Enten-Zombie

Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12134
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 23x
Danke erhalten: 31x
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Birne » Dienstag 19. April 2011, 18:12

Ja, da fehlt der Gummistopfen.
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

Erpelfan
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 776
Registriert: Dienstag 6. April 2010, 09:07
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 40

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Erpelfan » Freitag 22. April 2011, 08:17

Jetzt ist es da und es kann über die feiertage weiter gehen :lol:
Tiefer geht es immer
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Freitag 22. April 2011, 08:45

Jupp ! :Dhoch: :Dhoch: :Dhoch:
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Freitag 22. April 2011, 12:55

So , Karfreitag und das naächste Problem :
die Gaszug Rückzugfeder zwischen Vergaser und Motorlüftergehäuse . Von wo nach wo muß da eine Feder gespannt werden ? Mein Gaszug geht nicht zurück . Am Vergaser selbst ist eine kleine Feder . die auf der Klappenwelle sitzt , gebrochen (die äußere) , kann ja aber nicht die genannte sein .
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13122
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Minimum » Freitag 22. April 2011, 13:39

am Lüfterkasten ist ein kleiner Draht eingehakt :suche: da kommt die Feder dran
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Freitag 22. April 2011, 14:08

:Danke: , die sch... Feder fehlt natürlich !

Frohe Ostern :hy:
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

gurmil

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von gurmil » Freitag 22. April 2011, 14:57

kudder hat geschrieben::Danke: , die sch... Feder fehlt natürlich !

Frohe Ostern :hy:
Da meine Feder gebrochen war habe ich ersatzweise bis ich eine andere Feder hatte einen Motorradschlauch genommen!
Da der ja schon rund ist kann man prima Ringe rausschneiden und je breiter der Ring, desto straffer ist alles! :-D
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Samstag 23. April 2011, 16:55

Moin mal wieder ,
wie kann ich beim ausgebauten Scheibenwischermotor ein Funktionsprüfung machen ? Möchte vor Einbau der Wischereinheit wissen , ob der Motor läuft . Kabelbaum nicht vorhanden ! Gibt es eine "Notverkabelung" zum Prüfen ? Stecker hat vier Kontakte .
Hier Foto :
Wischermotor 001.JPG
Im zusammengebauten Zustand ließ sich die Wischereinheit nicht bewegen . Ohne Motor ist die Mechanik gängig . Hat der Motor so viel Kraft , daß man ihn mit dem Gestänge nicht bewegen kann ?
:Danke: für alle Antworten .

Gruß

Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4118
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Mosel » Samstag 23. April 2011, 18:24

gurmil hat geschrieben:
kudder hat geschrieben::Danke: , die sch... Feder fehlt natürlich !

Frohe Ostern :hy:
Da meine Feder gebrochen war habe ich ersatzweise bis ich eine andere Feder hatte einen Motorradschlauch genommen!
Da der ja schon rund ist kann man prima Ringe rausschneiden und je breiter der Ring, desto straffer ist alles! :-D
Alternative: Sitzgummi mit den beiden Haken dran

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4118
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Mosel » Samstag 23. April 2011, 18:37

kudder hat geschrieben:Moin mal wieder ,
wie kann ich beim ausgebauten Scheibenwischermotor ein Funktionsprüfung machen ? Möchte vor Einbau der Wischereinheit wissen , ob der Motor läuft . Kabelbaum nicht vorhanden ! Gibt es eine "Notverkabelung" zum Prüfen ? Stecker hat vier Kontakte .
Hier Foto :
Wischermotor 001.JPG
Im zusammengebauten Zustand ließ sich die Wischereinheit nicht bewegen . Ohne Motor ist die Mechanik gängig . Hat der Motor so viel Kraft , daß man ihn mit dem Gestänge nicht bewegen kann ?
:Danke: für alle Antworten .

Gruß

Sven
Sodele,
Motor kann wegen der Winkelgetriebes nicht von Hand durchgedreht werden.

Wenn ich das auf Deinem Bild sehe, geht eine schwarze Strippe auf das Gehäuse. Das ist die Masse.

Und wenn ich den Schaltplan richtig verstehe, müsste die blaue Strippe das Plus sein. Damit müsste der Motor dann laufen. Natürlich ohne Endabschaltung, dazu müsstest Du dann den Umschalter anschliessen.

Viel Erfolg wünscht
Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Antworten