Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen

Willkommen im größten 2CV Citroën Forum Deutschlands!
Alles über die 2CV Ente, von Restauration bis zur Technik. Melde dich jetzt an und trete der 2CV Community bei.
Werbung
Motoren, Werkzeuge, Zubehör, Tuning, Chassis, Getriebe, Elektronik usw.
  • Benutzeravatar
von Fred  
Themenersteller
 Beiträge: 61
 Kilometer: 8.477
Mitgliedschaft Beiträge
#154822
Habe mir vor kurzen bei BURTON einen Satz Zylinder& Kolben gekauft.
Dem Anleitungs-Video nach zu urteilen, dachte ich, daß schon die Ringe auf den Kolben montiert sind, und die Kolben schon in den Zylinder stecken. Ist aber nicht so: sind alles lose Einzelteile!
Welcher Ring wohin kommt, ist wegen den verschiedenen Breiten, eigentlich selbsterklärend (auf dem 3teiligen Briefchen mit den Ringen, sind aber auch einfache Zeichnungen drauf, die dies darstellen).
Wollte die Kolben in die Zylinder einsetzen, da stand ich dann vor der Frage:"wie die Ringe positionieren. In sonstigen YouTube-Videos, gab es verschiedene Tips: von “je 120Grad” bis “je180Grad” versetzt. ( na wie nur? …ich wäre für je 180Grad gewesen).
Einer gab auch den Tip, daß die Ringe dringend mit der Laser- Markierung zum Feuer hin. Hatte die oberen Ringe , aber schon mit der Markierung nach unten eingesetzt, um die Laserung nicht zu “verbrennen”! Dachte sei einerlei wie rum die Ringe ein zu setzen, da ja auch nichts dazu dabei geschrieben stand.

Also mal bei BURTON “nachgefragt”, na wie denn nun einsetzen?!? Bekam zeitnah diese Antwort:

Es stimmt, dass die Kolbenringe heutzutage nicht mehr vormontiert sind.

Im Karton ist jedoch eine Beschreibung vorhanden. Sie zeigt an, welcher Kolbenring wo montiert ist, und die Kolbenringe sind bereits in der richtigen Position in der Schachtel, d.h. mit der Markierung nach oben.​

Für alle verfügbaren Motoren gilt, dass die Kennzeichnung “oben/top” oder das Herstellerlogo, in diesem Fall KS (Kolbenschmidt), nach oben zeigen muss.​

Außerdem müssen die 3 Kolbenringe um 120 Grad gedreht werden.

Hier sind einige Bilder der Beschreibung und Markierungen auf den Kolbenringen.

Also: meiner Meinung nach, kann man das was dabei war, nicht als “Beschreibung” ansehen! Beschreibung meinte er jenes Briefchen mit den Zeichen- Erklärungen, welcher Ring wohin kommt. Aber genau genommen, gerade dies wäre nicht nötig, da schon von der Ringbreite her, selbsterklärend. Aber “welche Ringseite Richtung Feuer”, steht nichts dabei (wenn dies so wichtig den soll). Und die Bemerkung “die Ringe liegen schon richtig rum im Briefchen”, finde ich ziemlich wenig- sagend (woher sollte man dies denn auch so wissen?)
Und bei näherer Betrachtung, war auf der Rückseite wirklich eine dreiteilige Mikrozeichnung (Gesamtgröße so Daumennagel), welches die Positionierung der Ringe anzeigt; dies aber anderst als im Schreiben: beide Kompressionsringe um 180Grad versetzt, und der Abstreifring dann einmal um 90Grad versetzt.

Na nun, wie denn nun wirklich?!?
Also ich finde es schon fragwürdig von Burton, die Unklarheit ob zusammengebaut oder nicht, und dann noch welche Ringenseite zum Feuer hin, zu einsetzen ist! Und dann noch die Mikrozeichnung mit den Ringpositionen, die sich mit der geschriebenen Empfehlung, widersprechen!
Am besten wäre es , wenn Burton ein “zusammen setzen”, auch gegen eine angemessene Gebühr, anbieten würde ! Einen einzelnen Kolben, wird zB sogar (nach Artikelbeschreibung), mit Ringen bestückt, ausgeliefert !

Hatte dann, verärgerkich, die beiden oberen Ringe wieder abgezogen, gedreht, und wieder eingesetzt (beide mittlere Ringe, hatte ich zufällig schon richtig rum eingesetzt); hatte ihnen aber nicht so gut getan, jedenfalls gingen sie danach etwas schwer in ihren Rillen! Musste sie dann etwas “einreiben”, um sie wieder leichtgängiger machen zu müssen!

Welche Positionierung schlagt ihr vor: je 180Grad, oder je 120Grad? … Oder sonst wie? Und in den Zylinder sonst einerlei, welcher Ring wie rum (zB: erster Kompressionsring Unterbrechung oben, zweiter Kompressionsring unten, Abstreifring dann wieder Unterbrechung oben)?
Und dies mit der “Ringmarkierung in Richtung Feuer”, auch so bekannt, oder vielleicht doch einerlei wie rum die Ringe einsetzen?

Gruß, Fred
Dieses Thema hat 8 Antworten


Nur angemeldete Benutzer können Antworten sehen. Bitte melde dich im Forum an, um alle Funktionen uneingeschränkt nutzen zu können.

Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
5 Antworten 
613 Zugriffe
von Birne
vor 4 Jahren
Kopfstützen montieren
von crissy  vor 3 Jahren  - In: Enten Restauration
28 Antworten 
2887 Zugriffe
von Birne
vor 3 Jahren
Stoßstange montieren
von Jörch  vor 2 Jahren  - In: Enten Technik
18 Antworten 
1322 Zugriffe
von sleeper
vor 2 Jahren
Auspuff montieren
von Ente1986  vor 1 Jahr  - In: Enten Technik
11 Antworten 
1183 Zugriffe
von Siegfried
vor 1 Jahr
7 Antworten 
270 Zugriffe
von coldandwarm
vor 4 Monaten
Werbung
Aus 3 macht 1

Ja - ist Edelstahl. Die Teile sind vom Franzosen, […]

Meine dritte Ente

Da ist nix verworren, die Nummer auf dem Blech ist[…]

Geschenke gefunden

Der Kram ist sicher weg :lol:

Wiederholungstäter

Könnt Ihr Euch vorstellen, wie schlimm es gew[…]

Die neuesten Beiträge



Die besten Restaurationen



Jetzt EntenCLUB beitreten