das ganze.
Passiert meist beim Rückwärtsfahren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

HaPe
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1228
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 00:10
Wohnort:
Danke gesagt: 34x
Danke erhalten: 65x
Sternzeichen:
Alter: 63

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von HaPe » Dienstag 29. Mai 2018, 11:55

Mach bitte die Lagerfläche der Primärwelle blitzblank, sonst gibt es komische Geräusche während des Aukuppelns....:-)

Ich finde das Ami Getriebe viel zu lang übersetzt.
Ha-Pe
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3631
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 54x
Danke erhalten: 163x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 29. Mai 2018, 20:30

Hab ich schon sauber gemacht. Sieht man auf dem anderen Bild schlecht.
Werd das aber auch nochmal nacharbeiten.
Ich versuch das mit dem Getriebe, ist halt Acady Übersetzung und mit VISA davor sollte es doch gehen.
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3631
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 54x
Danke erhalten: 163x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 29. Mai 2018, 20:47

Den hinteren Deckel hab ich abgebaut, weil dort einer mit Schalter Rückfahrscheinwerfer demontiert wird.

Legt man den Rückwärtsgang ein, kommt die rechte Schaltstange nach hinten weiter raus und drückt dann auf den Schalter.

Beim Montieren des oberen Deckels muß man drauf achten, das die Schaltstange in den Aussparungen der Gestänge paßt, sonst kann es passieren das man eine beim Anziehen der Schrauben zum Durchbrechen bekommt - dann sehr ärgerlich.
Natürlich auch auf Feder und die Kugel achten.

Vorm Aufschrauben des Deckels kann man auch schön das Getriebeöl einfüllen (ca 0,9l - bis Unterkante Einfüllschraube rechts im Getriebe).

Danach konnte das Getriebe schon mal an seinen vorgesehen Platz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar

Dolly-Manne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3832
Registriert: Freitag 20. Januar 2012, 09:02
Wohnort: Schriesheim Kohlhof
Danke gesagt: 24x
Danke erhalten: 25x
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Dolly-Manne » Dienstag 29. Mai 2018, 21:39

Siegfried hat geschrieben:
Dienstag 29. Mai 2018, 20:47
Den hinteren Deckel hab ich abgebaut, weil dort einer mit Schalter Rückfahrscheinwerfer demontiert wird.


Demontiert ?
Oder montiert ? :roll:
Manne mit dem Scheifele.
Ich kann vieles aber nicht alles
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3631
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 54x
Danke erhalten: 163x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 30. Mai 2018, 07:11

Richtig !
Montiert wird (auch schon ist) :-)
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 40x
Danke erhalten: 91x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 30. Mai 2018, 09:01

Wie es aussieht, baust du das Getriebe gleich mit montiertem Querschalldämpfer ein. Macht echt Sinn... :-)
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3631
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 54x
Danke erhalten: 163x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 30. Mai 2018, 19:19

Klar, warum soll ichs mir schwerer machen.
Man muß nur immer früh genug alles da haben, bzw bestellen :-).

Schalldämpfer ist aber ja noch nicht fest, nur in den Schrauben eingehängt.
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1605
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 40x
Danke erhalten: 91x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Mittwoch 30. Mai 2018, 20:29

Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 30. Mai 2018, 19:19
Man muß nur immer früh genug alles da haben, bzw bestellen :-)
Bzw. früh genug die Erkenntnis haben.
Den Schalldämpfer himself hatte ich früh genug da... :|
Und das Einfädeln war dank der Kat-Monolithen (und deswegen noch weniger Platz) ein besonderes "Vergnügen"... Wurde nur noch getoppt durch die Kühlluftleitbleche für die Bremsscheiben...
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht)
Benutzeravatar

Themenersteller
Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3631
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 54x
Danke erhalten: 163x

Re: Restauration Acadiane

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Mittwoch 30. Mai 2018, 21:12

Ich hab ja den KAT in den Heizbirnen (siehe weiter oben), somit keine Platzprobleme.
Hoffe der Motor kommt demnächst auch an seinen Platz.
Aber das wird ja hier auch abgelichtet :-)
Antworten