Enten-Zombie

Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Dienstag 5. April 2011, 20:42

:Danke: :Danke: :Danke:
Werd ich dann mal so machen .
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Samstag 9. April 2011, 19:38

Moin zusammen ,
kann mir wohl jemand ein Foto von der Dachholmverkleidung Fahrerseite mailen oder hier einstellen ? Möchte morgen die Innenverkleidungen einkleben , damit ich die hinteren Fenster einsetzen kann . Weiß nicht mehr , wie es auf der Fahrerseite aussehen muß , da läuft ja der Kabelbaum unter dem Filz . Zeichnete der sich doll ab ?
Danke
Sven
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Geflügelwurst
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 140
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 20:29
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Geflügelwurst » Sonntag 10. April 2011, 11:41

Hey Kudder,

Foto hab´ichleider nicht davon, aber meine Verkleidung ist ja erst seit einer Woche ´runter. Also: der Kabelstrang ist tatsächlich nur mit Gewebeklebeband (wow, ein Hoch auf die deutsche Sprache) ans Blech geklebt. Natürlich ordentlich Kabel neben Kabel und nicht als verdrehte Wurst. Und dann einfach den Filz drüber.

Sieht man eingebaut nur, wenn mann :suche:

LG, jörg (der heute in Herten weitermacht)
Zu meiner Zeit gab es Dinge, die man tat, und Dinge, die man nicht tat, ja, es gab sogar eine korrekte Art, die Dinge zu tun, die man nicht tat.(Peter Ustinov)
Benutzeravatar

Geflügelwurst
ist schon mal mitgefahren
ist schon mal mitgefahren
Beiträge: 140
Registriert: Montag 24. Januar 2011, 20:29
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Geflügelwurst » Sonntag 10. April 2011, 11:42

...natürlich auch, wenn frau :suche:

(da war ein n zuviel)
Zu meiner Zeit gab es Dinge, die man tat, und Dinge, die man nicht tat, ja, es gab sogar eine korrekte Art, die Dinge zu tun, die man nicht tat.(Peter Ustinov)
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13120
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Minimum » Sonntag 10. April 2011, 11:45

Gute Frage :roll:
offt gemacht aber nie drüber nachgedacht :oops:
Die Kabel so verlegen, das der Filz...... :roll: :roll: :roll:
Ich mach morgen Fotos, fast peinlich :oops:
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Sonntag 10. April 2011, 12:31

Und noch ne Frage , die die Welt nicht braucht : mit wievielen Schrauben ist das Fliegengitter hinter der Lüftungsklappe unten befestigt ? Habe in der Traverse unterm Scheibenrahmen nur drei Muttern , aber mehr Befestigungspunkte im Netz . Mir scheinen also diese Einsteckmuttern zu fehlen . Hat jemand die Artikelnummer , ich finde sie beim Franzosen nicht . Die Lüftungskappe selbst : gehört die breitere Seite nach oben ? Ich glaub , ich bin schon bekloppt !
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13120
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Minimum » Sonntag 10. April 2011, 13:34

neee, nicht bekloppt :Bauchhalt:
das kenn ich, mit den Klammern fehlen
Bastel mal mehrere Enten auseinander und versuch eine mal fertig zu bauen, es fehlen immer die ...
und dann haste Kisten und Fächer wo alles drin ist und du findest die ...nicht :oops: :oops: :oops:
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4117
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Mosel » Sonntag 10. April 2011, 15:43

Du findest die schon..... sobald Du die Befestigung anders gelöst hast ;-)

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Freitag 15. April 2011, 21:35

Moin zusammen ,
hier mal zwei Fotos :
Entenplan 112010 017-2.jpg
Entenplan 112010 001.jpg
Liegt das einzelne Kabel hinten unter der Filzverkleidung , oder läuft es über das nackte Blech ? Wird es mit dem Tankgeber verbunden ? Kann mir jemand ev. ein Foto von der Stelle einstellen , wo das vordere Kabel (Kabelstrang) aus der A-Säule kommt ?
Danke für eure Mühe .

LG
Sven
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Freitag 15. April 2011, 22:11

Hallo Sven,
rischtisch, der Kabelstrang verläuft durch die A-Säule und kommt unterhalb des Scheibenrahmens raus. Schieb mal von oben zuerst einen Draht-alten Bowdenzug oder ähnliches-durch, siehst dann schon, wo der rauskommt. Foto hab ich jetzt leider keins parat. Wenns so nicht klappt, sag Bescheid, dann muss ich nochmal raus und mein Entchen wecken.
Da rödelst Du dann den Kabelbaum mit Gaffaband fest und zwirbelst ihn langsam durch. Von unten schieben, von oben mit Gefühl ziehen. Nicht zu stark reissen, sonst flutscht der Draht raus.
Am Besten gehts, wenn Du die Stecker etappenweise übereinander verklebst, so dass ein Stecker über dem nächsten klebt.
Alles auf einmal gibt ne dicke Steckerwurst, die nur sehr schwer durch geht.
Zu 2. Jau, das ist das Tankgeberkabel.
Wird genau da verlegt, wo es auf deinem Foto baumelt, unter dem Filz.
Ich hoffe, Du hast tankseitig alles schön blank gemacht und mit Boschfett eingepackt und auch das Massekabel angeschlossen?!?
Denk auch an die Verkabelung fürs Taxameter...
:Bauchhalt: :Bauchhalt: :Bauchhalt:
Ölige Grüsse, Andreas
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Antworten