Enten-Zombie

Benutzeravatar

Frittenente
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 948
Registriert: Freitag 9. Januar 2009, 14:10
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 29

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Frittenente » Sonntag 30. Januar 2011, 14:31

Ich habe für die Fettigen Arbeiten eine Airlesspistole von Wagner, mit der lässt sich auch das Sanders verarbeiten und man braucht keinen Kompressor. Funktioniert einwand frei.

Ich würde allerdings erst alle Hohlräume mit Fluidfim vorbehandeln und dann nach einpar Monaten Sanders nachjagen, da der Fluidfilm ein viel viel besseres Kriechvermögen hat als das Sanders.

Fluidfilm kann man auch schon bei Temperaturen um die 4-5 °C recht gut verarbeiten. Das Sanders erst wenn es draußen richtig warm ist, am Besten im Hochsommer.
Viele Grüße,

Stefan

Lieber Fett statt Rost!

Bild
Benutzeravatar

dollytom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2237
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 22:51
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von dollytom » Sonntag 30. Januar 2011, 16:22

tss tss,
bis kudder den Lack draufhat und alles zusammengebaut hat ist april, mai

und dann reicht sanders.

ausserdem zieht man mit der hohlraumlanze einmal durch die schweller etc, und dann ist da eher zuviel fett drin....
nach oben kriechen kann es dann in ruhe, die feuchtigkeit und der rost sind eher oben.
ich hab noch keinen Schweller etc oben zuerst rosten sehen :-)
nur echt mit dem grünen draht und dem roten KolbenbolzenZiegelstein. Nehmt mich bloss nicht Ernst. Mein Vorname ist nämlich anders.
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Dienstag 15. Februar 2011, 19:14

So , habe gestern den Lacker dagehabt . Er hat sich die Ente angeschaut und mir einen Preis genannt : Wenn ich die Vorarbeiten selbst mache (spachteln , schleifen) kostet mich die Komplettlackierung innen und außen 900 Euronen . Sollten sich Stellen zum Nacharbeiten ergeben , sprechen wir ab , ob ich das mache , oder er die Arbeiten übernimmt . Dann wird es natürlich ein Bißchen teurer . Ich denke , der Preis ist sehr in Ordnung . Zum Einsatz wird Mercedes elfenbein LKW-Lack kommen , wie er auch auf meiner Vespa ist . Leider hat sich dabei ergeben , daß ich die Motorhaube komplett entlacken mußte , da sage und schreibe drei komplette Lackschichten aufgetragen waren , und die obere schon riß . Wieder eine Sch...arbeit mehr , aber nach ca. 6 Stunden Schleifen erledigt . Nun kann ein neuer Lackaufbau erfolgen .
Motorhaube 009.JPG
Schönen Abend
Sven , der seine nachbarn wohl mal zum Grillen einladen muß :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Dienstag 15. Februar 2011, 19:27

Sauber, sauber, Kudder! Sieht richtig schick aus! Wie wärs, die Haube nur mit Klarlack zu lacken? :roll:
Sven , der seine nachbarn wohl mal zum Grillen einladen muß
Übrigens, ich glaub, wir sind doch fast Nachbarn, die paar Kilometer.... :rofl: :rofl: :rofl:
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Dienstag 15. Februar 2011, 20:45

Meine Tochter sagte auch schon : mach doch die ganze Ente so , ist doch cool ! Aber ich glaube , dann jagen sie mich aus der Siedlung . :eek: Von Bonn aus kannst du die Bratwurst ja schon fast riechen :Bauchhalt: :Bauchhalt: :Bauchhalt:
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Montag 7. März 2011, 22:40

Kudder, was ist los, 3 Wochen keine neuen Berichte?

:wasguckstdu:
Projektpause?
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Dienstag 8. März 2011, 07:24

Nö , hab die Sitzgestelle entrostet und neu lackiert . Viel zu tun ist auch (im Geschäft) . Außerdem spare ich ja nun auf die Lackierung , ohne die ich die Hütte nicht aufs Chassis bekomme . Dann kann es richtig weitergehen . Denke aber , daß ich Ende März soweit bin .
Bis dahin beschäftige ich mich an der Ente mit Dingen , die eigentlich noch nicht nötig wären , aber die man schon erledigen kann :-D .
Gruß
Sven
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Mittwoch 9. März 2011, 17:26

Genau, schon mal die Ventildeckel polieren und das Ent frisieren...
Ist ganz einfach und kostet nix-brauchst nur die Zündkabel kämmen
:rofl: :Bauchhalt: :rofl: :Bauchhalt: :rofl: :Bauchhalt: :rofl: :Bauchhalt: :rofl: :Bauchhalt: :rofl: :Bauchhalt:
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3156
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Mittwoch 9. März 2011, 18:17

Bin heute nachmittag noch mal beim Lackierer gewesen , um abzuklären , wie lange die Dichtmasse durchhärten muß , um sie überlackieren zu können . Werd diese Woche die diversen Fugen mit Sikaflex 221 (schon da) ausspritzen und dann übernächste Woche die Hütte lackieren lassen , damit der Zusammenbau endlich anfangen kann . Sämtliche Ein- und Anbauteile sind schon fertig überarbeitet (entrostet , grundiert und lackiert) . Brauch dann noch neuen Kabelbaum , den ein oder anderen Hebel und Schalter , die ein oder andere Tür , den ein oder anderen Kotflügel , das neue Dach ... :roll: . Aber es geht dann weiter . Jetzt wird das Wetter ja auch langsam schrauberfreundlich .
Vorfreudige Grüße
Sven
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Mittwoch 9. März 2011, 21:00

Ja denn, frohes Schaffen und gutes Gelingen!
Ans Lackieren wolltest Du dann doch nicht ran? Traust dich nicht oder hast Du so hohe Ansprüche an die Qualität?
Ist wirklich nicht soo schwer, beim Füllern kann man schon mal üben.
Ein paar Nasen werden dann schon drin sein, passiert mir auch, aber dafür gibts dann Lackhobel und Schleifblüten.
Kriegt man alles wieder weg.
Mir ist das einfach zu teuer, ein Stammtischkollege hat jetzt nen Lacker gefunden, der ruft schon 600 Euronen nur für die Lackierung der Hütte auf. OK, incl Vorarbeiten, das ist bei dem Ding auch ne ganze Menge.
Aber mir immer noch zu teuer.
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Antworten