Wegfahrsperre auf chilenisch

Kuriose und lustige Geschichten mit der Ente
Benutzeravatar

Danyel
hat ne Ente zerlegt
hat ne Ente zerlegt
Beiträge: 308
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2015, 19:10
Wohnort: Oberstedten
Danke gesagt: 11x
Danke erhalten: 5x
Sternzeichen:
Alter: 37

Re: Wegfahrsperre auf chilenisch

Ungelesener Beitrag von Danyel » Dienstag 24. September 2019, 10:48

Theob hat geschrieben:
Montag 23. September 2019, 19:51
danke,
dachte mehr so:
Gibt es einen Importeur in der EU?
Sonst dauert das wieder 6 Monate über meinen Kontakt in Valparaiso
guten Feierabend
Es gibt keinen Importeur dafür. Ich hab jahrelang den Wunsch gehabt eine argentinische Stoßstange an meiner Ente zu montieren. Hab auch argentinische 2CV-Teilehändler angeschrieben. Allesamt hatten sie Angst, daß das Teil ihrendwo im Hafen oder beim Zoll verschwinden könnte; desweiteren wären die Versandkosten excobitant da Sperrgut. Im alten 2CV-Forum meldete sich dann irgendwann jemand, der bereit war mir so eine Stoßstange mitzubringen, da er (soweit meine Erinnerung) in Argentinien wohnt und in Deutschland im Urlaub oder auf Famileinbesuch war.
Diese Stoßstangen sind allerdings nicht aus Inox sondern aus verchromten Stahl. Nach einem Jahr hab ich meine Stoßstange zu meinem Galvaniseur gebracht, da die argentinische Chromschicht nicht den deutschen Winter überdauerte. Die jetzige Beschichtung war zwar teuer, hält aber dafür schon fast 10 Jahre.
Citroën-Fahrer in 3.Generation
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1858
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 132x

Re: Wegfahrsperre auf chilenisch

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 24. September 2019, 12:08

M-ZE hat geschrieben:
Dienstag 24. September 2019, 08:03
die Steckleiste gab es da nicht, die Dachhaut war dierekt am Blech angeschraubt. für einen Nachbau ist das aber mit Sicherheit eine praktikabele Lösung um ein ungünstiges Knicken des Verdecks zu verhindern.
Ich weiß nicht... Wenn die Dachhaut direkt an der Klappe angeschraubt ist, dann knickt die ja doch ziemlich scharf. Vor allem, wenn sie dann zusätzlich direkt im Anschluss auch an der Karosserie angeschraubt ist.

Muss mir mal die Detaillösung der Mixte genauer anschauen. Ansonsten finde ich die Nachrüstlösung mit dem Gestänge und Scharnier am Dachholm gar nicht so schlecht. Einziges Manko ist, dass der Heckfensterrahmen oben in der Mitte nicht mehr gehaltert ist und nur bescheiden abgestützt wird.
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3990
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 212x

Re: Wegfahrsperre auf chilenisch

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 24. September 2019, 16:08

Da es sicher recht schwer wird einen 2CV Mixte zu finden, würd ich mir eher die Konstruktion bei einer Dyane ansehen :-D
Ggf könnte man die Befestigung auch anpassen
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1858
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 132x

Re: Wegfahrsperre auf chilenisch

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 24. September 2019, 16:43

Ist denn Mixte und Dyane 1:1 gleich? Dyane hat doch Blechklappe bis über das Heckfenster.
Und ich meine mich zu erinnern, dass in Dreibrunnen eine Mixte steht. Wäre also mal wieder ein Ausflug wert... :-D
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3990
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 212x

Re: Wegfahrsperre auf chilenisch

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 24. September 2019, 16:48

ÖÖÖÖHHHHHMMMMMM :eek:
Sehe ich da was falsch?
Der M-ZE hatte doch die Bilder im ersten Eintrag von diesem Posting, da sehe ich eine Heckklappe bis über das Fenster like Dyane.
Darauf seit ihr doch angesprungen, nicht auf Umbau große Heckklappe (das hatten wir ja vor ein paar Tagen schon)
Benutzeravatar

rubber duck
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 1858
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 11:48
Wohnort: 71665 Vaihingen Enz
Danke gesagt: 65x
Danke erhalten: 132x

Re: Wegfahrsperre auf chilenisch

Ungelesener Beitrag von rubber duck » Dienstag 24. September 2019, 17:04

:eek:
Hat die Mixte eine feste Klappe bis Oberkante Heckfenster?
Die hier gezeigte chiolenische / argentinische Ente hat den Anstoß gegeben, auch über große Heckklappen zu reden. Aber da ist man doch nicht dran gefesselt. Der eine denkt über einen Eigenbau aus zwei Standard-Heckklappen nach, der andere darüber wie es im Detail an einer Mixte aussieht. So what?
Das zweite Leben des Ferdinand (Restaurierungsbericht) / Ente auf Autogas (Umbaubericht) / 2CV-Wiki.de (das Marathon-Projekt)
Benutzeravatar

Siegfried
hat ne Ente wieder aufgebaut
hat ne Ente wieder aufgebaut
Beiträge: 3990
Registriert: Montag 19. Oktober 2015, 12:26
Wohnort: .
Danke gesagt: 81x
Danke erhalten: 212x

Re: Wegfahrsperre auf chilenisch

Ungelesener Beitrag von Siegfried » Dienstag 24. September 2019, 17:11

Achso.
Dann könnt man sich ja auch "Bäckertüren" anbauen, auch recht hübsch.
Geht halt dann nur nicht nach oben auf, sondern seitlich

https://www.andre-citroen-club.de/forum ... en/?page=3
Antworten