Enten-Zombie

Benutzeravatar

NT81Bonn
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 6370
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 21:35
Wohnort:
Danke gesagt: 0
Danke erhalten: 0
Sternzeichen:
Alter: 55
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von NT81Bonn » Sonntag 18. April 2010, 21:48

Wenn Du die Töpfe nicht aus dem Rahmen rausbekommst, kannst Du auch die Flex einsetzen.
Sollte man nicht machen bei Rahmen, die erhalten oder restauriert werden müssen oder sollen, aber wenn der tot ist und nicht grad ein seltenes, altes Stück, dann nimm die kleine Flex mit dünner Scheibe. Hab so schon schnell hoffnungslos verrottete Töpfe in kurzer Zeit rausbekommen. Das Führungsrohr am Rahmen, wo das Gewinderohr drinsitzt, auf etwas mehr als dem halben Durchmesser wegflexen, dann kannste den Topf rausnehmen. Wenns rottig ist, kannste das Gewinderor direkt mit durchflexen, beim Sorglos-Paket sind neue dabei und die sind gut!
Ich weiss, jetzt werden wieder einige meckern, ich würde das wie schon gesagt auch nicht bei erhaltenswerten Rahmen machen.
Die Stossdämpferbolzen kriegste auch mit nem 26er Ring raus. Und immer dran denken: Caramba-nicht caracho, sondern sprühen
:Arbeite:
Andreas
Meine Beiträge können Spuren von Ironie, Uran, purer Boshaftigkeit, Fachwissen, Erdnüssen und Popcorn enthalten!

Bild

https://www.facebook.com/EntenmannBonn/

http://www.entengeschnatter.de === Bonner Entenstammtisch
Benutzeravatar

icemann

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von icemann » Montag 19. April 2010, 19:28

sprühen und wirken lassen notfalls mal etwas tee oder kaffee genießen und dann mit der ruhe wieder sprühen und dann gemütlich schrauben :hy: :drink: :hy:
Benutzeravatar

Schwarzrost

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Schwarzrost » Montag 19. April 2010, 21:56

Die Dämpferbolzen im Bereich des inneren Gewindes einfach mit ´ner Lötflammme warmmachen und schon lassen die sich herausdrehen. Hat bisher immer geklappt und schont auch das Material, da die Propanflamme im Grunde ja keine so enorme Hitze erzeugt.
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Samstag 24. April 2010, 13:07

Moinsens ,
habe gerade eine günstige Frontscheibe und Zündspule für 20 Euro gekauft . Die Scheibe ist original Citroen und es steht "saint cobain
/ glace luxrit BS" drauf . Ist das auch Sicherheitsglas :?: E2-Zeichen ist auch drauf .
Gruß
Sven
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

Schwarzrost

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Schwarzrost » Sonntag 25. April 2010, 07:09

Sieh dir mal die Kante der Scheibe an. Wenn da die einlaminierte Folie zu erkennen ist, dann hast du ´ne Verbundglasscheibe. Ansonsten ist es normales Sicherheitsglas.
Benutzeravatar

culrich

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von culrich » Sonntag 25. April 2010, 11:46

.... und das schöner Sicherheitsglas springt immer so schön in tausend Teile, die man dann in den Heizungsrohren wiederfindet.
Das ist dann echt mühseelisch die wieder heraus zu bekommen :traurig:
Benutzeravatar

Themenersteller
kudder
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3155
Registriert: Samstag 12. Dezember 2009, 15:05
Wohnort:
Danke gesagt: 1x
Danke erhalten: 1x
Sternzeichen:
Alter: 54

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von kudder » Montag 26. April 2010, 14:42

Na , dann hab ich wohl die "Springscheibe" . Meine Folienscheibe ist leider beim Ausbau seinerzeit draufgegangen .
Blech klingt , Plastik springt ...
Benutzeravatar

icemann

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von icemann » Montag 26. April 2010, 15:51

junger mann mit ruhe und gelassenheit an scheiben gehen und etwas flutschi flutschi nehmen.

hab aber hier noch 20 gebrauchte da wenn du welche brauchst
auch andere von den vielen schlachtereien der enten.

versand ist halt nur nicht so gut, da sie leicht kaputt gehen.
Benutzeravatar

Birne
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 12134
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 20:40
Wohnort: Preetz
Danke gesagt: 23x
Danke erhalten: 31x
Kontaktdaten:

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Birne » Montag 26. April 2010, 16:23

Eine Entenscheibe kann jeder Autoglaser nach Vorlage schneiden, da es planes Glas ist. Bröckelglas würde ich meiden und nur Verbundglas nehmen.
Treffenbilder und andere Fotos unter www.2cv4.eu Bild
Benutzeravatar

Minimum
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 13120
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 15:48
Wohnort:
Danke gesagt: 3x
Danke erhalten: 23x
Sternzeichen:
Alter: 62

Re: Enten-Zombie

Ungelesener Beitrag von Minimum » Montag 26. April 2010, 16:43

Fehlt da nicht das Wasserzeichen, wie wir es früher genannt haben?
V195±2,5mmH280±2,5mm
Antworten