Enten-Zombie

Benutzeravatar

Rennente
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 9436
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 01:07
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Rennente » Dienstag 27. April 2010, 19:34

Birne hat geschrieben:So, hier nun meine Idee mit der Verlängerung:

Versuche, das Stück Gewinde auszubohren. Wenn du es abgeflext hast, kommst du ja gut ran.
Okay!
Sorum könnte das funzen.
Ich hatte gedacht Du meintest die Strebe zu verlängern!
Sorry!
Sorry, bin gerade mal in die Abteilung der
kantigen Karosserieform abgewandert.
Grüße Wolfgang
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12134
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 23x
Danke erhalten: 31x
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Birne » Dienstag 27. April 2010, 19:37

Ja. Und wenn kein zweites Auge zur Verfügung steht, dann kann man sich auch mit einem Stück Stahl oder einer passenden Mutter behelfen:
federtopfauge2.jpg
Ich sach ja: Bilder sind einfacher als Worte :Dhoch:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Dienstag 27. April 2010, 19:46

Danke für die Bilder , aber es wird nicht nötig sein , da ich ja immer noch auf die benötigte Länge komme . Lediglich das Stück Gewindestange , das im Trägerende verschwindet , ist zwei cm weniger tief im Trägerende drin . :kueken:
Die Federtöpfe scheinen auch noch die originalen zu sein . Es ist der Stempel mit Datum des Zulassungsjahres drauf .
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4117
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Mosel » Dienstag 27. April 2010, 19:50

Kannst auch ein Auge von der Acady nehmen, die sind auch länger...

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13120
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Minimum » Mittwoch 28. April 2010, 16:44

Birne hats mal eben mit Photoshop gelöst :kueken: schweissen am PC
V195±2,5mmH280±2,5mm
Benutzeravatar

Mosel
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 4117
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 07:41
Wohnort: Schduergert
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 4x
Sternzeichen:
Alter: 54
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Mosel » Mittwoch 28. April 2010, 18:22

genau.... 500mal auf Metallfolie ausdrucken, aufeinanderkleben, Gewinde reinschneiden ..... fertsch

Mosel
nichts zerlegt sich wie ein Citroen
Bild
Benutzeravatar

Chevy-Tom
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 2354
Registriert: Sonntag 27. September 2009, 15:58
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 53

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Chevy-Tom » Mittwoch 28. April 2010, 22:29

Antoine hat geschrieben:Kannst auch ein Auge von der Acady nehmen, die sind auch länger...

Mosel
oder Notfalls die Verlängerten (zum Tieferlegen)vom Franzosen nehmen,die sind soweit ich weiß auch 2 cm länger!
Gruß aus Bayern
Tom Bild


I need not drive fast to attract attention!
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12134
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 23x
Danke erhalten: 31x
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Birne » Mittwoch 28. April 2010, 22:44

Tief genug?
Bild
:rofl:
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Donnerstag 29. April 2010, 23:09

Kudder,
ein Gewinde muss mindestens so tief in der Mutter sitzen, wie es an Durchmesser hat, um ausreichend zu tragen.
Beim Topfgewinde würde ich sicherheitshalber noch ein paar mm drauflegen.
@Birne, das wird so nicht funzen.
Das Einstellauge mit dem Gewindestummel drin kommt so näher an den Topf und verhindert so, dass aufs richtige Mass eingestellt werden kann.
Und ausbohren wird wohl schwierig werden.
Denn, wenn diese Gewindestange abreisst, dann muss die Stange aber schon extremrostverschweisst :vogel: sein mit dem Auge.
Dann wirds mit nem Gewindeausdreher nix werden und so sauber mittig bohren und dann noch das Feingewinde nachneiden....
Ich würd nen guten gebrauchten Topf suchen oder den Bausatz vom F ordern.
Andreas
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Samstag 1. Mai 2010, 10:27

Moin und schönen Maifeiertag . Feiertag ist Arbeitstag , ich möchte die Federtöpfe ölen . Welches Öl nimmt man da vorzugsweise ? Hab mal gelesen , man sollte die Federtöpfe mit Rhizinusöl spülen . Ist das richtig ? Wenn ja , wo bekommt man das in ausreichenden Gebinden ? Wenn nein , welches Öl ist das richtige ?
:Danke: und schönen Gruß
Sven
Blech klingt , Plastik springt ...
Antworten